Suche nach "mikroskop"

Die Suchmaschine durchsucht diese Webseite sowie die hinterlegten Daten von Podcasts und die Zusammenfassungen der Episoden.

Für weitergehende Recherchen nach Podcast-Inhalten wie z.B. Shownotes empfehlen wir die Nutzung von panoptikum.io und fyyd.de.


Ihre Suche nach "mikroskop" fand 50 Treffer.
Angezeigt werden die Treffer 1 bis 10.


Podcasts


HerStory - starke Frauen der Geschichte

Frauen machen Revolution, erringen wissenschaftliche Durchbrüche, entwickeln Erfindungen, gehen auf Abenteuer oder regieren kriminelle Organisationen – aber in den Geschichtsbüchern landen wichtig aussehende Herren mit Wohlstandsbäuchen, Monokeln, Pfeifen, Schnurrbärten und großen Colts. HerStory ist ein Podcast über starke Frauen der Geschichte, im Guten wie im Schlechten. HerStory stellt euch Pionierinnen in Hosen, auf Motorrädern, mit Mikroskopen und Revolvern vor. HerStory erzählt von Wegbereiterinnen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik - und all jenen, die sich nicht um Geschlechter- oder Rollenbilder scherten.

Podcast: "HerStory - starke Frauen der Geschichte"


Episoden


Dynamische Benetzung

Podcast: Modellansatz
Erschienen: 11.07.2021

Gudrun spricht in dieser Folge mit Mathis Fricke von der TU Darmstadt über Dynamische Benetzungsphänomene. Er hat 2020 in der Gruppe Mathematical Modeling and Analysis bei Prof. Dieter Bothe promoviert. Diese Gruppe ist in der Analysis und damit in der Fakultät für Mathematik angesiedelt, arbeitet aber stark interdisziplinär vernetzt, weil dort Probleme aus der Verfahrenstechnik modelliert und simuliert werden. Viele Anwendungen in den Ingenieurwissenschaften erfordern ein tiefes Verständnis der physikalischen Vorgänge in mehrphasigen Strömungen, d.h. Strömungen mit mehreren Komponenten. Eine sog. "Kontaktlinie" entsteht, wenn drei thermodynamische Phasen zusammenkommen und ein komplexes System bilden. Ein typisches Beispiel ist ein Flüssigkeitströpfchen, das auf einer Wand sitzt (oder sich bewegt) und von der Umgebungsluft umgeben ist. Ein wichtiger physikalischer Parameter ist dabei der "Kontaktwinkel" zwischen der Gas/Flüssig-Grenzfläche und der festen Oberfläche. Ist der Kontaktwinkel klein ist die Oberfläche hydrophil (also gut benetzend), ist der Kontaktwinkel groß ist die Oberläche hydrophob (schlecht benetzend). Je nach Anwendungsfall können beide Situationen in der Praxis gewollt sein. Zum Beispiel können stark hydrophobe Oberflächen einen Selbstreinigungseffekt aufweisen weil Wassertropfen von der Oberfläche abrollen und dabei Schmutzpartikel abtransportieren (siehe z.B. https://de.wikipedia.org/wiki/Lotoseffekt). Dynamische Benetzungsphänomene sind in Natur und Technik allgegenwärtig. Die Beine eines Wasserläufers nutzen eine ausgeklügelte hierarchische Oberflächenstruktur, um Superhydrophobie zu erreichen und das Insekt auf einer Wasseroberfläche leicht stehen und laufen zu lassen. Die Fähigkeit, dynamische Benetzungsprozesse zu verstehen und zu steuern, ist entscheidend für eine Vielzahl industrieller und technischer Prozesse wie Bioprinting und Tintenstrahldruck oder Massentransport in Mikrofluidikgeräten. Andererseits birgt das Problem der beweglichen Kontaktlinie selbst in einer stark vereinfachten Formulierung immer noch erhebliche Herausforderungen hinsichtlich der fundamentalen mathematischen Modellierung sowie der numerischen Methoden. Ein übliche Ansatz zur Beschreibung eines Mehrphasensystems auf einer makroskopischen Skala ist die Kontinuumsphysik, bei der die mikroskopische Struktur der Materie nicht explizit aufgelöst wird. Andererseits finden die physikalischen Prozesse an der Kontaktlinie auf einer sehr kleinen Längenskala statt. Man muss daher das Standardmodell der Kontinuumsphysik erweitern, um zu einer korrekten Beschreibung des Systems zu gelangen. Ein wichtiges Leitprinzip bei der mathematischen Modellierung ist dabei der zweite Hauptsatz der Thermodynamik, der besagt, dass die Entropie eines isolierten Systems niemals abnimmt. Dieses tiefe physikalische Prinzip hilft, zu einem geschlossenen und zuverlässigen Modell zu kommen. (...)

Podcast-Webseite: Episode "Dynamische Benetzung"


BiOfunk: Virus oder kein Virus - Über die schwierige Suche nach Krankheitserregern

Podcast: BIOfunk.net - Der Biologie-Podcast
Erschienen: 11.07.2021

Über Jahrtausende waren die Auslöser von Infektionskrankheiten unbekannt. Ende des 19. Jahrhunderts konnten Wissenschaftler zeigen, dass viele Krankheiten durch mikroskopisch kleine Organismen ausgelöst werden. Darauf aufbauend wurden wirksame Therapien und Impfungen entwickelt. Doch die Suche nach den verantwortlichen Krankheitserregern war nicht frei von Irrtümern, Fehleinschätzungen und Sackgassen. Im BiOfunk betrachten wir zwei dieser Fehleinschätzungen. Wir folgen den verschlungenen Wegen, die zur Entdeckung der Erreger der Grippe und der Legionärskrankheit führten. Weitere Infos auf www.BiOfunk.net

Podcast-Webseite: Episode "BiOfunk: Virus oder kein Virus - Über die schwierige Suche nach Krankheitserregern"


Treibsand & Kryoelektronenmikroskopie

Podcast: Mildly Interesting
Erschienen: 23.06.2021

<p>Kryoelektronenmikroskopie ist doch mal ein super Wort für einen Buchstabierwettbewerb. Dahinter versteckt sich aber eine coole (im wahrsten Sinne des Wortes) Methode, wie man Proteinstrukturen analysieren kann und somit die Forschung weiterbringt. Wenn euch das noch zu abstrakt ist, hat Caro noch ein paar Überlebenstipps im Gepäck: Denn wenn ihr gerade in Treibsand versinkt und wissen wollt wie euch das wiedermal passieren konnte, kommt euch diese Episode von Mildly Interesting zur Hilfe.</p> <p> Doch wenn es gerade sehr dringend ist, ist unser bester Tipp: Don't panic. </p> <p>Quellen: </p> <p><a href="https://science.howstuffworks.com/environmental/earth/geology/quicksand.htm">https://science.howstuffworks.com/environmental/earth/geology/quicksand.htm</a></p> <p><a href="https://www.bbc.com/future/article/20160323-can-quicksand-really-suck-you-to-your-death">https://www.bbc.com/future/article/20160323-can-quicksand-really-suck-you-to-your-death</a></p>

Podcast-Webseite: Episode "Treibsand &amp; Kryoelektronenmikroskopie"


Zebrafische, Mikroskope, Augen und Gehirne mit Elisabeth Kugler

Podcast: Interessant
Erschienen: 29.05.2021

<p>Ich spreche mit Elisabeth Kugler, PostDoc am University College London, über ihre Arbeit mit Zebrafischen und Mikroskopie. Mehr über Elisabeth und Beispiele ihrer Mikroskopiearbeit kann man auf <a href="https://www.elisabethkugler.com/">https://www.elisabethkugler.com</a> finden.</p>

Podcast-Webseite: Episode "Zebrafische, Mikroskope, Augen und Gehirne mit Elisabeth Kugler"


Was ist Leben?

Podcast: Hirngespinst
Erschienen: 05.05.2021

Es betreibt Zellteilung, es nimmt Nahrung auf und reagiert auf seine Umwelt - also ist es Leben. Dass es ganz so einfach nicht sein kann, lag dann schon irgendwie auf der Hand. Besonders spannend wird es an der Stelle, wo unser intuitives Verständnis von Leben mit der tatsächlichen Definition kollidiert: Wusste der erste Forscher, der unterm Mikroskop Bakterien sah, dass er Leben vor sich hatte? Und warum erschienen ihm dann unter elektrischem Strom zuckende Froschschenkel auch als lebendig? Was bringt es uns überhaupt, Leben von Nicht-Leben unterscheiden zu können?

Podcast-Webseite: Episode "Was ist Leben?"


Verkehrsflusssimulation

Podcast: Modellansatz
Erschienen: 02.10.2020

Im Rahmen der Vorlesung Mathematical Modelling and Simulation haben Jan Dietrich und Alexander Grötz ein Projekt bearbeitet, wo sie Verkehr mit Hilfe der Software VISSIM simulieren. Die Idee kam ihnen durch ein Praktikum Firma ptvgroup an der Verkehrsmodellierung, das Jan Dietrich kürzlich dort absovliert hat. Im Gespräch geht es um verschiedene Formen der Modellierung von Verkehrsflüssen und um konkrete Umsetzung des Modells in VISSIM. Der ersten Teil des Podcasts ist dabei der theorietischen Ausgestaltung von Verkehrsmodellen gewidmet. Im Wesentlichen unterschiedet man zwischen zwei Gruppen von Verkehrsmodellen. Während die so genannten Verkehrsflussmodelle, die die zeitliche Veränderung des Verkehrsaufkommens untersuchen, werden Verkehrsnachfragemodelle dazu verwendet, um Aussagen über das Verkehrsaufkommen in einem Jahr oder die Aufteilung dieser Nachfrage auf die verschiedenen Transportmittel zu treffen. Weiter werden diese beiden Gruppen nochmals in drei Kategorien uterteilt; genauer in Makroskopische Modelle, Mesoskopische Modelle und Mikroskopische Modelle. Eine letzte Unterscheidungsmöglichkeit zwischen einzelnen (Verkehrs-)Modellen ist der Zufall: Wenn jede Modellvariable in dem Sinn "vorhersehbar", dass die quantitative Ausprägung der einzelnen Variablen für alle betrachteten Zeiten exakt berechenbar sind und über deren Ausprägung keine Unsicherheit herrscht, sprich man von deterministischen Modellen. Oft ist es jedoch so, dass man bestimmte Ereignisse oder auch Handlungen der einzelnen Verkehrsteilnehmer nicht exakt vorhersehen kann. Dadurch erhält man aber gewisse Unsicherheiten bei der Berechnung zukünftiger Zustände, weil man die genaue Ausprägung der zufälligen Größen erst ex post kennt. Man wird im Allgemeinen also nie den exakten Zustand eines Modells mit solchen zufälligen Einflussgrößen bestimmen können. Solche Modelle, die Zufallsvariablen beinhalten, nennt man stochastisch. Im zweiten Teil des Podcasts, geht es um die praktische Umsetzung von Verkehrsmodellen mit Hilfe der Software PTV VISSIM. In VISSIM werden zahlreiche Aspekte des Straßenverkehrs sehr realitätsnah und graphisch ansprechend abgebildet. Neben der reinen Simulation der Bewegung von Fahrzeugen wird dabei auch auf viele Details, die das Verhalten der Fahrzeuge in der Realität beeinßussen, Rücksicht genommen. Unter anderem werden verschiedene Fahrzeugklassen und deren unterschiedliches Verhalten beim Bremsvorgang berücksichtigt, aber auch Dinge wie Vorfahrtsregelungen und Spurwechsel können modelliert werden. Mit der Erweiterung PTV Viswalk kann sogar auf das Verhalten einzelner Fußgänger Rücksicht genommen werden. Die Modellierung der Bewegung der einzelnen Verkehrsteilnehmer in PTV Vissim basiert dabei grundlegend auf dem Fahrzeugfolgemodell von Rainer Wiedemann, einem s.g. mikroskopischen, stochastischen Verkehrsfolgemodell, in welches auch psychologische Aspekte der Verkehrsmodellierung mit einfließen.

Podcast-Webseite: Episode "Verkehrsflusssimulation"


The Discovery And Technology Of X-Rays

Podcast: JMU Podcast
Erschienen: 18.09.2020

In 2020 we will celebrate the 125th anniversary of the discovery of X-rays at the Julius-Maximilians-University of Würzburg. Therefore, you can hear two episodes on this topic in the JMU Podcast. One episode in German language about the life and work of Wilhelm Conrad Röntgen and one episode in English language about the technology of X-rays. In this episode, you will hear an interview with Prof. Dr. Randolf Hanke, Head of the Chair of "Röntgenmikroskopie" (X-ray Microscopy) at JMU. We talk about the discovery of X-rays, how they work, how the technology has developed to date and about different real-world applications. We hope you enjoy listening!


Harnwegsinfektion

Podcast: Geheilt statt behandelt
Erschienen: 29.03.2020

Es brennt beim Wasserlassen. Harmlos oder wann sollte ich doch zum Arzt? Was kann dahinter stecken und wie vorbeugen? Inhalt: Interviewgast Frauen - Männer 3 Häufigkeitsgipfel Komplizierter HWI Symptome Nicht-medikamentöse Vorsorge? Diagnostik Arzneimittel-Therapie Symptomatisch Antibiotika Was bei rezidivierenden / immer wiederkehrenden HWI? 1. Wie kommen wir in Kontakt // 2. Meine Bitte an Sie: // Pharma-Song: // Zusammenfassung: Nächste Woche: Belege Harnwegsinfekte (HWI) gehören zu den häufigsten Infektionen im ambulanten Bereich. Sie sind nach den Atemwegsinfekten der häufigste Grund für Antibiotika-Verschreibungen. Hier wichtige Änderungen, die noch nicht ganz durchgedrungen zu sein scheinen. Von der Harnröhre können sie aufsteigen in die Blase zur Blasenentzündung oder in das Nierenbecken (Pyelonephritis). Was sind Symptome, wie kann man ohne Medikamente vorbeugen, Welche Risikofaktoren existieren, was wenn der HWI chronisch wird. Welche Innovationen gibt es hier. InterviewgastDr. med. Christoph Pies Facharzt für Urologie aus Stolberg in NRW und Autor zweier medizinischer Ratgeber zur Männergesundheit und ,  beide erschienen im Herbig-Verlag Frauen - MännerFrauen häufiger wegen kürzerer Harnröhre 5% pro Jahr, jede 20. Frau; jenseits der Wechseljahre jede 5. Frau Männer immer kompliziert, meist durch Prostatavergrößerung 3 HäufigkeitsgipfelSäuglinge: angeborene Fehler Junge Frau nach GV, Honeymoon Cystitis Ältere Frau nach Wechseljahren wegen Hormonmangel  Komplizierter HWIMann Durch Risikofaktoren, z.B. Harnabflussstörung (Steine, Prostata s.o.) Schwangerschaft Katheter Geschwächte Immunabwehr SymptomeUnkompliziert: Brennen beim Wasserlassen, häufiges Wasserlassen, evtl. Blut im Urin Kompliziert: Allgemeinbeschwerden, Übelkeit, Erbrechen, Fieber, Schüttelfrost, Appetitlosigkeit, Seitenschmerzen (Vorsicht Niere betroffen) Nicht-medikamentöse Vorsorge?Vor Kälte und Nässe schützen,  Soviel Trinken, dass 1,5-2 Liter Urin / Tag,  Nicht zu wenig und nicht zu viel Intimhygiene,  Keine Spermizide Kontrazeptiva,  Baumwoll-Unterwäsche,  Preiselbeersaft (Cranberry),  D-Mannose,  Östrogen-haltige Vaginalzäpfchen (2 x/ Woche, 3-6 Monate). DiagnostikUrin mikroskopisch und Teststreifen Bakterienkultur um spezifisch behandeln zu können Arzneimittel-TherapieSymptomatischEvtl. nur gegen die Schmerzen Ibuprofen 1-2 Tage AntibiotikaAbends um lange hohe Konzentration in der Blase zu haben. 1 ( Fosfomycin-Trometamol)-3 Tage (Nitrofurantoin),  Ein Antibiotikum nicht mehr: Ciprofloxacin (Rote Hand Brief: Nur wenn keine Alternative, irreversible Muskelschmerzen) allenfalls bei Männern und dann nur in Ausnahmefällen  https://www.akdae.de/Arzneimitteltherapie/AVP/vorab/Harnwegsinfektionen.pdf  Therapie endet vor (!) Ende der Beschwerden,  Resistenz?  Allergie?  Was bei rezidivierenden / immer wiederkehrenden HWI?Prophylaktisch Antibiotika nach GV oder Langzeit-Antibiotikagabe (3 Monate+),  Schluck-Impfung Uro-Vaxom® gegen E. Coli,  Impfung StroVac® mit verschiedenen inaktivierten Darmbakterien. Bevor ich das Wichtigste nochmal zusammenfasse,  1. Wie kommen wir in Kontakt //z. B. für Fragen, Anregungen und Themenwünsche 2 Gruppen: dort auch mehrmals pro Woche aktuelle und valide Infos,  Facebook: Beitreten,  Telegram: https://t.me/podcastgmpm,   E-Mail: harald.schmidt@mac.com // 2. Meine Bitte an Sie: //Wenn Ihnen dieser Gratis-Podcast gefallen, dann bewerten sie ihn bitte in Ihrer App oder im Web,  z.B. auf iTunes,  mit einem kurzen schriftlichen Kommentar  und 5 Sternen ...und teilen sie ihn laden sie Freunde dazu ein. So lernen noch mehr Menschen diesen Podcast kennen. Pharma-Song: //  Der heutige Song lautet “The satisfying urinary infection” nur 50’’ von Lil Svenne  vom 2019er Album “Mitt CSN kommer snart” Mein CSN kommt...

Podcast-Webseite: Episode "Harnwegsinfektion"


MBT054_Elektronenmikroskopie

Podcast: Mandelbrot-Talks
Erschienen: 08.03.2020

In dieser Folge dreht sich alles um Elektronenmikroskopie. Jeanette war letztes Jahr im August zu Gast am CAESAR (Center of Advanced European studies and research) und hat dort mit Dr. Stephan Irsen und Kristina Barragán Sanz gesprochen.

Podcast-Webseite: Episode "MBT054_Elektronenmikroskopie"