Podcast "Aus Forschung wird Gesundheit"

Fragen zu aktuellen Themen aus Gesundheit und Gesundheitsforschung

Wir beantworten Fragen zu aktuellen Themen aus Gesundheit und Gesundheitsforschung in Gesprächen mit Wissenschaftler*innen und Kliniker*innen aus dem Berlin Institute of Health (BIH), der Charité und dem Max-Delbrück-Centrum (MDC). Interessant, verständlich, aktuell.

Episoden: Neueste Episoden


Wie kann der Computer dabei helfen, das Gehirn besser zu verstehen?

Interview mit BIH-Professorin Petra Ritter

Petra Ritter ist BIH-Johanna-Quandt-Professorin für Gehirnsimulation am Berlin Institute of Health und an der Charité. Sie leitet das internationale Projekt "The Virtual Brain", dazu speist sie Daten aus Untersuchungen des Gehirns in den Computer ein und kann anschließend Vorgänge im kranken und gesunden Gehirn am Computer simulieren. Das kann dabei helfen, Patient*innen mit Alzheimer oder Epilepsie besser zu behandeln.

Erschienen: 01.08.2020
Dauer: 00:31:15

Podcast-Webseite: Episode "Wie kann der Computer dabei helfen, das Gehirn besser zu verstehen?"


Welche Rolle spielt das Immunsystem bei COVID-19?

Interview mit BIH Chair Professor Roland Eils

Warum erkranken manche Menschen schwer, wenn sie sich mit dem neuen Coronavirus SarsCoV-2 infizieren, während andere kaum bemerken, dass sie sich angesteckt haben? Schuld könnte das körpereigene Immunsystem sein, dass manchmal größeren Schaden in der Lunge anrichtet als das Virus selbst. Professor Roland Eils hat COVID-19-Patient*innen mit unterschiedlichem Krankheitsverlauf untersucht und interessante Details gefunden.

Erschienen: 17.06.2020
Dauer: 00:26:10

Podcast-Webseite: Episode "Welche Rolle spielt das Immunsystem bei COVID-19?"


Warum ist das neue Coronavirus besonders gefährlich für Herzpatient*innen?

Interview mit Professor Ulf Landmesser

In der COVID19-Pandemie scheinen Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen häufiger vom neuartigen Coronavirus betroffen zu sein und machen oft einen schwereren Verlauf der Krankheit durch. Schon ein erhöhter Blutdruck kann ein Risikofaktor sein. In der neuen Folge des BIH Podcasts "Aus Forschung wird Gesundheit" antwortet BIH-Professor Ulf Landmesser, der Ärztliche Leiter des Charité Centrums für Herz-, Kreislauf- und Gefäßmedizin, auf die Frage: Warum ist das neue Coronavirus besonders gefährlich für Herzpatient*innen?

Erschienen: 15.05.2020
Dauer: 00:18:48

Podcast-Webseite: Episode "Warum ist das neue Coronavirus besonders gefährlich für Herzpatient*innen?"


Wie beeinflusst das neue Coronavirus die Forschung?

Interview mit BIH Professor Ulrich Dirnagl

Auch die Forschung hat sich in der Corona-Krise verändert: es scheint alles viel schneller zu gehen, Wissenschafter*innen veröffentlichen ihre Daten, kaum haben sie sie gewonnen, man arbeitet zusammen statt in Konkurrenz, und klinische Studien werden innerhalb von drei Tagen genehmigt statt wie bisher frühestens in drei Monaten. Ist diese Offenheit und Beschleunigung eher gut für die Qualität der Forschung oder eher schlecht? Fragen an Professor Ulrich Dirnagl, den Direktor des BIH QUEST Center.

Erschienen: 07.05.2020
Dauer: 00:19:51

Podcast-Webseite: Episode "Wie beeinflusst das neue Coronavirus die Forschung?"


Wie wirken Statine auf Muskeln?

Interview mit Professorin Simone Spuler

Millionen von Menschen nehmen Statine ein, um ihren Cholesterinspiegel zu senken und damit ihr Risiko, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden. Doch viele klagen über Nebenwirkungen auf die Muskulatur, insbesondere Schmerzen. Professorin Simone Spuler von der Charité und dem MDC in Berlin hat gemeinsam mit Dr. Stefanie Grunwald untersucht, was passiert, wenn man Statine direkt auf Muskelzellen gibt. Und war ziemlich überrascht!

Erschienen: 27.03.2020
Dauer: 00:16:24

Podcast-Webseite: Episode "Wie wirken Statine auf Muskeln?"


Wie können CAR-T-Zellen Tumore bekämpfen?

Interview mit Dr. Annette Künkele

CAR-T-Zellen sind Teil einer neuartigen Krebsimmuntherapie, die bislang für "flüssige" Tumore wie Leukämie gut funktioniert hat. Doch lässt sich diese Therapie auch auf "solide" Tumore übertragen und könnte sie sogar eine Chemotherapie mit ihren massiven Nebenwirkungen vermeiden helfen? Dr. Annette Künkele von der Charité - Universitätsmedizin Berlin hat das für das sogenannte Retinoblastom, einen Tumor auf der Netzhaut des Auges, untersucht. In unserem Podcast "Aus Forschung wird Gesundheit" beantwortet sie die Frage, wie CAR-T-Zellen Tumore bekämpfen können.

Erschienen: 20.03.2020
Dauer: 00:18:01

Podcast-Webseite: Episode "Wie können CAR-T-Zellen Tumore bekämpfen?"


Was haben Stammzellen mit Krebs zu tun?

Interview mit Professor Andreas Trumpp

Stammzellen sind faszinierende Zellen : Sie können sich ein Leben lang teilen und sich in alle verschiedenen Zelltypen des Körpers entwickeln. Sammeln sie jedoch Fehler in ihrem Erbgut an, können sie zu gefährlichen Krebsstammzellen mutieren und Krebs und Metastasen verursachen. Professor Andreas Trumpp untersucht seit vielen Jahren den Zusammenhang zwischen Stammzellen und Krebs. Gerade hat er für seine Arbeiten den Deutschen Krebspreis erhalten. Im BIH-Podcast spricht er über neue Erkenntnisse, wie man die Krebsstammzellen als Wurzel der Krebserkrankung bekämpfen könnte.

Erschienen: 06.03.2020
Dauer: 00:24:56

Podcast-Webseite: Episode "Was haben Stammzellen mit Krebs zu tun?"


Die Pandemie ist da. Was nun, Herr Drosten?

Interview mit Professor Christian Drosten?

Auf ein Rockkonzert würde er nicht mehr gehen, sagt BIH-Professor Christian Drosten, Direktor des Virologischen Instituts der Charité. Auch seinen 72jährigen Vater würde er nicht unbedingt nach Berlin einladen, auf dem Land sei er besser aufgehoben. Dass es eine große Anzahl an Infektionen auch in Deutschland geben wird, steht für den SARS-Entdecker außer Frage. Aber er hofft, dass sich die Hauptwelle an Infektionen bis zum Frühjahr verzögert, wo es das Virus dank trockenerer Luft, höherer Temperaturen und stärkerer UV-Strahlung schwerer hat sich zu verbreiten.

Erschienen: 28.02.2020
Dauer: 00:26:44

Podcast-Webseite: Episode "Die Pandemie ist da. Was nun, Herr Drosten?"


Warum werden die Ergebnisse vieler Tierversuche nicht veröffentlicht?

Interview mit Professor Daniel Strech

Die biomedizinische Forschung schafft die Grundlagen für neue Therapien und Erfolge in der Gesundheitsversorgung. Doch Wissenschaftler*innen stehen unter dem Druck, möglichst spektakuläre Dinge herauszufinden. Vermeintliche Misserfolge werden nicht veröffentlicht. Dabei ist zu wissen, welche Forschung in die Sackgasse führt, für den Fortschritt in der Medizin sehr wichtig, sagt Professor Daniel Strech, Stellvertrender Direktor des BIH Quest Center. In der 16. Folge des BIH Podcasts erklärt er, warum die Ergebnisse vieler Tierversuche nicht veröffentlicht werden, wieso das ein Problem ist und wie sich das ändern lässt.

Erschienen: 20.02.2020
Dauer: 00:12:32

Podcast-Webseite: Episode "Warum werden die Ergebnisse vieler Tierversuche nicht veröffentlicht?"


Wie ist die aktuelle Lage mit dem neuen Coronavirus?

Interview mit Professorin Susanne Herold

Mehr als 71.000 Menschen in 27 Ländern sind nach aktuellem Stand mit dem Coronavirus infiziert. Und täglich werden es mehr. Susanne Herold forscht mit ihrer Arbeitsgruppe an einem Medikament gegen das Virus aus China. Sie ist Professorin für Lungenkrankheiten am Universitätsklinikum Gießen-Marburg und leitet dort die Abteilung für Infektiologie. Im BIH-Podcast spricht sie über die aktuelle Lage mit dem Coronavirus und erklärt, was das Virus von der jährlichen Grippe unterscheidet.

Erschienen: 17.02.2020
Dauer: 00:17:31

Podcast-Webseite: Episode "Wie ist die aktuelle Lage mit dem neuen Coronavirus?"


Podcast "Aus Forschung wird Gesundheit"
Merken
QR-Code