Podcast "BAdW-Cast"

Podcast der Bayerischen Akademie der Wissenschaften mit laufend neuen Folgen aus der Wissenschaft und zu unseren Veranstaltungen – vom Gesprächsabend bis zum Vortrag

Podcast der Bayerischen Akademie der Wissenschaften mit laufend neuen Folgen aus der Wissenschaft und zu unseren Veranstaltungen – vom Gesprächsabend bis zum Vortrag

Episoden: Neueste Episoden


Die Zukunft des Mittelalters. Zur Relevanz der Mittelalterforschung im 21. Jahrhundert

Der Vortrag des Mittelalterhistorikers Prof. Dr. Steffen Patzold befasst sich mit der Zusammenarbeit von Geistes- und Naturwissenschaften in der heutigen Mittelalterforschung und den Möglichkeiten und Risiken, die das birgt. Eine Veranstaltung vom 1

Der Vortrag des Mittelalterhistorikers Prof. Dr. Steffen Patzold befasst sich mit der Zusammenarbeit von Geistes- und Naturwissenschaften in der heutigen Mittelalterforschung und den Möglichkeiten und Risiken, die das birgt. Eine Veranstaltung vom 12.09.2019 im Rahmen der Fachtagung "Mittelalter im Fokus. Chancen und Perspektiven des Akademienprogramms für die mediävistische Forschung im 21. Jahrhundert". Die Fachtagung fand im Rahmen der Themenkonferenzen 2019 statt, die Teil der strukturellen und inhaltlichen Erweiterung des Akademienprogramms sind. > Zur Fachtagung "Mittelalter im Fokus" mit Flyer zum Tagungsprogramm> Zur Pressemitteilung "Mittelalter im Fokus: Mediävistinnen und Mediävisten vernetzen sich in München" vom 05.09.2019> Mehr zu Prof. Dr. Steffen Patzold

Erschienen: 18.09.2019
Dauer: keine Angabe

Podcast-Webseite: Episode "Die Zukunft des Mittelalters. Zur Relevanz der Mittelalterforschung im 21. Jahrhundert"


Herausforderung Klimawandel

Im sechsten und letzten Teil unserer Veranstaltungsreihe "Die Alpen. Der gefährdete Traum" in Kooperation mit dem Deutschen Alpenverein (DAV) geht es um die Auswirkungen des Klimawandels auf die Alpengletscher. Veranstaltung vom 15.07.2019

Im sechsten und letzten Teil unserer Veranstaltungsreihe "Die Alpen. Der gefährdete Traum" in Kooperation mit dem Deutschen Alpenverein (DAV) geht es um die Auswirkungen des Klimawandels auf die Alpengletscher. Veranstaltung vom 15.07.2019. Bild: picture-alliance/dpa, Fotograf: epa APA Neumayr Wie weit ist die Gletscherschmelze in den Alpen vorangeschritten? Was bedeutet das für die Anwohner und den Tourismus? Inwiefern nutzt die Politik ihre Handlungsspielräume, um die Klimaziele zu erreichen? Nach einem Impulsvortrag von Dr. Christoph Mayer (BAdW) zur Gletscherschmelze im Alpenraum folgt eine Podiumsdiskussion zusammen mit Rudi Erlacher (Vizepräsident DAV), Thorsten Glauber (Bayerischer Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz) und Dr. Michael Staudinger (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, Wien). Es moderiert Miriam Stumpfe (BR).Zur Veranstaltungsseite mit Flyer geht es hier. > Zum Podcast "Der Ruf der Berge - eine resonanztheoretische Deutung" mit Hartmut Rosa vom 16.5.2019> Zum Podcast "Versportlichung des Bergsteigens" vom 21.05.2019> Zum Podcast "Medialität und Vermarktung des Bergsports" vom 06.06.2019> Zum Podcast "Alpenvereinskultur - eine andere Ökonomie?" vom 27.06.2019> Zum Podcast "Raumordnungskonzepte und Naturschutz im Alpenraum" vom 04.07.2019

Erschienen: 06.09.2019
Dauer: 01:12:58

Podcast-Webseite: Episode "Herausforderung Klimawandel"


Criticism of Science: Wissenschaftskritik gestern und heute

Das Infragestellen von Fakten und wissenschaftlichen Untersuchungen ist kein neues Phänomen. Auch zwischen den beiden Weltkriegen oder in den 1960er Jahren war bereits eine Krise der Wissenschaft auszumachen. Wo stehen wir heute im Vergleich, in Zei

Das Infragestellen von Fakten und wissenschaftlichen Untersuchungen ist kein neues Phänomen. Auch zwischen den beiden Weltkriegen oder in den 1960er Jahren war bereits eine Krise der Wissenschaft auszumachen. Wo stehen wir heute im Vergleich, in Zeiten von Impfdebatten und Populismus? Nach einem Impulsvortrag von Prof. Dr. Hans-Jörg Rheinberger (ehemals Max Planck Institute for the History of Science), der den Workshop "Criticism of Science - Past and Present" vom Nachmittag zusammenfast, diskutieren: Prof. Dr. Miranda Schreurs (TU München), Prof. Dr. Peter Schöttler (Freie Universität Berlin), Prof. Dr. Helmuth Trischler (Deutsches Museum/ Ludwig-Maximilians-Universität München) und Prof. Dr. Paula-Irene Villa (LMU München). Es moderiert Prof. Dr. Alexander Mäder (Hochschule für Medien Stuttgart). Wir bitten die zeitweisen Mängel in der Tonqualität zu entschuldigen. Zur Veranstaltungsseite mit Flyer geht es hier. Eine Veranstaltung der Ad-hoc-Arbeitsgruppe "Faktizität der Welt" der BAdW. Weitere Podcasts der Arbeitsgruppe: > Wahrheit und Wissen in der digitalen Öffentlichkeit (Veranstaltung vom 28.02.2019)> Debatte mit Katarina Barley - Gelten Gesetze auch für Facebook (Kooperation, Veranstaltung vom 28.11.2018)> Krise der Wissenschaft - Wahrheitssuche zwischen Skepsis und Vertrauen (Veranstaltung vom 25.06.2018)

Erschienen: 23.08.2019
Dauer: 01:12:59

Podcast-Webseite: Episode "Criticism of Science: Wissenschaftskritik gestern und heute"


Raumordnungskonzepte und Naturschutz im Alpenraum

Der fünfte Teil unserer Veranstaltungsreihe "Die Alpen. Der gefährdete Traum" in Kooperation mit dem Deutschen Alpenverein (DAV) handelt von noch 'unverfügten' Räumen in den Alpen, die noch nicht vollständig wirtschaftlich und touristi

Der fünfte Teil unserer Veranstaltungsreihe "Die Alpen. Der gefährdete Traum" in Kooperation mit dem Deutschen Alpenverein (DAV) handelt von noch 'unverfügten' Räumen in den Alpen, die noch nicht vollständig wirtschaftlich und touristisch erschlossen sind. Veranstaltung vom 04.07.2019. Die weiteren Teile der Reihe sind im Detail-Text zum Podcast verlinkt. Dr. Raimund Rodewald (Stiftung Landschaftsschutz Schweiz) hält zum Auftakt einen Impulsvortrag, gefolgt von einer Podiumsdiskussion gemeinsam mit Prof. Dr. Gerlind Weber (Universität für Bodenkultur, Wien) und Dr. Roland Kals (Bergsteindörfer, Österreichischer Alpenverein). Es moderiert Dr. Georg Bayerle (Bayerischer Rundfunk), die Begrüßung spricht Rudi Erlacher (Vizepräsident DAV). Wir bitten Mängel in der Tonqualität zu entschuldigen. > Zum Podcast "Der Ruf der Berge - eine resonanztheoretische Deutung" mit Hartmut Rosa vom 16.5.2019> Zum Podcast "Versportlichung des Bergsteigens" vom 21.05.2019> Zum Podcast "Medialität und Vermarktung des Bergsports" vom 06.06.2019> Zum Podcast "Alpenvereinskultur - eine andere Ökonomie?" vom 27.06.2019 - Der Podcast "Herausforderung Klimawandel" vom 15.07.2019 folgt in KürzeZur Veranstaltungsseite "Raumordnungskonzepte und Naturschutz im Alpenraum" geht es hier.

Erschienen: 20.08.2019
Dauer: 01:33:43

Podcast-Webseite: Episode "Raumordnungskonzepte und Naturschutz im Alpenraum"


Alpenvereinskultur - eine andere Ökonomie

Teil Vier der Veranstaltungsreihe "Die Alpen. Der gefährdete Traum" in Kooperation mit dem Deutschen Alpenverein (DAV) befasst sich mit der Alpenvereinskultur selbst. Handelt es sich um ein alternatives ökonomisches Modell abseits des Mai

Teil Vier der Veranstaltungsreihe "Die Alpen. Der gefährdete Traum" in Kooperation mit dem Deutschen Alpenverein (DAV) befasst sich mit der Alpenvereinskultur selbst. Handelt es sich um ein alternatives ökonomisches Modell abseits des Mainstreams? Veranstaltung vom 27.06.2019. Nach einem Impulsvortrag von Prof. Dr. Monika Schnitzer (Ludwig-Maximilians-Universität München) hören Sie eine Podiumsdiskussion gemeinsam mit Prof. Dr. Bernd Siebenhüner (Universität Oldenburg) und Roland Stierle (Vizepräsident des DAV). Es moderiert Silvia Liebrich (Süddeutsche Zeitung), die Begrüßung spricht Prof. Dr. mult. Arndt Bode (Vizepräsident der BAdW). Bitte entschuldigen Sie die Tonqualität zu Beginn der Podiumsdiskussion. > Zum Podcast "Der Ruf der Berge - eine resonanztheoretische Deutung" mit Hartmut Rosa vom 16.5.2019> Zum Podcast "Versportlichung des Bergsteigens" vom 21.05.2019> Zum Podcast "Medialität und Vermarktung des Bergsports" vom 06.06.2019 - Der Podcast "Raumordnungskonzepte und Naturschutz im Alpenraum" vom 04.07.2019 folgt in Kürze - Der Podcast "Herausforderung Klimawandel" vom 15.07.2019 folgt in Kürze Zur Veranstaltungsseite "Alpenvereinskultur - eine andere Ökonomie" geht es hier.

Erschienen: 14.08.2019
Dauer: 01:31:37

Podcast-Webseite: Episode "Alpenvereinskultur - eine andere Ökonomie"


Versportlichung des Bergsteigens

 

Erschienen: 09.07.2019
Dauer: keine Angabe

Podcast-Webseite: Episode "Versportlichung des Bergsteigens"


Medialität und Vermarktung des Bergsports

Im dritten Teil unserer Veranstaltungsreihe "Die Alpen. Der gefährdete Traum" in Kooperation mit dem Deutschen Alpenverein (DAV) geht es um die zunehmende Selbst- und Fremdinszenierung in sozialen Medien - auch im Bergsport. Veranstaltung

Im dritten Teil unserer Veranstaltungsreihe "Die Alpen. Der gefährdete Traum" in Kooperation mit dem Deutschen Alpenverein (DAV) geht es um die zunehmende Selbst- und Fremdinszenierung in sozialen Medien - auch im Bergsport. Veranstaltung vom 6. Juni 2019, diesmal aus dem Alpinen Museum des DAV. Jeder Bergbesuch kann inzwischen in Echtzeit über Plattformen wie Instagram oder Facebook geteilt werden. Besonders spektakuläre Bilder aus dem Bergsport begeistern Fans und Follower. Was bedeutet das für den Bergsport? Das diskutieren Dr. habil. Jens Badura (berg_kulturbüro Ramsau), Profibergsteigerin Ines Papert und die Chefredakteurin von Bergwelten Online (Redbull Media), Mesi Tötschinger. Es moderiert Michael Ruhland, Chefredakteur der Zeitschrift Bergsteiger. Die Begrüßungsrede hält Rudi Erlacher, Vizepräsident des DAV. > Zum Podcast "Der Ruf der Berge - eine resonanztheoretische Deutung" vom 16.5.2019 - Der Podcast "Versportlichung des Bergsteigens" vom 21.05.2019 folgt in Kürze - Der Podcast "Alpenvereinskultur - eine andere Ökonomie" vom 27.06.2019 folgt in Kürze - Der Podcast "Raumordnungskonzepte und Naturschutz im Alpenraum" vom 04.07.2019 folgt. Zur Veranstaltung - Der Podcast "Herausforderung Klimawandel" vom 15.07.2019 folgt. Zur Veranstaltung > Zur Veranstaltungsseite von "Medialität und Vermarktung des Bergsports" mit Flyer für die gesamte Reihe > Zu ALLE PODCASTS

Erschienen: 28.06.2019
Dauer: 01:05:44

Podcast-Webseite: Episode "Medialität und Vermarktung des Bergsports"


Fokus: Markus Wesche über die bayerische Brasilien-Expedition von 1817

Der Historiker Dr. Markus Wesche spricht über die berühmte Brasilienreise der Akademiemitglieder Johann Baptist von Spix und Carl Ritter von Martius. Beide waren überwältigt von der dortigen Pflanzen- und Tierwelt. Eine Lagune weckte besonders Ma

Der Historiker Dr. Markus Wesche spricht über die berühmte Brasilienreise der Akademiemitglieder Johann Baptist von Spix und Carl Ritter von Martius. Beide waren überwältigt von der dortigen Pflanzen- und Tierwelt. Eine Lagune weckte besonders Martius' Aufmerksamkeit. Er skizzierte sie noch vor Ort und ließ sie später von einem Münchner Künstler ausarbeiten. Neben Skizzen und Reiseberichten brachten die beiden zahlreiche ethnographische Gegenstände von ihrer achtmonatigen Expedition mit zurück nach München. Viele dieser finden sich heute im Museum Fünf Kontinente. Dr. Markus Wesche ist Historiker und Philologe und war Mitarbeiter im BAdW-Projekt „Geschichtsquellen des deutschen Mittelalters“. Im Herbst 2019 soll sein Buch über die Brasilienreise mit einer Edition der Berichte an König Max I. Joseph erscheinen.> Zum im Podcast beschriebenen Bild ("Vögel-Teich am Rio de S. Francisco", aus: "Atlas zur Reise in Brasilien von Dr. v. Spix und Dr. v. Martius", BSB München) > Zum Artikel von Markus Wesche "In den Palmen wirst du auferstehen" zur Brasilienreise > Zu ALLE PODCASTS

Erschienen: 19.06.2019
Dauer: 08:37

Podcast-Webseite: Episode "Fokus: Markus Wesche über die bayerische Brasilien-Expedition von 1817"


Lieblingsstück: Mirjam Goeth über die Grabplatte von Peter von Altenhaus

Ein prachtvoller Ritter hat es der Historikerin Mirjam Goeth angetan. Die Grabplatte von Peter von Altenhaus steht in der Kirche St. Jodok in Landshut.

Ein prachtvoller Ritter hat es der Historikerin Mirjam Goeth angetan. Die Grabplatte von Peter von Altenhaus steht in der Kirche St. Jodok in Landshut. Neben der von Bildhauer Stephan Rottaler fein herausgearbeiteten Figur des Ritters von Altenhaus (Bild anklickbar) ist auch die umlaufende Schrift ein Kunstwerk für sich. Solche Jahrhunderte alten und oft nur noch schwer entzifferbaren Schriften sind das Forschungsgebiet von Mirjam Goeth M. A. Seit 2018 arbeitet sie parallel zu ihrer Doktorarbeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Akademienvorhaben "Deutsche Inschriften des Mittelalters und der frühen Neuzeit" (Foto: Myrzik und Jarisch). > Zum Lieblingsstück in unserer Zeitschrift Akademie Aktuell> Zur BAdW-Personenseite von Mirjam Goeth> Zu ALLE PODCASTS

Erschienen: 12.06.2019
Dauer: 00:22:42

Podcast-Webseite: Episode "Lieblingsstück: Mirjam Goeth über die Grabplatte von Peter von Altenhaus"


Fokus: Peter Schwardmann zu Selbstüberschätzung

Der Verhaltensökonom Dr. Peter Schwardmann (LMU München) spricht im Interview über seine Forschung zu Selbstüberschätzung.

Der Verhaltensökonom Dr. Peter Schwardmann (LMU München) spricht im Interview über seine Forschung zu Selbstüberschätzung. Hunderte von Studien belegen, dass viele Menschen sich für überdurchschnittlich fähig, attraktiv oder nett halten. Aber woran liegt das? In seinem Forschungsprojekt untersucht Dr. Peter Schwardmann, ob die Neigung zur Selbstüberschätzung hauptsächlich auf hedonistische oder strategische Motive zurückzuführen ist. Macht Selbstüberschätzung uns einfach nur glücklicher oder hilft sie uns gezielt beim Erreichen bestimmter Ziele?Dr. Schwardmann arbeitet am Seminar für Wirtschaftstheorie der Ludwig-Maximilians-Universität München und ist seit 2017 Mitglied im Jungen Kolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. > Zur BAdW-Personenseite von Dr. Peter Schwardmann > ALLE PODCASTS

Erschienen: 28.05.2019
Dauer: 00:22:13

Podcast-Webseite: Episode "Fokus: Peter Schwardmann zu Selbstüberschätzung"


Podcast "BAdW-Cast"
Merken
QR-Code