Podcast "Aus Forschung wird Gesundheit"

Fragen zu aktuellen Themen aus Gesundheit und Gesundheitsforschung

Wir beantworten Fragen zu aktuellen Themen aus Gesundheit und Gesundheitsforschung in Gesprächen mit Wissenschaftler*innen und Kliniker*innen aus dem Berlin Institute of Health (BIH), der Charité und dem Max-Delbrück-Centrum (MDC). Interessant, verständlich, aktuell.

Episoden: Neueste Episoden


Wie wirken Statine auf Muskeln?

Interview mit Professorin Simone Spuler

Millionen von Menschen nehmen Statine ein, um ihren Cholesterinspiegel zu senken und damit ihr Risiko, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden. Doch viele klagen über Nebenwirkungen auf die Muskulatur, insbesondere Schmerzen. Professorin Simone Spuler von der Charité und dem MDC in Berlin hat gemeinsam mit Dr. Stefanie Grunwald untersucht, was passiert, wenn man Statine direkt auf Muskelzellen gibt. Und war ziemlich überrascht!

Erschienen: 27.03.2020
Dauer: 00:16:24

Podcast-Webseite: Episode "Wie wirken Statine auf Muskeln?"


Wie können CAR-T-Zellen Tumore bekämpfen?

Interview mit Dr. Annette Künkele

CAR-T-Zellen sind Teil einer neuartigen Krebsimmuntherapie, die bislang für "flüssige" Tumore wie Leukämie gut funktioniert hat. Doch lässt sich diese Therapie auch auf "solide" Tumore übertragen und könnte sie sogar eine Chemotherapie mit ihren massiven Nebenwirkungen vermeiden helfen? Dr. Annette Künkele von der Charité - Universitätsmedizin Berlin hat das für das sogenannte Retinoblastom, einen Tumor auf der Netzhaut des Auges, untersucht. In unserem Podcast "Aus Forschung wird Gesundheit" beantwortet sie die Frage, wie CAR-T-Zellen Tumore bekämpfen können.

Erschienen: 20.03.2020
Dauer: 00:18:01

Podcast-Webseite: Episode "Wie können CAR-T-Zellen Tumore bekämpfen?"


Was haben Stammzellen mit Krebs zu tun?

Interview mit Professor Andreas Trumpp

Stammzellen sind faszinierende Zellen : Sie können sich ein Leben lang teilen und sich in alle verschiedenen Zelltypen des Körpers entwickeln. Sammeln sie jedoch Fehler in ihrem Erbgut an, können sie zu gefährlichen Krebsstammzellen mutieren und Krebs und Metastasen verursachen. Professor Andreas Trumpp untersucht seit vielen Jahren den Zusammenhang zwischen Stammzellen und Krebs. Gerade hat er für seine Arbeiten den Deutschen Krebspreis erhalten. Im BIH-Podcast spricht er über neue Erkenntnisse, wie man die Krebsstammzellen als Wurzel der Krebserkrankung bekämpfen könnte.

Erschienen: 06.03.2020
Dauer: 00:24:56

Podcast-Webseite: Episode "Was haben Stammzellen mit Krebs zu tun?"


Die Pandemie ist da. Was nun, Herr Drosten?

Interview mit Professor Christian Drosten?

Auf ein Rockkonzert würde er nicht mehr gehen, sagt BIH-Professor Christian Drosten, Direktor des Virologischen Instituts der Charité. Auch seinen 72jährigen Vater würde er nicht unbedingt nach Berlin einladen, auf dem Land sei er besser aufgehoben. Dass es eine große Anzahl an Infektionen auch in Deutschland geben wird, steht für den SARS-Entdecker außer Frage. Aber er hofft, dass sich die Hauptwelle an Infektionen bis zum Frühjahr verzögert, wo es das Virus dank trockenerer Luft, höherer Temperaturen und stärkerer UV-Strahlung schwerer hat sich zu verbreiten.

Erschienen: 28.02.2020
Dauer: 00:26:44

Podcast-Webseite: Episode "Die Pandemie ist da. Was nun, Herr Drosten?"


Warum werden die Ergebnisse vieler Tierversuche nicht veröffentlicht?

Interview mit Professor Daniel Strech

Die biomedizinische Forschung schafft die Grundlagen für neue Therapien und Erfolge in der Gesundheitsversorgung. Doch Wissenschaftler*innen stehen unter dem Druck, möglichst spektakuläre Dinge herauszufinden. Vermeintliche Misserfolge werden nicht veröffentlicht. Dabei ist zu wissen, welche Forschung in die Sackgasse führt, für den Fortschritt in der Medizin sehr wichtig, sagt Professor Daniel Strech, Stellvertrender Direktor des BIH Quest Center. In der 16. Folge des BIH Podcasts erklärt er, warum die Ergebnisse vieler Tierversuche nicht veröffentlicht werden, wieso das ein Problem ist und wie sich das ändern lässt.

Erschienen: 20.02.2020
Dauer: 00:12:32

Podcast-Webseite: Episode "Warum werden die Ergebnisse vieler Tierversuche nicht veröffentlicht?"


Wie ist die aktuelle Lage mit dem neuen Coronavirus?

Interview mit Professorin Susanne Herold

Mehr als 71.000 Menschen in 27 Ländern sind nach aktuellem Stand mit dem Coronavirus infiziert. Und täglich werden es mehr. Susanne Herold forscht mit ihrer Arbeitsgruppe an einem Medikament gegen das Virus aus China. Sie ist Professorin für Lungenkrankheiten am Universitätsklinikum Gießen-Marburg und leitet dort die Abteilung für Infektiologie. Im BIH-Podcast spricht sie über die aktuelle Lage mit dem Coronavirus und erklärt, was das Virus von der jährlichen Grippe unterscheidet.

Erschienen: 17.02.2020
Dauer: 00:17:31

Podcast-Webseite: Episode "Wie ist die aktuelle Lage mit dem neuen Coronavirus?"


Wie gefährlich sind neue Viren?

Interview mit BIH-Professor Christian Drosten vom Institut für Virologie an der Charité

Der SARS-Entdecker Christian Drosten hat über 1000 Insektenarten untersucht und darin Hunderte von neuen Viren gefunden. Wie gefährlich sind diese neu entdeckten Viren für uns Menschen? Was unterscheidet ein harmloses von einem gefährlichen Virus? Und was hat es mit dem neu aufgetretenen Virus in China auf sich, das bereits erste Todesopfer gefordert hat? Müssen wir uns in Acht nehmen? Und welche Rolle spielt der Klimawandel?

Erschienen: 21.01.2020
Dauer: 00:24:49

Podcast-Webseite: Episode "Wie gefährlich sind neue Viren?"


Benachteiligt die Künstliche Intelligenz weibliche Patienten?

Interview mit Professorin Sylvia Thun

Bei manchen Gesundheits-Apps erhalten Frauen bei denselben Symptomen andere Diagnosen als Männer. Wie kommt das? Und was lässt sich dagegen unternehmen? Sylvia Thun, BIH-Professorin für Informations- und Kommunikationstechnologien im Gesundheitswesen, macht zum einen die Datenbasis verantwortlich, mit der die APPs gefüttert werden, die beruht oft auf mehrheitlich männlichen Daten. Und zum anderen die Programmierer selbst: Das sind auch meist Männer, denen die Schieflache gar nicht auffällt.

Erschienen: 18.01.2020
Dauer: 00:11:53

Podcast-Webseite: Episode "Benachteiligt die Künstliche Intelligenz weibliche Patienten?"


Was tun gegen Mucoviszidose?

Interview mit BIH-Professor Marcus Mall

Die Mucoviszidose ist die häufigste Erbkrankheit in Deutschland, etwa 8000 Menschen sind von ihr betroffen. Die Patienten leiden unter zäh klebrigem Schleim, der in der Lunge, aber auch der Bauchspeicheldrüse oder der Leber zu großen Problemen führt. BIH-Professor Marcus Mall von der Kinderklinik der Charité hat nun in einer großen klinischen Studie ein neues Medikament getestet, das den Patienten eine spürbare Erleichterung verschafft - die Mediziner sprechen von einem Durchbruch! Im BIH-Podcast erklärt Professor Mall, wie die Therapie funktioniert.

Erschienen: 07.01.2020
Dauer: 00:27:44

Podcast-Webseite: Episode "Was tun gegen Mucoviszidose?"


Hat AIDS seinen Schrecken verloren?

Interview mit Professorin Christine Goffinet

HIV ist heute gut behandelbar: Eine Kombinationstherapie hält die Viren in Schach und verhindert das Ausbrechen von Aids. Hat Aids seinen Schrecken verloren? So einfach ist das nicht, sagt Christine Goffinet in der elften Folge des BIH Podcast zum Welt-Aids-Tag 2019. Sie ist BIH Professorin am Institut für Virologie der Charité - Universitätsmedizin Berlin und sieht noch mindestens zwei Herausforderungen: die Therapie auch dort zu verankern, wo HIV-positive Menschen stigmatisiert werden, und einen potenten Impfstoff zu entwickeln.

Erschienen: 28.11.2019
Dauer: 00:19:44

Podcast-Webseite: Episode "Hat AIDS seinen Schrecken verloren?"


Podcast "Aus Forschung wird Gesundheit"
Merken
QR-Code