Podcast "Bei Anruf Wettbewerb"

Justus Haucap, Direktor des Düsseldorf Institute for Competition Economics, und Rupprecht Podszun, Direktor des Instituts für Kartellrecht (beide Heinrich-Heine-Universität), mögen weder Kartelle noch zu viel Marktmacht bei Unternehmen oder Plattformen. In diesem Podcast fachsimpeln die beiden Experten am Telefon über tagesaktuelle Entwicklungen der Wettbewerbswelt.

Von

Justus Haucap

Rupprecht Podszun

Episoden: Neueste Episoden


Die IKK, die neue Vertikal-GVO und der Erfinder der Killer Acquisitions

Justus Haucap und Rupprecht Podszun sprechen in dieser Folge von „Bei Anruf Wettbewerb“ über DAS Megaevent für alle Wettbewerbsnerds, das in Berlin stattgefunden hat. Gemeint ist die Internationale Kartellrechtskonferenz (IKK). Die beiden Wettbewerbsprofessoren plaudern aus dem Nähkästchen, wer da war, was auf dem Podium diskutiert wurde und mit wem sie geplaudert haben. Außerdem pflügen die beiden durch die neue Vertikal-GVO, und Justus Haucap erklärt, wer der eigentliche Erfinder der Killer Acquisitions ist.

Erschienen: 12.05.2022
Dauer: 00:32:21

Podcast-Webseite: Episode "Die IKK, die neue Vertikal-GVO und der Erfinder der Killer Acquisitions"


Der DMA, der Twitterdeal und Wettbewerb

Eine Fülle an Wettbewerbsthemen beschäftigt in Folge 48 von „Bei Anruf Wettbewerb“ das Wettbewerbsprofessoren-Tandem Justus Haucap und Rupprecht Podszun. Selbstverständlich geht es um den frisch verabschiedeten „Digital Markets Act“ (DMA). Die beiden Experten nehmen eine kritische Würdigung des Vertragswerks vor, das vor allem die Marktmacht von Big-Tech beschränken will: Was steht neu im DMA? Welche Rolle spielen künftig die nationalen Wettbewerbsbehörden, wenn immer mehr Kompetenzen an die EU Kommission übergehen? Und führt die angestrebte Interoperabilität von Messenger-Diensten zu mehr oder weniger Wettbewerb? Und: Welche Folgen der neueste Coup von Auto- und Raketenbauer und Neu-Twittereigentümer Elon Musk hat.

Erschienen: 28.04.2022
Dauer: 00:36:27

Podcast-Webseite: Episode "Der DMA, der Twitterdeal und Wettbewerb"


Die 100 Milliarden-Euro-Frage: Wie sollte das Verteidigungsministerium das Sondervermögen ausgeben?

Die finanzielle Ausstattung der Bundeswehr wird in den kommenden Jahren kräftig aufgestockt. Die Rede ist von einem Sondervermögen von 100 Milliarden Euro. Wie gibt der Staat soviel Geld vernünftig aus? Die Wettbewerbsfreunde Justus Haucap und Rupprecht Podszun haben Zweifel, ob das gutgeht. Um ihre Zweifel zu klären, haben sie Michael Eßig angerufen. Er ist BWL-Professor an der Universität der Bundeswehr in München und Experte für Beschaffung und Supply Management in Industrie und öffentlichem Sektor. Wie funktioniert der Beschaffungsprozess bei der Bundeswehr? Läuft da etwas schief - und wenn ja, warum? Und: Welche Rolle spielt eigentlich der Wettbewerb?

Erschienen: 13.04.2022
Dauer: 00:38:42

Podcast-Webseite: Episode "Die 100 Milliarden-Euro-Frage: Wie sollte das Verteidigungsministerium das Sondervermögen ausgeben?"


Bei Anruf Wettbewerb spezial: Hohe Spritpreise

Die Preise an den Tankstellen für Diesel, Benzin und Super bewegen Deutschland. Ist das womöglich die Folge eines Kartells der Minerlölkonzerne? Was sollte das Bundeskartellamt jetzt unternehmen? Die Düsseldorfer Professoren Justus Haucap und Rupprecht Podszun machen wie immer im rasanten Tempo eine Spritztour durch die Benzin-Märkte. Ökonom Haucap, ehemals Vorsitzender der Monopolkommission, hat einen Verdacht, einen Wunsch an das Kartellamt - und einen an Finanzminister Christian Lindner. Einsteigen und los geht's im Podcast für Wettbewerb und Kartellrecht: "Bei Anruf Wettbewerb"! Pressemitteilung des Bundeskartellamts vom 16.3.2022 Papier von Benjamin Atkinson, Andrew Eckert, Douglas S. West zu Kanada

Erschienen: 17.03.2022
Dauer: 00:37:42

Podcast-Webseite: Episode "Bei Anruf Wettbewerb spezial: Hohe Spritpreise"


Die Kronzeugenregelung unter der Lupe

In dieser Folge ruft Justus Haucap seinen Wettbewerbsfreund Rupprecht Podszun in der Provence an, um mit ihm über die Kronzeugenregelung zu sprechen. Hintergrund ist der 10 Punkte Plan von Robert Habeck, in dem eine Effektivierung der Regel gefordert wird. Die Befürchtung: Wenn mögliche Kronzeugen Angst haben müssen, dass sie Schadensersatz an Abnehmer zahlen müssen, werden seltener Kartelle auf diese Weise aufgedeckt. Kann der Ökonom Haucap dieses Argument entkräften? Woran könnte es liegen, dass die Zahl der Kronzeugenfälle rückläufig ist? Und was passiert eigentlich, wenn Kronzeugen lügen? Jetzt einschalten und mehr erfahren!

Erschienen: 17.03.2022
Dauer: 00:36:13

Podcast-Webseite: Episode "Die Kronzeugenregelung unter der Lupe"


Energiemarkt unter Spannung

In Folge 44 dreht sich „Bei Anruf Wettbewerb“ alles um Energie. Die beiden Wettbewerbsexperten Justus Haucap und Rupprecht Podszun diskutieren die Besonderheiten des deutschen Energiemarkts. Anlass ist der aktuelle Marktmachtbericht zur Stromerzeugung des Kartellamts. Welche Rolle spielen die erneuerbaren Energieträgre für den Wettbewerb in der Stromerzeugung? Wie wird Marktmacht im Strommarkt überhaupt ermittelt? Und wie verändert die russische Invasion in der Ukraine die Wettbewerbsverhältnisse? Ein spannungsgeladener Ritt durch Marktmachtanalysen, Kartellrecht und die geopolitischen Lage. Weitere Hinweise Marktmachtbericht zur Stromerzeugung 2021 des Bundeskartellamtes Bataille, M., O. Bodnar, A. Steinmetz und S. Thorwarth, Messung der  Wettbewerbsverhältnisse in der Stromerzeugung: Der Return on Withholding  Capacity Index (RWC), Wirtschaft und Wettbewerb, Heft 01, S. 25-29.

Erschienen: 03.03.2022
Dauer: 00:33:54

Podcast-Webseite: Episode "Energiemarkt unter Spannung"


Gazprom, Polen und die Rechtsstaatlichkeit in der EU

In der neuen Folge des Podcasts "Bei Anruf Wettbewerb" dringen die beiden Wettbewerbsprofs Justus Haucap und Rupprecht Podszun zu den Grenzen des Rechtsstaats vor und prüfen die Unabhängigkeit der Wettbewerbsbehörden. Anlass sind zwei bemerkenswerte Urteile des Europäischen Gerichts (Sped-Pro und Gazprom). In den Fällen geht es um staatlichen Einfluss – mal auf die Kartellbehörde, mal auf ein Unternehmen. Ist die polnische Wettbewerbsbehörde unabhängig genug? Wann greift die state action doctrine? Wo beginnt staatliches Handeln, und wo handelt das Staatsunternehmen wirtschaftlich? Außerdem: Wie das Kartellrecht für den Weltfrieden sorgen kann. Weitere Hinweise Urteil Sped-Pro (Rechtssache T-791/19) Urteil Gazprom (Rechtssache T‑399/19)

Erschienen: 17.02.2022
Dauer: 00:33:37

Podcast-Webseite: Episode "Gazprom, Polen und die Rechtsstaatlichkeit in der EU"


Intel Inside - und bei Daten draußen?

In Folge 42 von „Bei Anruf Wettbewerb“ sprechen die beiden Wettbewerbsfreunde Justus Haucap und Rupprecht Podszun über das viel beachtete Urteil des EuG zu Intel. Das Gericht hat Ende Januar eine Entscheidung der EU-Kommission aus dem Jahr 2009 und die damit verbundene Bußgeldzahlung aufgehoben. Welche Folgen ergeben sich daraus? Kehrt die EU-Kommission dem „More Economic Approach“-Ansatz jetzt den Rücken? Und rücken die Ökonomen ab von der Ökonomie? Außerdem präsentieren die beiden Professoren der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) die Ergebnisse einer Tagung des NRW Wirtschafts- und Justitzministeriums sowie der HHU, in deren Rahmen Regelungen zum Datenzugang diskutiert wurden. Weiterführende Hinweise Podszun, R. (2022), Handwerk in der digitalen Ökonomie - Rechtlicher Rahmen für den Zugang zu Daten, Software und Plattformen, Nomos.  Aufzeichnung der Tagung „Datenzugang für Dienstleister“ 

Erschienen: 10.02.2022
Dauer: 00:36:24

Podcast-Webseite: Episode "Intel Inside - und bei Daten draußen?"


Müll, Champagner und § 39a GWB

Zum ersten Geburtstag von „Bei Anruf Wettbewerb“ lassen Rupprecht Podszun und Justus Haucap die Champagnerkorken knallen und sprechen über Müll. Anlass ist die Sektoruntersuchung im Entsorgungsbereich, die das Bundeskartellamt eingeleitet hat. Damit wird die "Remondis-Klausel" in § 39a GWB erstmals zur Anwendung gebracht. Geklärt wird, welche Sorgen das Amt umtreiben, wie die Fusionskontrolle ausgeweitet wird, was das wiederum mit der Übernahme von Kustomer durch Facebook zu tun hat. Und: Professor Haucap erklärt Professor Podszun, warum der Altpapiercontainer immer voll ist. Weitere Hinweise Haucap, Justus (2020), "Das optimale Design von Auktionen als Teil einer modernen Ordnungspolitik: Zum Ökonomie-Nobelpreis 2020 für Robert Wilson und Paul Milgrom" ORDO, vol. 71 (1), pp. 347-362. (s.Fazit Abschnitt 5). Böckers, V., Hardorp, L., Haucap, J. et al. (2017), Wettbewerb in der Restmüllerfassung, List Forum 42, 423–440. Pressemeldung Bundeskartellamt zur Fusion Meta/ Kustomer

Erschienen: 27.01.2022
Dauer: 00:34:46

Podcast-Webseite: Episode "Müll, Champagner und § 39a GWB"


Der große Jahresauftakt mit Andreas Mundt

In der ersten Folge des Jahres 2022 empfangen die beiden Wettbewerbsprofessoren der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Rupprecht Podszun und Justus Haucap, den Präsidenten des Bundeskartellamts Andreas Mundt. Die drei sprechen über das neueste Verfahren gegen Google und die Konkurrenz des deutschen Kartellrechts zum Digital Marktes Act (DMA). Außerdem erhalten die Hörer/innen von "Bei Anruf Wettbewerb" exklusive Einblicke hinter die Kulissen der Wettbewerbsbehörde: Wie arbeitet das Kartellamt? Nimmt die Politik Einfluss auf Entscheidungen? Wie steht Andreas Mundt zur Anwaltschaft? Und: Welches Buch empfiehlt der Kartellamtspräsident?

Erschienen: 12.01.2022
Dauer: 00:45:16

Podcast-Webseite: Episode "Der große Jahresauftakt mit Andreas Mundt"


Podcast "Bei Anruf Wettbewerb"
Merken
QR-Code