#5 - Let‘s talk about justice! Energiesysteme und ihre Bedeutung für globale Ungleichheit

Podcast: Strom Aufwärts - Der Podcast zur Energiewende

Erschienen: 23.09.2021
Dauer: 32:46

Energieverbrauch spielt in jedem Lebensbereich eine große Rolle. Angefangen bei Haushaltsgeräten, über den Arbeitsplatz, bis hin zur Gesundheitsversorgung. Wer von der Energieversorgung abgeschnitten ist, wird in der eigenen Produktivität gehindert und so sozial und wirtschaftlich benachteilitgt. Diese globale Ungleichheit wird von zentralisierten Energiesystemen weiter befördert. Eine dezentrale Energiewende kann schnell viele Menschen erreichen und zur Armutsbekämpfung beitragen. Um das zu verwirklichen haben sich Brot für die Welt und World Future Council in der "100% Renewable Energy Multi Actor Partnership" zusammengetan. Mit dem Projekt verfolgen unsere Gäste Joachim Fünfgelt und Anna Skowron einen Paradigmenwechsel in der Entwicklungszusammenarbeit: 100% erneuerbar, 100% zugänglich, für das Ende der Energiearmut. In der kommenden Folge hören wir dann von Dipal Chandra Barua und Dipesh Joshi, welche Lösungsansätze konkret umgesetzt werden. Sie sind Projektpartner von 100% RE MAP aus Bangladesh und Nepal. Mehr zu der Arbeit von Dipal C. Barua und der Bright Green Energy Foundation: https://www.greenenergybd.com/  Mehr zu der Arbeit von Dipesh Joshi und WWF Nepal: https://www.wwfnepal.org/ Mehr zu dem Projekt 100% RE MAP: https://100re-map.net/ Du hast Feedback oder Ideen für eine weitere Podcast-Folge? Schreib uns gerne eine E-Mail an podcast@gruenerstromlabel.de Musik: "Papaya" by 1tamara2 from Pixabay


Weitere Informationen und umfangreichere Shownotes gibt es ggf. auf der Podcast-Website.

Podcast-Website: Episode "#5 - Let‘s talk about justice! Energiesysteme und ihre Bedeutung für globale Ungleichheit"

Logo Podcast "Strom Aufwärts - Der Podcast zur Energiewende"
Merken
QR-Code