Podcast "Was denkst du denn?"

Der Mit- und Nachdenkpodcast

Wo ist die Schamgrenze - zum Beispiel in der Sauna? Wie läuft das mit Schuld und Entschuldigung? Und darf ich eigentlich die politische und moralische Haltung von jemandem in Frage stellen? Rita Molzberger und Nora Hespers stellen sich all diese Fragen und diskutieren. Mal mehr mal weniger fachlich, aber immer auf der Suche nach Erkenntnisgewinn. Klingt bierernst, ist aber mitunter ganz schön witzig.

Von

Nora Hespers

Rita Molzberger

Podcast-Episoden

Leben mit Leid

... über Antworten, Aushalten und Sinnlosigkeit

Wo menschliches Leben ist, ist auch immer Leid. Im Kleinen wie im Großen. Es ist unmöglich, sich vor Leid zu schützen. Egal wie privilegiert wir sind. Leid trifft uns alle. Wie also damit umgehen? Wie können wir Leid lindern? Wann sind wir gezwungen, Leid als existent zu akzeptieren? Und wo sind wir aber auch handlungsfähig? Ein Gespräch mit der Psychologin Nady Mirian

Erschienen: 18.11.2022
Dauer: 01:29:52

Weitere Informationen zur Episode "Leben mit Leid"


Akte(n) der Menschlichkeit

... vom Random Act of Kindness und sozialer Phantasie

Können wir mit Random Acts of Kindness, also den zufälligen Akten von Mitmenschlichkeit, die Welt retten? Denn nicht weniger wollen wir in diesen anstrengenden Zeiten versuchen. Die Welt um uns rum ein kleines bisschen besser machen, indem wir ihr aufmerksam begegnen für die Not anderer. Klingt pathetisch? Ist es auch. Aber Rita hat gesagt, im Herbst ist das erlaubt.

Erschienen: 14.10.2022
Dauer: 01:13:59

Weitere Informationen zur Episode "Akte(n) der Menschlichkeit"


(T)Räume der Kindheit

Von Verstecken, Katzentischen, Ferien und Büchern

Nicht alle erinnern sich gerne an ihre Kindheit, aber fast alle hatten Orte, die sich fest in unsere Erinnerung gebrannt haben. Etwas, das wir riechen, fühlen oder schmecken und uns instant zurückversetzt in Kindertage. Es ist, wie eine Tür aufzustoßen in einen anderen Raum. Eine andere Dimension. Etwas, wo wir mal waren. Und so viel ist sicher: Wir alle waren Kinder. Und manche von uns sind es auf die eine oder andere Weise immer noch.

Erschienen: 09.09.2022
Dauer: 01:17:00

Weitere Informationen zur Episode "(T)Räume der Kindheit"


Ich nunge dich!

Von der Macht der Anerkennung und Anerkenntnissen

Was ist eigentlich Anerkennung und was macht sie mit uns und anderen? Und ja, Macht ist hier durchaus auch als Substantiv enthalten. Denn das Vorenthalten von Anerkennung ist ein Herrschaftsinstrument. Das zu wissen und entsprechend zu berücksichtigen, kann in Konfliktsituationen hilfreich sein. Aber auch uns selbst gegenüber brauchen wir Anerkennung als Werkzeug.

Erschienen: 12.08.2022
Dauer: 01:12:45

Weitere Informationen zur Episode "Ich nunge dich!"


Gebrochene Fußnoten

... von Umbrüchen, Wandlungen und plötzlichen Lebensereignissen

Jedes Leben ist beständig im Wandel, ob wir das jetzt wollen oder nicht. An manchen Stellen erleben wir aber auch Bruchlinien. Manches davon sieht nur von außen aus wie ein plötzliches Ereignis. Manches davon tritt plötzlich in unser Leben und reißt Stücke heraus. Und manchmal wünschen wir uns, ein Bruch sorgt möge dafür sorgen, dass wir rauskommen aus unserem Alltagstrott, dass wir uns nochmal völlig neu erfinden können. Von all diesen Brüchen und Wandlungen handelt diese Podcastfolge.

Erschienen: 15.07.2022
Dauer: 01:09:01

Weitere Informationen zur Episode "Gebrochene Fußnoten"


Wäh, wäh, Wandel

Leben zwischen Beharrlichkeit und Veränderung

Wir leben in Zeiten des Wandels. Wobei, wann haben wir das eigentlich nicht getan? Und doch gab es Zeiten, die uns weniger aufregend, weniger aufwühlend erschienen sind. Was machen wir also damit, dass sich ständig alles wandelt - und damit auch wir im ständigen Wandel sind?

Erschienen: 10.06.2022
Dauer: 01:23:54

Weitere Informationen zur Episode "Wäh, wäh, Wandel"


Üben, üben, üben

Über Können, Nichtkönnen und den Weg dazwischen

Können wir das Leben üben? Eine vermeintlich simple Frage, auf die sicher viele eine spontane Antwort haben. Und über die man trotzdem unglaublich lange sprechen kann. Denn natürlich hängt die Antwort auch davon ab, was wir denn eigentlich unter Leben verstehen. Welche Ziele wir haben. Und woran wir zum Beispiel ein gelingendes Leben festmachen. Wobei: Wann gelingt denn Leben eigentlich? Ihr merkt schon, das wird wieder eine wilde Gedankenreise in der "Was denkst du denn"-Denkschule.

Erschienen: 06.05.2022
Dauer: 01:31:20

Weitere Informationen zur Episode "Üben, üben, üben"


Verletzlichkeit macht nahbar

Über Vulnerabilität und was wir daraus lernen können

Im Grunde wissen wir das alle: Menschen sind nicht unkaputtbar. Und trotzdem laufen viele von uns mit einem gewissen Gefühl der Unverletzlichkeit durch die Welt. Uns wird schon nichts Schlimmes passieren. Und ehrlicherweise könnten wir wahrscheinlich nicht leben, wenn wir die ganze Zeit nur darüber nachdenken würden, dass wir verwundbare und sterbliche Wesen sind. Aber was würde mit uns passieren, wenn wir der Vulnerabilität etwas mehr Raum eingestehen in unserem Leben - und damit in unserer Gesellschaft?

Erschienen: 09.04.2022
Dauer: 01:15:51

Weitere Informationen zur Episode "Verletzlichkeit macht nahbar"


Armut

Eine Welt unter neuen Vorzeichen

Wir hatten uns das Thema vorgenommen, bevor Russland die Ukraine überfallen hat. Das Thema wäre auch vorher schon eine Herausforderung gewesen. Jetzt ist es uns mit einem Mal noch näher als viele von uns dachten. Es geht darum, wer arm ist und wer reich. Wie wir Teilhabe ermöglichen können. Und wo wir anfangen müssen umzudenken in einer Welt von endlichen Ressourcen. Unseren Reichtum sehen wir grade an den Grenzen. In Form von Spenden. Aber auch in Form von Hilfsbereitschaft.

Erschienen: 11.03.2022
Dauer: 01:06:42

Weitere Informationen zur Episode "Armut"


Eindeutig mehrdeutig

... vom Umgang mit Ambiguitäten in einer komplexen Welt

Was steckt eigentlich hinter dem Wort "Ambiguitätstoleranz"? Warum müssen wir das üben und wo hat diese Form der Toleranz auch ihre Grenzen? An zwei aktuellen Beispielen schauen wir auf das Phänomen und seine realen Auswirkungen. Es geht ums Aushalten von Widersprüchlichkeit, leben unter sich ständig wandelnden Bedingungen, aber auch um Leiden und bisweilen auch Zynismus. Denn wir alle dulden Widersprüchlichkeiten, die bei anderen Menschen Leid erzeugen.

Erschienen: 04.02.2022
Dauer: 01:13:40

Weitere Informationen zur Episode "Eindeutig mehrdeutig"


Podcast "Was denkst du denn?"
Merken
QR-Code