Podcast "BAdW-Cast"

Podcast der Bayerischen Akademie der Wissenschaften mit laufend neuen Folgen aus der Wissenschaft und zu unseren Veranstaltungen – vom Gesprächsabend bis zum Vortrag

Podcast der Bayerischen Akademie der Wissenschaften mit laufend neuen Folgen aus der Wissenschaft und zu unseren Veranstaltungen – vom Gesprächsabend bis zum Vortrag

Episoden: Neueste Episoden


125 Jahre Thesaurus linguae Latinae - Vortrag

Dr. Christian Flow (Princeton) spricht anlässlich des 125jährigen Jubiläums des Thesaurus linguae Latinae über dessen Geschichte. Ein Vortrag, nicht nur für Latinistinnen und Latinisten. Veranstaltung vom 25.10.2019.

Dr. Christian Flow (Princeton) spricht anlässlich des 125jährigen Jubiläums des Thesaurus linguae Latinae über dessen Geschichte. Ein Vortrag, nicht nur für Latinistinnen und Latinisten. Veranstaltung vom 25.10.2019. Vorab zum Vortrag hören Sie Dr. Michael Hillen, Generalredaktor des Thesaurus linguae Latinae (TLL), Priof. Dr. Thomas O. Höllmann, Präsident der BAdW und Dr. Manfred Flieger, geschäftsführender Sekretär des TLL. Die Podcast-Einführung spricht Dr. Laura Räuber. Der Thesaurus linguae Latinae wird als Vorhaben der Bayerischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen des Akademienprogramms von der Bundesrepublik Deutschland und vom Freistaat Bayern gefördert. Dazu kommen Beiträge der Mitgliedsinstitutionen der Internationalen Thesaurus-Kommission sowie weiterer Geldgeber. > Zur Projektseite des TLL

Erschienen: 14.11.2019
Dauer: keine Angabe

Podcast-Webseite: Episode "125 Jahre Thesaurus linguae Latinae - Vortrag"


Entstehung des Lebens - Alles nur Zufall?

Die interdisziplinäre Podiumsdiskussion verhandelt mögliche Szenarien zur Entstehung irdischen Lebens. Sind Vulkane, Wasser oder Eis die entscheidenden Quellen? Welche Rolle spielt der Zufall dabei? Und kann man das im Labor nachbauen? Veranstaltun

Die interdisziplinäre Podiumsdiskussion verhandelt mögliche Szenarien zur Entstehung irdischen Lebens. Sind Vulkane, Wasser oder Eis die entscheidenden Quellen? Welche Rolle spielt der Zufall dabei? Und kann man das im Labor nachbauen? Veranstaltung vom 23.10.2019. Es diskutieren Prof. Dr. Dieter Braun, Professor für Biophysik an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU), der Molekularbiologe und Wissenschaftshistoriker Prof. Dr. Hans-Jörg Rheinberger, ehemals Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin sowie Prof. Dr. Gert Wörheide, Lehrstuhlinhaber für Paläontologie und Geobiologie, LMU München. Moderation: Dr. Jeanne Rubner, BR. Begrüßungsrede: Prof. Dr. Thomas O. Höllmann, Präsident der BADW. Einführender Kommentar: Dr. Laura Räuber. Musik: musicfox.com, Cover: Aktiver Lavaausbruch des Tolbatschik-Vulkans, Kamtschatka, Russland. Michael Runkel/robertharding/OKAPIA. Veranstaltungskonzeption: Dr. Eva Maria Huber und Prof. Dr. Konrad Tiefenbacher, AG "Neugier als Wissenschaftshabitus" des Jungen Kollegs der BAdW. > Zur Veranstaltungsseite mit Flyer> Weitere Informationen zum Thema Das könnte Sie auch interessieren > Zum Video Entstehung des Lebens mit Statements von Prof. Wörheide und Prof. Braun > Interview mit Prof. Rheinberger zu Neugier in der Wissenschaft (Magazin "Akademie Aktuell", Ausgabe 2019/69)

Erschienen: 31.10.2019
Dauer: 01:08:59

Podcast-Webseite: Episode "Entstehung des Lebens - Alles nur Zufall?"


Lieblingsstück: Marcus Zagermann über eine Gewandspange mit Geschichte

Die Fibel vom Monte San Martino - Der Archäologe Marcus Zagermann berichtet im Gespräch über den Fundort und die Besonderheit eines seiner Lieblingsgegenstände aus seiner Arbeit. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im BAdW-Projekt "Verglei

Die Fibel vom Monte San Martino - Der Archäologe Marcus Zagermann berichtet im Gespräch über den Fundort und die Besonderheit eines seiner Lieblingsgegenstände aus seiner Arbeit. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im BAdW-Projekt "Vergleichende Archäologie der römischen Alpen- und Donauländer". Foto: Myrzik und Jarisch. Was für Menschen lebten am Fundort der Fibel? Wer könnte ihr Träger gewesen sein? Um das und mehr geht es im Interview und parallel dem "Lieblingsstück" in unserer Zeitschrift "Akademie Aktuell". > Bild zur im Podcast beschriebenen FibelWeitere Gewandspangen: Fundstück 2 und Fundstück 3.> Zum BAdW-Projekt "Vergleichende Archäologie römischer Alpen- und Donauländer"> Zur Mitarbeiterseite von Dr. Marcus Zagermann bei der BAdWDas könnte Sie auch interessieren > Zum Podcast "Lieblingsstück: Mirjam Goeth über die Grabplatte von Peter von Altenhaus" vom 12.06.2019> Zum Podcast "Lieblingsstück: Bernhold Schmid über den Mielich-Codex" vom 16.04.2019

Erschienen: 11.10.2019
Dauer: 00:20:22

Podcast-Webseite: Episode "Lieblingsstück: Marcus Zagermann über eine Gewandspange mit Geschichte"


Fokus: Ein Museum ist ein bisschen wie eine Zwiebel

Michael John Gorman, Gründungsdirektor des Münchner Naturkundemuseums BIOTOPIA und Frank Matthias Kammel, Generaldirektor des Bayerischen Nationalmuseums München sprechen über Neugier im Museum - wie man sie weckt, erhält und selbst neugierig bl

Michael John Gorman, Gründungsdirektor des Münchner Naturkundemuseums BIOTOPIA und Frank Matthias Kammel, Generaldirektor des Bayerischen Nationalmuseums München sprechen über Neugier im Museum - wie man sie weckt, erhält und selbst neugierig bleibt. Foto: Sebastian Arlt.

Erschienen: 11.10.2019
Dauer: keine Angabe

Podcast-Webseite: Episode "Fokus: Ein Museum ist ein bisschen wie eine Zwiebel"


Die Zukunft des Mittelalters. Zur Relevanz der Mittelalterforschung im 21. Jahrhundert

Der Vortrag des Mittelalterhistorikers Prof. Dr. Steffen Patzold befasst sich mit der Zusammenarbeit von Geistes- und Naturwissenschaften in der heutigen Mittelalterforschung und den Möglichkeiten und Risiken, die das birgt. Eine Veranstaltung vom 1

Der Vortrag des Mittelalterhistorikers Prof. Dr. Steffen Patzold befasst sich mit der Zusammenarbeit von Geistes- und Naturwissenschaften in der heutigen Mittelalterforschung und den Möglichkeiten und Risiken, die das birgt. Eine Veranstaltung vom 12.09.2019 im Rahmen der Fachtagung "Mittelalter im Fokus. Chancen und Perspektiven des Akademienprogramms für die mediävistische Forschung im 21. Jahrhundert". Die Fachtagung fand im Rahmen der Themenkonferenzen 2019 statt, die Teil der strukturellen und inhaltlichen Erweiterung des Akademienprogramms sind. > Zur Fachtagung "Mittelalter im Fokus" mit Flyer zum Tagungsprogramm> Zur Pressemitteilung "Mittelalter im Fokus: Mediävistinnen und Mediävisten vernetzen sich in München" vom 05.09.2019> Mehr zu Prof. Dr. Steffen Patzold

Erschienen: 18.09.2019
Dauer: keine Angabe

Podcast-Webseite: Episode "Die Zukunft des Mittelalters. Zur Relevanz der Mittelalterforschung im 21. Jahrhundert"


Herausforderung Klimawandel

Im sechsten und letzten Teil unserer Veranstaltungsreihe "Die Alpen. Der gefährdete Traum" in Kooperation mit dem Deutschen Alpenverein (DAV) geht es um die Auswirkungen des Klimawandels auf die Alpengletscher. Veranstaltung vom 15.07.2019

Im sechsten und letzten Teil unserer Veranstaltungsreihe "Die Alpen. Der gefährdete Traum" in Kooperation mit dem Deutschen Alpenverein (DAV) geht es um die Auswirkungen des Klimawandels auf die Alpengletscher. Veranstaltung vom 15.07.2019. Bild: picture-alliance/dpa, Fotograf: epa APA Neumayr Wie weit ist die Gletscherschmelze in den Alpen vorangeschritten? Was bedeutet das für die Anwohner und den Tourismus? Inwiefern nutzt die Politik ihre Handlungsspielräume, um die Klimaziele zu erreichen? Nach einem Impulsvortrag von Dr. Christoph Mayer (BAdW) zur Gletscherschmelze im Alpenraum folgt eine Podiumsdiskussion zusammen mit Rudi Erlacher (Vizepräsident DAV), Thorsten Glauber (Bayerischer Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz) und Dr. Michael Staudinger (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, Wien). Es moderiert Miriam Stumpfe (BR).Zur Veranstaltungsseite mit Flyer geht es hier. > Zum Podcast "Der Ruf der Berge - eine resonanztheoretische Deutung" mit Hartmut Rosa vom 16.5.2019> Zum Podcast "Versportlichung des Bergsteigens" vom 21.05.2019> Zum Podcast "Medialität und Vermarktung des Bergsports" vom 06.06.2019> Zum Podcast "Alpenvereinskultur - eine andere Ökonomie?" vom 27.06.2019> Zum Podcast "Raumordnungskonzepte und Naturschutz im Alpenraum" vom 04.07.2019

Erschienen: 06.09.2019
Dauer: 01:12:58

Podcast-Webseite: Episode "Herausforderung Klimawandel"


Criticism of Science: Wissenschaftskritik gestern und heute

Das Infragestellen von Fakten und wissenschaftlichen Untersuchungen ist kein neues Phänomen. Auch zwischen den beiden Weltkriegen oder in den 1960er Jahren war bereits eine Krise der Wissenschaft auszumachen. Wo stehen wir heute im Vergleich, in Zei

Das Infragestellen von Fakten und wissenschaftlichen Untersuchungen ist kein neues Phänomen. Auch zwischen den beiden Weltkriegen oder in den 1960er Jahren war bereits eine Krise der Wissenschaft auszumachen. Wo stehen wir heute im Vergleich, in Zeiten von Impfdebatten und Populismus? Nach einem Impulsvortrag von Prof. Dr. Hans-Jörg Rheinberger (ehemals Max Planck Institute for the History of Science), der den Workshop "Criticism of Science - Past and Present" vom Nachmittag zusammenfast, diskutieren: Prof. Dr. Miranda Schreurs (TU München), Prof. Dr. Peter Schöttler (Freie Universität Berlin), Prof. Dr. Helmuth Trischler (Deutsches Museum/ Ludwig-Maximilians-Universität München) und Prof. Dr. Paula-Irene Villa (LMU München). Es moderiert Prof. Dr. Alexander Mäder (Hochschule für Medien Stuttgart). Wir bitten die zeitweisen Mängel in der Tonqualität zu entschuldigen. Zur Veranstaltungsseite mit Flyer geht es hier. Eine Veranstaltung der Ad-hoc-Arbeitsgruppe "Faktizität der Welt" der BAdW. Weitere Podcasts der Arbeitsgruppe: > Wahrheit und Wissen in der digitalen Öffentlichkeit (Veranstaltung vom 28.02.2019)> Debatte mit Katarina Barley - Gelten Gesetze auch für Facebook (Kooperation, Veranstaltung vom 28.11.2018)> Krise der Wissenschaft - Wahrheitssuche zwischen Skepsis und Vertrauen (Veranstaltung vom 25.06.2018)

Erschienen: 23.08.2019
Dauer: 01:12:59

Podcast-Webseite: Episode "Criticism of Science: Wissenschaftskritik gestern und heute"


Raumordnungskonzepte und Naturschutz im Alpenraum

Der fünfte Teil unserer Veranstaltungsreihe "Die Alpen. Der gefährdete Traum" in Kooperation mit dem Deutschen Alpenverein (DAV) handelt von noch 'unverfügten' Räumen in den Alpen, die noch nicht vollständig wirtschaftlich und touristi

Der fünfte Teil unserer Veranstaltungsreihe "Die Alpen. Der gefährdete Traum" in Kooperation mit dem Deutschen Alpenverein (DAV) handelt von noch 'unverfügten' Räumen in den Alpen, die noch nicht vollständig wirtschaftlich und touristisch erschlossen sind. Veranstaltung vom 04.07.2019. Die weiteren Teile der Reihe sind im Detail-Text zum Podcast verlinkt. Dr. Raimund Rodewald (Stiftung Landschaftsschutz Schweiz) hält zum Auftakt einen Impulsvortrag, gefolgt von einer Podiumsdiskussion gemeinsam mit Prof. Dr. Gerlind Weber (Universität für Bodenkultur, Wien) und Dr. Roland Kals (Bergsteindörfer, Österreichischer Alpenverein). Es moderiert Dr. Georg Bayerle (Bayerischer Rundfunk), die Begrüßung spricht Rudi Erlacher (Vizepräsident DAV). Wir bitten Mängel in der Tonqualität zu entschuldigen. > Zum Podcast "Der Ruf der Berge - eine resonanztheoretische Deutung" mit Hartmut Rosa vom 16.5.2019> Zum Podcast "Versportlichung des Bergsteigens" vom 21.05.2019> Zum Podcast "Medialität und Vermarktung des Bergsports" vom 06.06.2019> Zum Podcast "Alpenvereinskultur - eine andere Ökonomie?" vom 27.06.2019 - Der Podcast "Herausforderung Klimawandel" vom 15.07.2019 folgt in KürzeZur Veranstaltungsseite "Raumordnungskonzepte und Naturschutz im Alpenraum" geht es hier.

Erschienen: 20.08.2019
Dauer: 01:33:43

Podcast-Webseite: Episode "Raumordnungskonzepte und Naturschutz im Alpenraum"


Alpenvereinskultur - eine andere Ökonomie

Teil Vier der Veranstaltungsreihe "Die Alpen. Der gefährdete Traum" in Kooperation mit dem Deutschen Alpenverein (DAV) befasst sich mit der Alpenvereinskultur selbst. Handelt es sich um ein alternatives ökonomisches Modell abseits des Mai

Teil Vier der Veranstaltungsreihe "Die Alpen. Der gefährdete Traum" in Kooperation mit dem Deutschen Alpenverein (DAV) befasst sich mit der Alpenvereinskultur selbst. Handelt es sich um ein alternatives ökonomisches Modell abseits des Mainstreams? Veranstaltung vom 27.06.2019. Nach einem Impulsvortrag von Prof. Dr. Monika Schnitzer (Ludwig-Maximilians-Universität München) hören Sie eine Podiumsdiskussion gemeinsam mit Prof. Dr. Bernd Siebenhüner (Universität Oldenburg) und Roland Stierle (Vizepräsident des DAV). Es moderiert Silvia Liebrich (Süddeutsche Zeitung), die Begrüßung spricht Prof. Dr. mult. Arndt Bode (Vizepräsident der BAdW). Bitte entschuldigen Sie die Tonqualität zu Beginn der Podiumsdiskussion. > Zum Podcast "Der Ruf der Berge - eine resonanztheoretische Deutung" mit Hartmut Rosa vom 16.5.2019> Zum Podcast "Versportlichung des Bergsteigens" vom 21.05.2019> Zum Podcast "Medialität und Vermarktung des Bergsports" vom 06.06.2019 - Der Podcast "Raumordnungskonzepte und Naturschutz im Alpenraum" vom 04.07.2019 folgt in Kürze - Der Podcast "Herausforderung Klimawandel" vom 15.07.2019 folgt in Kürze Zur Veranstaltungsseite "Alpenvereinskultur - eine andere Ökonomie" geht es hier.

Erschienen: 14.08.2019
Dauer: 01:31:37

Podcast-Webseite: Episode "Alpenvereinskultur - eine andere Ökonomie"


Versportlichung des Bergsteigens

 

Erschienen: 09.07.2019
Dauer: keine Angabe

Podcast-Webseite: Episode "Versportlichung des Bergsteigens"


Podcast "BAdW-Cast"
Merken
QR-Code