Podcast "Aus Forschung wird Gesundheit"

Fragen zu aktuellen Themen aus Gesundheit und Gesundheitsforschung

Wir beantworten Fragen zu aktuellen Themen aus Gesundheit und Gesundheitsforschung in Gesprächen mit Wissenschaftler*innen und Kliniker*innen aus dem Berlin Institute of Health (BIH), der Charité und dem Max-Delbrück-Centrum (MDC). Interessant, verständlich, aktuell.

Episoden: Neueste Episoden


Wie gefährlich sind neue Viren?

Interview mit BIH-Professor Christian Drosten vom Institut für Virologie an der Charité

Der SARS-Entdecker Christian Drosten hat über 1000 Insektenarten untersucht und darin Hunderte von neuen Viren gefunden. Wie gefährlich sind diese neu entdeckten Viren für uns Menschen? Was unterscheidet ein harmloses von einem gefährlichen Virus? Und was hat es mit dem neu aufgetretenen Virus in China auf sich, das bereits erste Todesopfer gefordert hat? Müssen wir uns in Acht nehmen? Und welche Rolle spielt der Klimawandel?

Erschienen: 21.01.2020
Dauer: 00:24:49

Podcast-Webseite: Episode "Wie gefährlich sind neue Viren?"


Benachteiligt die Künstliche Intelligenz weibliche Patienten?

Interview mit Professorin Sylvia Thun

Bei manchen Gesundheits-Apps erhalten Frauen bei denselben Symptomen andere Diagnosen als Männer. Wie kommt das? Und was lässt sich dagegen unternehmen? Sylvia Thun, BIH-Professorin für Informations- und Kommunikationstechnologien im Gesundheitswesen, macht zum einen die Datenbasis verantwortlich, mit der die APPs gefüttert werden, die beruht oft auf mehrheitlich männlichen Daten. Und zum anderen die Programmierer selbst: Das sind auch meist Männer, denen die Schieflache gar nicht auffällt.

Erschienen: 18.01.2020
Dauer: 00:11:53

Podcast-Webseite: Episode "Benachteiligt die Künstliche Intelligenz weibliche Patienten?"


Was tun gegen Mucoviszidose?

Interview mit BIH-Professor Marcus Mall

Die Mucoviszidose ist die häufigste Erbkrankheit in Deutschland, etwa 8000 Menschen sind von ihr betroffen. Die Patienten leiden unter zäh klebrigem Schleim, der in der Lunge, aber auch der Bauchspeicheldrüse oder der Leber zu großen Problemen führt. BIH-Professor Marcus Mall von der Kinderklinik der Charité hat nun in einer großen klinischen Studie ein neues Medikament getestet, das den Patienten eine spürbare Erleichterung verschafft - die Mediziner sprechen von einem Durchbruch! Im BIH-Podcast erklärt Professor Mall, wie die Therapie funktioniert.

Erschienen: 07.01.2020
Dauer: 00:27:44

Podcast-Webseite: Episode "Was tun gegen Mucoviszidose?"


Hat AIDS seinen Schrecken verloren?

Interview mit Professorin Christine Goffinet

HIV ist heute gut behandelbar: Eine Kombinationstherapie hält die Viren in Schach und verhindert das Ausbrechen von Aids. Hat Aids seinen Schrecken verloren? So einfach ist das nicht, sagt Christine Goffinet in der elften Folge des BIH Podcast zum Welt-Aids-Tag 2019. Sie ist BIH Professorin am Institut für Virologie der Charité - Universitätsmedizin Berlin und sieht noch mindestens zwei Herausforderungen: die Therapie auch dort zu verankern, wo HIV-positive Menschen stigmatisiert werden, und einen potenten Impfstoff zu entwickeln.

Erschienen: 28.11.2019
Dauer: 00:19:44

Podcast-Webseite: Episode "Hat AIDS seinen Schrecken verloren?"


Kann eine App bei Intimproblemen helfen?

Interview mit Dr. Titus Brinker

Dr. Titus Brinker vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg hat eine App namens Intimarzt entwickelt. Mit ihrer Hilfe kann man Fotos vom betroffenen Intimbereich anonym an einen Facharzt schicken und so frühzeitig eine Diagnose erhalten. Wie er auf die Idee kam zu dieser App, was sie leistet, welche Hürden er bei der Entwicklung überwinden musste und wer sich nun mit welchem Problem mittels App helfen lässt, darüber berichtet er im aktuellen BIH-Podcast "Aus Forschung wird Gesundheit".

Erschienen: 23.11.2019
Dauer: 00:12:07

Podcast-Webseite: Episode "Kann eine App bei Intimproblemen helfen?"


Wie gesund ist die Welt?

Interview mit Prof. Detlef Ganten zum World Health Summit 2019

Heute bin ich zu Gast bei Professor Detlev Ganten und ich möchte wissen, wie es um die Gesundheit rund um die Welt bestellt ist. Professor Ganten ist der Gründungspräsident des World Health Summit, des Weltgesundheitsgipfels, der seit zehn Jahren in Berlin stattfindet und jährlich mehr Menschen aus aller Welt anzieht. Es geht um den Einfluss des Klimawandels auf die Gesundheit, um Antibiotikaresistenzen, um Gesundheitspolitik, um Digitalisierung und die Frage, ob Gesundheit eher ein Frage des Wohlstands oder der Bildung ist.

Erschienen: 22.10.2019
Dauer: 00:16:48

Podcast-Webseite: Episode "Wie gesund ist die Welt?"


Können Stammzellen Muskelkrankheiten heilen?

Professor Simone Spuler über Gentherapie mit Muskelstammzellen.

Es gibt hunderte verschiedene erbliche Muskelerkrankungen, die alle unweigerlich zum Muskelverlust und schließlich zum Tode führen. Eine ursächliche Therapie gibt es nicht, den Patient*innen wird mit Physiotherapie das Leben erleichtert. Am MDC und an der Charité entwickeln Forscher*innen um Simone Spuler eine Gentherapie, bei der sie das defekte Gen in körpereigenen Muskelstammzellen gegen eine gesunde Kopie austauschen. Die reparierten Stammzellen sollen den Patient*innen zurückgegeben werden und vor Ort neue Muskelfasern bilden.

Erschienen: 14.10.2019
Dauer: 00:16:56

Podcast-Webseite: Episode "Können Stammzellen Muskelkrankheiten heilen?"


Warum brauchen wir die Digitalisierung in der Medizin?

Professor Heyo Kroemer, Vorstandsvorsitzender der Charité, im Interview

Die Digitalisierung hält Kroemer neben dem demographischen Wandel für eine der größten Herausforderungen in der Medizin. Im Interview erklärt er, warum wir sie brauchen, was die Medizin in Sachen Digitalisierung von der Automobilindustrie lernen kann, welche Chancen sie für Forschung und Versorgung bringt, warum er den Datenschutz in Deutschland gut findet und warum am Ende die Patient*innen am meisten davon profitieren werden.

Erschienen: 27.09.2019
Dauer: 00:13:27

Podcast-Webseite: Episode "Warum brauchen wir die Digitalisierung in der Medizin?"


Kann man mit Bakterien den Blutdruck senken?

Interview mit Dr. Anja Mähler

In dieser Folge geht es um das Mikrobiom und was diese Gesamtheit der Darmbakterien mit Bluthochdruck zu tun hat. Dr. Anja Mähler vom Experimental and Clinical Research Center von Charité und MDC plant gerade mit Unterstützung des BIH eine Studie mit Bluthochdruckpatienten, die sie mit Darmbakterien behandeln möchte. Auf die Idee kam sie, als ein Forscherkollege von ihr herausfand, dass Salz den Blutdruck erhöht, indem es das Mikrobiom beeinflusst.

Erschienen: 12.08.2019
Dauer: 00:14:33

Podcast-Webseite: Episode "Kann man mit Bakterien den Blutdruck senken?"


Was hat Darmkrebs mit Broccoli zu tun?

Interview mit Professor Andreas Diefenbach

Broccoli ist angeblich sehr gesund, er soll das Immunsystem stärken und sogar vor Krebs schützen. Professor Andreas Diefenbach, Leiter des Instituts für Mikrobiologie und Infektionsimmunologie der Charité hat untersucht, welche Rolle das Immunsystem beim Schutz vor Darmkrebs spielt – und ist dabei auch dem Broccoli auf die Schliche gekommen.

Erschienen: 29.07.2019
Dauer: 00:10:22

Podcast-Webseite: Episode "Was hat Darmkrebs mit Broccoli zu tun?"


Podcast "Aus Forschung wird Gesundheit"
Merken
QR-Code