Podcast "ABCoholics"

Der Informations-Podcast auf Zeit

Vier Themen aus Wissenschaft und Gesellschaft. Innerhalb von 10 Minuten bringen wir's auf den Punkt, den Blick immer auf das Wichtigste gerichtet.
Einziges Kriterium für die Themenwahl: Der richtige Anfangsbuchstabe.

Von

Max

Adrian

Episoden: Neueste Episoden


Folge 2i – Inselbegabung – Information overload

In Folge i der zweiten Staffel sprechen wir über /*/Inselbegabte/*/, also Menschen die unfassbare Dinge tun können, dabei aber oft eingeschränkt sind und /*/Information overflow/*/, ein Phänomen bei dem wir aufgenommene Info nicht mehr verarbeiten

Nach einer einmonatigen Sommerpause habt ihr uns wieder. Gesundheitlich angeschlagen, doch voller Elan präsentieren wir euch für den Juli 2018 2 Themen die sich im weitesten Sinne um die Aufnahme und verarbeitung von Informationen drehen. Viel Spaß bei Folge i der zweiten Staffel! Der 1988 erschienene Film Rain Man beschreibt das Leben des Autistic-Savants Raymond Babbitt und machte das Krankheitsbild des Inselbegabten einem breiten Publikum bekannt. /*/Inselbegabung /*/ - also z.B. die Fähigkeit exakt zu wissen, was man an jeden Tag in seinem Leben gemacht hat - ist dabei ein sehr diverses Phänomen, das viele Ausprägungen haben kann, dessen Urspung aber nicht final geklärt ist. In unserem Alltag nehmen wir fast ganztags Informationen auf. Wichtige und unwichtige. Das kann zu einer Überflutung, einem /*/information overflow/*/ führen. Zwischen Mails, Nachrichten und Büchern kriegen wir kaum noch die Möglichkeit die aufenommene Information zu bearbeiten, zu bewerten. Max zeigt uns in unterschiedlichen Studien, dass das eher zu einem Verlust an Information führt und gibt uns Ratschläge, wie wir die Überflutung mit ein paar einfachen Tricks bewältigen können. Zwischen den beiden Themen hört ihr einen kurzen Ausschnitt aus dem Film Rain Man von Barry Levinson (1988). Angeborene Inselbegabung: Kim Peek: Grundlage für „Rain Man“: https://www.youtube.com/watch?v=dhcQG_KItZM Stephen Wiltshire: Zeichnet 5m große Panoramen von Städten aus dem Gedächtnis: https://www.youtube.com/watch?v=YfOWL8aeS74 Rex Lewis-Clack: Kann jedes Lied fehlerfrei auf dem Klavier nachspielen, nachdem er es einmal gehört hat: https://www.youtube.com/watch?v=NaHlPrKXNiI Erworbene Inselbegabung: Orlando Sarell: Hat ein exaktes Gedächtnis für jeden Tag seines Lebens - seit ihn ein Baseball am Kopf getroffen hat: https://www.youtube.com/watch?v=OWqNoGKJWBI Jason Padgett: Hat nach einem Schlag auf den Kopf angefangen Pi und Fraktale zu zeichnen ohne zu wissen was es ist und sieht alles in Einzelbildern: https://www.youtube.com/watch?v=MOcDWq9EtHc Daniel Tammet: „Brain-Man“ nimmt Zahlen als Formen wahr, hat 22.500 Nachkommastellen von Pi auswendig aufgesagt https://www.youtube.com/watch?v=Kf3-el-dJAw Reproduzieren einer Inselbegabung: Prof. Allan Snyder versucht „normale“ Menschen künstlich zu Savants zu machen: https://www.youtube.com/watch?v=NYAfmyMZe5g Information overload WiWo-Artikel zum Thema: https://www.wiwo.de/erfolg/trends/studie-multitasking-mindert-die-konzentrationsfaehigkeit/5571028.html

Erschienen: 01.07.2018
Dauer: 00:42:47

Podcast-Webseite: Episode "Folge 2i – Inselbegabung – Information overload"


Folge 2H – Honig(-bienen) – Hiroshima

In Folge H geht es um /*/Honig/*/ und Honigbienen. Außerdem über die Hafenstadt /*/Hiroshima/*/ und deren tragisches Schicksal.

Die Folge für den Mai 2018 bestreiten wir zu zweit. Fast so wie früher. Nur anders... WIR SIND WELTMEISTER (im Honigessen). Trotzdem weiß kaum einer, woher /*/Honig/*/ genau kommt. Und erst recht nicht, wieso es sich bei so einem Naturprodukt lohnen kann die Bio-Variante zu kaufen. Max erklärt, dass Honig nicht Honig nicht Honig ist und wirft gleich noch ein paar Funfacts über Bienen in den Ring. Ein kleines Fischerstädtchen im Süden Japans wird Schritt für Schritt bedeutungsvoller und auf einen Schlag der Mittelpunkt des weltpolitischen Geschehens. Der Bombenabwurf der ersten militärisch genutzen Atombombe über /*/Hiroshima/*/ stellt einen Meilenstein in der Nukleartechnik, einen Wendepunkt im zweiten Weltkrieg und ein extrem trauriges Kapitel in der Geschichte Japans und der Welt dar. Ob der Einsatz wirklich notwendig gewesen wäre, stellen Historiker noch heute in Frage. Wir hoffen ihr habt ähnlich viel Freude beim Empfangen, wie wir beim Senden haben und wünschen einen tollen Mai.

Erschienen: 06.05.2018
Dauer: 00:33:17

Podcast-Webseite: Episode "Folge 2H – Honig(-bienen) – Hiroshima"


Folge 2G – Gladio – Gesundheitsrisiko Feinstaub – Gewitter

In Folge G geht es um /*/Gladio/*/, einer Stay-Behind-Organisation der Nachkriegszeit, das /*/Gesundheitsrisiko Feinstaub/*/ und die physikalischen Hintergründe von /*/Gewittern/*/.

Ganz frisch im April veröffentlichen wir unsere 33. Folge mit dem Themenbuchstaben G. Wir freuen uns sehr, Roland erneut in unseren Reihen begrüßen zu dürfen und hoffen, ihr mögt unsere Themen so sehr wie wir. - In Folge D der ersten Staffel hat Adrian schon angedeutet, dass es in Italien mit /*/Gladio/*/ eine Paramilitärische Gruppierung gibt, die über Anschläge versucht politische Ziele zu verfolgen. Jetzt erläutern wir euch, woher das Konzept der sogenannten Stay-Behind-Organisationen kommt, wozu sie gedacht waren und warum das alles etwas aus dem Ruder gelaufen ist. Nicht nur in Italien, sondern in ganz Westeuropa. - Was Feinstäube sind, hat Roland bereits in Folge F erläutert. Was sie so gefährlich macht und für uns zum /*/Gesundheitsrisiko/*/ werden lässt kommt diesmal dran. Die Mikropartikel lagern sich nicht nur in der Lunge ab, sondern können über den Blutkreislauf weitaus größeren Schaden anrichten. Packt eure Atemmasken aus! - Jetzt wo es Richtung Sommer geht, müssen wir endlich über /*/Gewitter/*/ reden. Was braucht ein Blitz für seine Entstehung und was hat das mit Wärmekapazität zu tun? Neben den atmosphärischen Vorgängen erklärt Max auch was es aus physikalischer Sicht mit dem Donner und Blitzableitern auf sich hat. Wir danken euch für eure Aufmerksamkeit und verweisen auf folgende Dokumentarfilme zum Thema Gladio / Operation Gehlen: ZDF-Doku (2014): Stay-Behind – Die Schattenkrieger der NATO https://www.youtube.com/watch?v=OBI0DQWm3-k ARTE-Doku (2011): Gladio – Geheimarmeen in Europa https://www.youtube.com/watch?v=HtUoPRERbXk Tatort: Meta http://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/tatort/sendung/meta-100.html

Erschienen: 01.04.2018
Dauer: 00:55:03

Podcast-Webseite: Episode "Folge 2G – Gladio – Gesundheitsrisiko Feinstaub – Gewitter"


Folge 2F – Fleischkonsum – Feinstaub – Fist-Bump

Erhöhter /*/Fleischkonsum/*/ ist lecker, hat aber negative Auswirkungen auf die Umwelt. Der Diesel ist bei weitem nicht der einzige Grund für /*/Feinstaub/*/, der auch natürlich vorkommt. In Sachen Hygiene ist der /*/Fist-Bump/*/ dem Handschlag über

Foll ferlockend unsere Folge F. Das wird fermutlich alle Ferzweifelten Hörer und Hörerinnen Ferzücken. Als Gast für diese schöne Reise durch Themen mit dem Anfangsbuchstaben begrüßen wir Roland, der in Staffel 1 bereits zu Gast war. In Folge K hat er über Kannibalismus und in Folge X über Xenie gesprochen. - Wer kann bei einem schönen, saftigen Steak schon "Nein" sagen? Und wenn ja, warum denn überhaupt? Max erklärt warum ein übermäßiger /*/Fleischkonsum/*/ aus vielen Gründen nicht optimal ist. Treibhausgase, die Zerstörung von Regenwäldern, die schlechte Haltung von Tieren, ohne die unser Bedarf gar nicht mehr gedeckt werden könnte. Gar kein Fleisch zu essen ist für die wenigsten eine sinnvolle Lösung. Den Fleischkonsum aber zu reduzieren, könnte schon beachtliche Auswirkungen auf unsere Lebensqualität haben. - Mit dem Auto in die Innenstadt. Eine Selbstverständlichkeit, die für viele Dieselfahrer wegen der Problematik rund um /*/Feinstaub/*/ und Stickoxide bald nicht mehr selbstverständlich sein könnte. Aber auch außerhalb der Autoindustrie ist Feinstaub ein Problem. Den gibt es nämlich überall. Natürlich vorkommend oder vom Menschen erschaffen: Feinstaub stellt ein gesundheitliches Risiko dar. - Wie begrüßen wir uns? Winken, Handschlag, Küsschen, Verbeugung oder eben ganz lässig per /*/Fist-Bump/*/. Aus der Not geboren, sich mit Boxhandschuhen nicht ordentlich die Hand geben zu können hat sich die sogenannte Ghetto-Faust in vielen Lebensbereichen etabliert. Mittlerweile zeigen aber auch Studien das offensichtliche: Begrüßt man den Gegenüber per Fist-Bump statt per Handschlag überträgt man deutlich weniger potentiell gefährliche Keime. Wir danken ganz herzlich allen Hörerinnen und Hörern. Es macht sehr viel Spaß für und manchmal auch mit euch zu podcasten.

Erschienen: 06.03.2018
Dauer: 01:02:10

Podcast-Webseite: Episode "Folge 2F – Fleischkonsum – Feinstaub – Fist-Bump"


Folge 2E – Epidemiologie – Energie – Elektromotor

Die NAKO Gesundheitsstudie ist laut Adrian ein Vorzeigeprojekt aus dem Feld der /*/Epidemiologie/*/. Philipp schafft es, das große Thema /*/Energie/*/ in 10 Minuten aufzubereiten und Max spricht über eine Anwendung davon. Den /*/Elektromotor/*/.

Nachdem uns die winterliche Grippe-Epidemie die letzte Energie geraubt hat, drehen wir jetzt wieder richtig auf. Gemeinsam mit Philipp (@DasTeutelbier) haben wir für die zweite Folge im Jahr 2018 drei hervorragende Themen mit dem Anfangsbuchstaben E vorbereitet. Wir wünschen euch so viel Spaß, wie wir bei der Aufnahme der Folge hatten. - Warum bekommen manche Menschen Diabetes, Lungenkrebs oder einen Herzinfarkt und andere nicht? So bald man den Blick weg von der einzelnen Person und ihren Symptomen nimmt um das Große und Ganze zu betrachten kann man von /*/Epidemiologie/*/ sprechen. Vielseitige Daten von großen Populationen über einen langen Zeitraum gesammelt sind der Traum aller Statistikerinnen und Statistiker. Ein deutsches Vorzeigeprojekt in dieser Hinsicht ist die NAKO Gesundheitsstudie. - Philipp hat sich keine kleinere Aufgabe gewählt, als in 10 Minuten alles über /*/Energie/*/ zu sagen, was es zu sagen gibt. Energie wird nie verbraucht oder erzeugt - immer nur umgewandelt. Wie z. B. von kinetischer in potentielle Energie. Oder von elektrischer in Wärmeenergie. Ob Pendel, Verbrennungsmotor oder Glühbirne - wir wissen die Energieumwandlung für unsere Zwecke zu nutzen. - Etwa 35% der von uns erzeugten elektrischen Energie wird /*/Elektromotoren/*/ zugeführt. Die stecken nämlich nicht nur in modernen (und sehr alten) Autos, sondern auch in CD-Laufwerken, Druckern, Waschmaschinen und elektrischen Zahnbürsten. Es gibt viele verschiedene Typen von Elektromotoren. Max baut einen kleinen Gleichstrommotor und erklärt, warum er den Drehstrommotor lieber nur beschreibt, statt ihn zu basteln. Hört doch auch mal in Philipps Nussschale Podcast auf nussschale-podcast.de. z.B. die in Max Thema erwähnte Folge über Drehstrom: nussschale-podcast.de/drehstrom/ Ihr findet ihn auf Twitter als: @NussschalePod Weitere Links: NAKO: http://nako.de/ Pendelexperiment: https://www.youtube.com/watch?v=xXXF2C-vrQE Batterie-Motor: https://www.youtube.com/watch?v=c7s0ooDYmcE

Erschienen: 04.02.2018
Dauer: 01:03:29

Podcast-Webseite: Episode "Folge 2E – Epidemiologie – Energie – Elektromotor"


Folge 2D – “Dritte Welt” – Dekolonisierung Südamerikas – Dekontamination von Böden

Live vom 34c3 berichtet Adrian mit Gästen über 3 Themen rund um Themen der sog. Dritten Welt. Becci kritisiert diesem Begriff, Matthias erklärt die Dekolonisierung der südamerikanischen Staaten und Adrian kümmert sich um die Dekontamination von Bö

Wir melden uns live vom 34. Chaos Communication Congress aus Leipzig. Wie immer, wenn das Jahr zu Neige geht, verschlägt es Adrian auf die Technik- / Computer- und Podcast-Konferenz. Für Folge D aus Staffel 2 haben sich wieder 2 herausragende Gäste gefunden. Gemeinsam mit Matthias (@dbenzhuser) und Becci (@genderbeitrag) behandeln wir 3 Themen rund um den Komplex der sogenannten Dritten Welt. Den Anfang macht Becci. Sie spricht über die Geschichte des Begriffs /*/Dritte Welt/*/ und warum der Begriff eigentlich nicht mehr gebraucht wird bzw. gebraucht werden sollte. Der Begriff wurde ursprünglich vorgeschlagen um die Länder zusammenzufassen, die keinem der großen Blöcke - dem industrialisierten Westen oder dem sogenannten Ostblock - zugeordnet werden können. Wenn es um die Kolonialisierung geht, scheren besonders die Länder aus Süd- und Mittelamerika aus der Reihe. Das das auch für die /*/Dekolonisierung/*/ zeigt Matthias in seinen 10 Minuten auf. Die verhältnismäßig kurze Kolonialgeschichte löst sich in den 2 großen Kolonialgebieten - unter Spanien und Portugal - auch noch so unterschiedlich auf, dass wir jetzt viele kleine spanisch sprechende und ein gigantisch großes portugiesisch sprechendes Land haben. Ein konkretes Problem, dass die Länder der sogenannten Dritten Welt of eint, ist die kritische Kontamination von Böden durch Bergbau, Kriege und falsche Landwirtschaft. Da die /*/Dekontamination/*/ oft aufwändig und vor allem teuer ist, bietet die Phytosanierung einen zukunftsweisenden Ansatz. Aber frei von Kontroversen ist auch dieses biologische Verfahren zur Reinigung von Böden nicht. Wir bedanken uns bei allen, die diese Live-Sendung möglich gemacht haben. Vor allem dem Team vom Sendezentrum und den technischen BetreuerInnen vom Sendetisch. Wir hoffen, dass die Folge trotz vieler Hintergrundgeräusche Anklang bei euch findet. Links: Beccis Podcasts: Reichlich Randale , Kulturpessimisten, 1.FC PP Alternativ zur Dritten Welt: Globaler Süden Videos zu politischen Verflechtungen der Länder von GCP Grey z.B. zu den Niederlande: https://www.youtube.com/watch?v=eE_IUPInEuc oder dem United Kingdom: https://www.youtube.com/watch?v=rNu8XDBSn10 Außerdem lesenswertes zu Hanf in der Phytosanierung: https://sensiseeds.com/de/blog/hanf-und-die-dekontamination-von-radioaktivem-boden/

Erschienen: 31.12.2017
Dauer: 00:47:35

Podcast-Webseite: Episode "Folge 2D – “Dritte Welt” – Dekolonisierung Südamerikas – Dekontamination von Böden"


ABC Folge 2C – Club of Rome – Cradle to Cradle

Heute sprechen wir über Nachhaltigkeit: Adrian stellt den /*/Club of Rome/*/ vor, eine Organisation, die in jeder Hinsicht Nachhaltigkeit vorantreibt. Max beschäftigt sich mit einem konkreten Prinzip. /*/Cradle to Cradle/*/ - von der Wiege zur Wiege.

Zwo, Drei, Risiko! Also eigentlich Staffel Zwei, Episode Drei und nicht Risiko, sondern Nachhaltigkeit. Mit der Nachhaltigkeit setzen wir von den ABCoholics uns nämlich heute auseinander. Dass wir Menschen nicht nachhaltig mit unserer Umwelt umgehen wissen wir eigentlich, aber wir tunt nichts dagegen. Das zeigt sich z.B. im Earth Overshoot Day. Der Tag im Jahr, nach dem wir unseren Planeten und seine ressourcen unwiderruflich ausbeuten. Der ist in den letzten 40 Jahren vom Dezember in den August gerückt. D.h., dass wir das halbe Jahr auf Pump leben. Eine Organisation von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen aus vielen Fachbereichen hat sich zum Ziel gesteckt, nicht nur den Earth Overshoot Day wieder nach hinten zu verschieben, sondern allgemein ökologisch, soziologisch, ökonomisch und auch sonst für eine nachhaltigere Gesellschaft zu sorgen. Der /*/Club of Rome/*/ hat sich mit hohen Zielen im Jahr 1968 gegründet und ist Thema von Adrians guten 10 Minuten. Ein konkretes Konzept, das vom Club of Rome unterstützt wird ist /*/Cradle to Cradle/*/ - von der Wiege zur Wiege. Nach diesem Konzept werden Produkte nicht verbraucht und irgendwann weggeworfen und halbherzig recycled, sondern zu 100% wiederverwertet. Als Kompost, als Rohmaterial für neue Materialien oder gar Bauteile in anderen Produkten. Es lohnt sich sehr, sich ein paar Minuten mit beiden Konzepten auseinander zu setzen. Auch wenn man nicht bärtig in Birkenstock-Sandalen und Wollstrümpfen in den Wäldern lebt. Wirklich! Hier könnt ihr euch informieren: Club of Rome: Phoenix-Dokumentation "Letzte Warnung - die Grenzen des Wachstums" https://www.youtube.com/watch?v=LHumC1PGu6Q Deutsche Gesellschaft des Club of Rome https://www.clubofrome.de/ Cradle to Cralde: Cradle to Cradle Museum: http://www.kijumu-donaueschingen.de/Home/Konzept Cradle to Cradle Shop: http://cradlelution.de/shop/ Forschergeist Folge 19: Cradle to Cradle https://forschergeist.de/podcast/fg019-cradle-to-cradle/ Trigema C2C Infoseite https://www.trigema.de/nachhaltigkeit/cradle-to-cradle/

Erschienen: 03.12.2017
Dauer: 00:50:30

Podcast-Webseite: Episode "ABC Folge 2C – Club of Rome – Cradle to Cradle"


ABC Folge 2B – Burnout

In Folge B der 2. Staffel reden wir über /*/Burnout/*/. Max über die gesellschaftlichen und sozialen Ursachen, Adrian über die körperlichen und neurologischen Folgen. Feedback bitte auf die gewohnten Kanäle - zu finden auf ABCoholics.xyz

Staffel Zwo, Folge Zwo. Fast eine Schnapszahl also. Wir wenden uns aber einem deutlich ernsteren und weniger optimistischen Thema zu als in Folge A. Es geht entweder um einen ungerechtfertigten Hype oder die neue Volkskrankheit: /*/Burnout/*/ wird unser Thema sein. Max beginnt mit seiner Vermutung über soziale und gesellschaftliche Hintergründe. Es kommt zusammen. Druck von Außen, Druck von Oben und vor allem Druck von Innen. Vor 50 Jahren war das Leben weniger komplex struktuiert. Gleichzeitig war man nicht rund um die Uhr erreichbar. Zeitgleich zu diesem Wandel in Ausbildung und Arbeit ist die Rate an psychischen Erkrankungen drastisch gestiegen. Was aber passiert im Körper? Was im Hirn? Adrian erklärt die natürliche Reaktion auf Stress - und ihre großen Vorteile. Aber eben auch die Folgen von Rund-um-die-Uhr-Stress. Dafür sind wir nicht gemacht. Weder unser Herz, noch unsere Arterien oder unser Gehirn. Eine empfehlenswerte arte-Doku hierzu findet sich auf Youtube. https://www.youtube.com/watch?v=se3-eWdJV9I Wir wünschen euch viel Spaß und freuen uns auf Feedback. z.B. auf Twitter an @ABCoholics oder direkt auf dieser Seite.

Erschienen: 24.10.2017
Dauer: 00:38:59

Podcast-Webseite: Episode "ABC Folge 2B – Burnout"


ABC Folge 2A – Autonomes Fahren

In der ersten Folge der zweiten Staffel stellen wir unsere Konzeptänderungen und den Themenkomplex /*/Autonomes Fahren/*/ vor. Adrian dröselt die /*/Kategorisierung der Autonomie/*/ auf während Max über die notwendige /*/Sensorik/*/ spricht.

Wir melden uns fulminant aus der Sommerpause zurück. Wir freuen uns gemeinsam mit euch die zweite Staffel der ABCoholics in Angriff nehmen zu dürfen. Die erste Folge soll da gleich ein Leckerbissen sein. Nachdem wir kurz unser leicht abgewandeltes Konzept (Themenkomplexe statt Einzelthemen) und dann uns selbst (Max und Adrian) vorgestellt haben starten wir in den gemeinsamen Themenkomplex /*/Autonomes Fahren/*/. Die vom Computer gesteuerten Autos sind momentan in aller Munde. Neben alternativen Antriebstechniken wie dem Elektroauto oder der Brennstoffzelle ist es wahrscheinlich der größte Meilenstein, der unsere Mobilität beeinflussen kann. Adrian beginnt mit der /*/Kategorisierung der Autonomie/*/. Je nachdem wie viele Systeme beim Fahren beteiligt sind, die dem Fahrer oder der Fahrerin die Arbeit erleichtern spricht man von unterschiedlich autonomen (oder eben noch nicht autonomen) Fahrzeugen. Dabei ist der alte Fiat Panda ein Level 0 Auto während Elon Musks Tesla steil auf den Maximalwert Level 5 zustrebt. Was ein autonomes Fahrzeug zu einem solchen macht sind 3 Komponenten: Die Sensoren, der Computer, der die Daten verarbeitet und die Aktoren, die dann z.B. in die Lenkung eingreifen. Max kümmert sich in seinem Thema um die /*/Sensorik/*/ und klammert die späteren Schritte erstmal aus. Von Radartechnik über Ultraschall bis hin zu Stereokameras werden heute in Autos alle Technik verbaut. Wir wünschen euch viel Spaß und freuen uns auf Feedback. z.B. auf Twitter an @ABCoholics oder direkt auf dieser Seite.

Erschienen: 24.09.2017
Dauer: 00:57:10

Podcast-Webseite: Episode "ABC Folge 2A – Autonomes Fahren"


The Random ABCoholics (Crossoverfolge) – Schwarmintelligenz, Japanische Schrift, DeserTec

In der Crossoverfolge vom Random Scientist-Podcast und den ABCoholics sprechen wir über /*/Schwarmintelligenz/*/ (Dominic), die /*/Japanische Schrift/*/ (Adrian) und das Projekt /*/DeserTec/*/ (Stefan). The Random ABCoholics halt.

Gemeinsam mit Stefan und Dominic vom The Random Scientist-Podcast haben wir eine Crossover-Folge aufgenommen um die Zeit der Sommerpause zu überbrücken. In diesem sehr kurzweiligen Setting widmen wir uns leider ohne Max 3 Themen, die wir uns gegenseitig gestellt haben. - Im ersten Thema erläutert uns Dominic, was es mit /*/Schwarmintelligenz/*/ auf sich hat. Warum funktioniert ein Ameisenhaufen so komplex, obwohl die einzelnen Individuen nur extrem beschränkte Fähigkeiten haben und was hat es mit koordiniert fliegenden Vogelschwärmen auf sich? Der Themenpate Adrian ist mit den Ausführungen mehr als zufrieden. - Sie sieht schön aus, ist aber kompliziert. Dominic hat Adrian damit beauftragt über die /*/Japanische Schrift/*/ zu referieren. Das Gemisch aus der Bilderschrift Kanji, den Silbensprachen Hiragana und Katakana sowie lateinischen Buchstaben (Romaji) verwirrt jeden Europäer. Und dank nahezu willkürlicher Textsetzung kommen selbst die Japaner an ihre Grenzen. - Nachhaltig Energie zu produzieren ist eines der Hauptthemen des 21. Jahrhunderts. In Max Auftrag spricht Stefan über das internationale Großprojekt /*/DeserTec/*/. Dabei geht es um viel mehr als billigen Strom zu produzieren. Das Projekt enthält Konzepte zur Nachhaltigkeit, Entwicklungshilfe, internationalen Koordination und vieles mehr. Für Interessierte hat Stefan extra einen Fyyd-Feed mit vielen Podcasts zum Thema angelegt. - Max hätte eigentlich über die /*/Manjok-Wurzel/*/ sprechen sollen. Da das leider nicht geklappt hat schmeißt Adrian sein rudimentäres Halbwissen in den Ring. Das aber nur als kleiner Bonus.

Erschienen: 16.06.2017
Dauer: 01:27:38

Podcast-Webseite: Episode "The Random ABCoholics (Crossoverfolge) – Schwarmintelligenz, Japanische Schrift, DeserTec"


Podcast "ABCoholics"
Merken
QR-Code