Podcast "Bugtales.fm - Die Abenteuer der Campbell-Ritter"

Wieso werden die Arme von Kraken einzeln von "Gehirnen" gesteuert? Wie funktioniert eigentlich ein Virus und wie war das damals mit der Entdeckung der Dinosaurier? Das und mehr erzählen euch die Schriftstellerin und Zoologin Jasmin Schreiber und der Biologe und Poetry-Slammer Lorenz Adlung!

Episoden: Neueste Episoden


EP38: Am seidenen Faden

Wieso Spinnen so richtig cool sind

8 Augen in der Dunkelheit, eine schnelle Bewegung und ehe man sich versieht, ist man eingewickelt und wird nach oben gerissen: So ergeht es dem ein oder anderen Insekt, das gerade einen gemütlichen Spaziergang macht. Der Grund? Spinnen! Jasmin und Lorenz erzählen euch, was Spinnen eigentlich so anders macht, wieso Spinnennetze im Fokus von Forschung und Industrie stehen und wieso Leute eigentlich oft so eine irrationale Angst vor den kleinen Kerlchen haben. Außerdem findet ihr hier noch ein paar sehr schöne Spinnenvideos, unter anderem eine tolle Doku für Kinder! Viel Spaß! ---- Material Videos: https://twitter.com/waldraeubers/status/1328252414961602561 https://www.youtube.com/watch?v=3geav3Yki2s https://www.youtube.com/watch?v=5qkzwG2lLPc https://www.youtube.com/watch?v=hShGGzdbCWY Weiterführende Links über Spinnennetze: https://nrw.nabu.de/tiere-und-pflanzen/insekten-und-spinnen/spinnen/05471.html https://www.wdrmaus.de/filme/sachgeschichten/spinnennetz.php5 https://www.nature.com/articles/s41467-021-22673-4

Erschienen: 04.05.2021
Dauer: 00:48:09

Podcast-Webseite: Episode "EP38: Am seidenen Faden"


EP37: Tierbabys

Wie Küken entstehen und was es so skurriles bei Jungtieren gibt

Herzlich Willkommen zu einer neuen Folge Geschichten aus den Biowissenschaften. Draußen wird gebalzt und gebrütet, deshalb dieses Mal zu Tierbabys! Lorenz beginnt mit einer Geschichte zur Entstehung von Küken. Dabei lernt ihr, welche Videospiel-Figur bei der Entwicklung im Hühnerei eine Rolle spielt. Außerdem könnt ihr hören, welches Organ als erstes prominent ausgebildet wird. Jasmin schließt an mit einer Auswahl dreier skurriler Tierbaby-Geschichten, die sehr starken Haut-Bezug aufweisen. Zum Abschluss sind Jasmin und Lorenz mit ihrem Latein am Ende und raten Tiere, die sich hinter lateinischen Artnamen verstecken. In diesem Sinne: Valete! Material Eine Übersicht zur Entwicklung im Hühnerei: https://www.didaktik.mathematik.uni-wuerzburg.de/projekt/mathei/eibio/embryonalentwicklung.htm

Erschienen: 20.04.2021
Dauer: 00:40:36

Podcast-Webseite: Episode "EP37: Tierbabys"


EP36: Frühlingsgefühle

Von Schmeißfliegen und saisonalen Schwankungen menschlicher Hormone

Und schon wieder sind zwei Wochen wie im Flug vergangen. Erst einmal: Jasmins Buch "Abschied von Hermine" ist draußen, juhuuuuu! Passend zur Jahreszeit widmen sich Jasmin und Lorenz heute Themen rund um Brutfürsorge und Hormone. Jasmin beginnt mit einer Erzählung zu Schmeißfliegen und deren Puppen. Ihr erfahrt u.a. woran Schmeißfliegen Verwesung über weite Distanzen wittern und warum deren Verdauung eine Berliner Business-Idee sein könnte. Lorenz erzählt eine Geschichte über die saisonalen Hormonschwankungen beim Menschen. Dabei lernt ihr eine seiner Lieblingspokéattacken kennen, und wann bei Sex-Hormonen der Höhepunkt erreicht ist. Abschließend reden die beiden viel zu viel über Sex (sorry, aber war ja Thema! Ehem.) --------- Aus den News ein Video zu den nah verwandten Vogel-Arten, die sich nicht mehr untereinander paaren: https://youtu.be/-IMBpCKAwDU Die Original-Arbeit zu menschlichen Hormonschwankungen: https://www.pnas.org/content/118/7/e2003926118 Jasmins Buch, aus dem ihre Geschichte stammt, könnt ihr euch hier schnell und einfach liefern lassen und den lokalen Buchhandel unterstützen (KEIN Affiliatelink, no worries): https://www.genialokal.de/Produkt/Jasmin-Schreiber/Abschied-von-Hermine_lid_43712717.html

Erschienen: 06.04.2021
Dauer: 00:42:53

Podcast-Webseite: Episode "EP36: Frühlingsgefühle"


EP35: Das Leben als Zellhaufen

Von (Stamm-)zellen und Embryonen

Und wieder gibt es eine Runde Geschichten aus den Biowissenschaften für euch, heute allerdings nicht die Abenteuer der Campbell-Ritter, sondern die Abenteuer der Wolpertinger! Denn es geht um Entwicklungsbiologie. Zuerst erzählt Jasmin auch eine Geschichte, die auch in ihrem neuen Buch "Abschied von Hermine" vorkommt: Eine Geschichte über (Stamm-)Zellen! Lorenz erzählt anschließend von den ersten Schritten der Embryonalentwicklung und davon, wie ein Mausembryo außerhalb des Uterus überleben kann. Abschließend debattieren Jasmin und Lorenz darüber, welche Körperprozesse sie am liebsten auslagern würden. Viel Vergnügen! ---- Material Zeit-Beitrag zur künstlichen Blastula: https://www.zeit.de/wissen/2021-03/biomedizin-embryonen-zucht-forschung-reproduktionsmedizin-eizelle-ethik-blastozyste-stammzellen/komplettansicht Beitrag in der New York Times mit Bildern der Mausembryonen außerhalb des Uterus: https://www.nytimes.com/2021/03/17/health/mice-artificial-uterus.html

Erschienen: 23.03.2021
Dauer: 00:38:07

Podcast-Webseite: Episode "EP35: Das Leben als Zellhaufen"


EP34: Das Tal des Todes

Eine Geschichte vom heißesten Ort der Welt.

Nach etwas längerer Schaffenspause melden sich Jasmin & Lorenz wieder zurück, ab jetzt immer vierzehntägig, aber wie gewohnt mit Geschichten aus den Biowissenschaften! Heute erzählen sie vom Death Valley, dem Tal des Todes, einem Nationalpark in der Mojave-Wüste in Kalifornien. Von Jasmin erfahrt ihr u.a. warum das Tal des Todes temperaturtechnisch die Hölle auf Erden ist, und welche wundersamen Tiere dennoch dort vorkommen. Dass es im Death Valley überhaupt gleichwarme Tiere gibt, liegt an der Regulation der Körpertemperatur, von der Lorenz euch erzählt. Zelluläre Heizkraftwerke finden darin genauso Erwähnung wie Strategien, um "cool" zu bleiben. Jasmins Buch "Abschied von Hermine" sieht übrigens so aus: https://www.jasmin-schreiber.de/abschied-von-hermine ... es geht um Leben, Altern und Tod, um Zellen, Nacktmulle, Cyborgs, Star Trek und Verwesung, um unsterbliche Quallen, Hamster, Mumien, und und und! Und wenn ihr wollt, könnt ihr es schon vorbestellen (in allen Buchhandlungen und im Interne, zB auf genialokal.de, das lokale Buchhandlungen unterstützt)! :) So habt ihr es am Erscheinungstag am 29.03. gleich am Start, yay! Viel Spaß! ---- Material Eine Übersichtsarbeit zur Thermoregulation: https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1111/apha.12664 Eine frei verfügbare Übersichtsarbeit zum Fett: https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0092867413015468 Die Schnecke, die ihren Kopf verloren hat: https://www.sciencemag.org/news/2021/03/sea-slug-cut-its-own-head-and-lived-tell-tale?utm_campaign=NewsfromScience&utm_source=Contractor&utm_medium=Twitter Roadrunner and Coyote: https://www.youtube.com/watch?v=GdKkI1vGsmE Der echte Roadrunner und der echte Kojote: https://www.youtube.com/watch?v=K0taYANanm8 https://www.youtube.com/watch?v=RU_7nZbII6o

Erschienen: 09.03.2021
Dauer: 00:56:36

Podcast-Webseite: Episode "EP34: Das Tal des Todes"


Gutes Kraut - Topmodel

Lorenz erzählt einige Aspekte zur Ackerschmalwand, einem zu Unrecht als Unkraut verschrienen Modellorganismus der Pflanzenforschung.

Dies ist bereits Episode 33, in der Lorenz eine neue Reihe startet: "Topmodels". Dafür wird er immer mal wieder Geschichten erzählen, in denen er Modellorganismen der Biowissenschaften porträtiert. Gibt es ein Foto? In der Geschichte dieser Episode wird die Ackerschmalwand Arabidopsis thaliana besprochen. Ihr erfahrt, warum sie eine echte Pionierin ist, und was sie tut, um Stress zu vermeiden. Am Ende der Episode lernt ihr Jasmins und Lorenz' liebste Wappentiere kennen. Viel Vergnügen!

Erschienen: 19.01.2021
Dauer: 00:26:54

Podcast-Webseite: Episode "Gutes Kraut - Topmodel"


Geburtstags-A-B-Zebrafink

Lorenz erzählt Jasmin zu ihrem Geburtstag etwas über Sing-Stars mit besserem Geräusch-Gedächtnis als so manche Student:innen: Zebrafinken.

Jasmin hat Geburtstag! Und zur Feier des Tages erzählt ihr Lorenz eine Geschichte über Zebrafinken. Die sind nämlich neben den Menschen die einzigen Tiere, die individuelle Stimmen ungesehen unterscheiden können. Wie das herausgefunden wurde, erfahrt ihr hier. Die Frage beantwortet Jasmin. Schaut unten für ein paar ihrer Song-Empfehlungen. Viel Spaß ???? -------- Material Original-Arbeit zum individuellen Geräusch-Gedächtnis der Zebrafinken: https://advances.sciencemag.org/content/6/46/eabe0440 Das ist das Video, das Jasmin in den Outtakes der Folge öffnet: https://www.youtube.com/watch?v=hGY0t5KjGUE Jasmins Tracks: https://www.youtube.com/watch?v=v1pZgrk_WCw https://www.youtube.com/watch?v=P2IOHGlXMv4 https://www.youtube.com/watch?v=Uf1MLglK3fc Foto: Luis Miguel Bugallo Sánchez

Erschienen: 12.01.2021
Dauer: 00:21:07

Podcast-Webseite: Episode "Geburtstags-A-B-Zebrafink"


Tauben-Plädoyer und Kot-Waffen

Jasmin erzählt, warum Tauben toll sind und Lorenz über Honigbienen und deren Kotwaffen gegen Hornissen-Angriffe.

Herzlich Willkommen im Jahr 2021, Jasmin & Lorenz erzählen sich auch weiterhin Geschichten aus den (Bio-)Wissenschaften. Jasmin beginnt mit einem eindringlichen Plädoyer für die Tauben. Sie erzählt, warum die "Ratten der Lüfte" viel besser sind als ihr Ruf und welchem Lieblingsvogel Jasmins sie in nichts nachstehen. Lorenz erzählt danach eine Geschichte über Honigbienen, die sich vor Hornissen-Attacken mit Kot-Waffen verteidigen. Ihr erfahrt, woher diese Waffen vermutlich stammen, und dass es dafür nicht einmal die Hornissen selbst braucht. Zum Abschluss lernt ihr Jasmins und Lorenz' Lieblingsfilme und -Charaktere der Disney-Welt kennen. Viel Vergnügen! --------------------------- Material Einige Tauben-Hilfen: • Frankfurt: http://stadttaubenprojekt.de • Hamburg: https://hamburgerstadttauben.de • Berlin: https://berlinerstadttauben.hpage.com/start.html • München: https://facebook.com/THMuenchen/ Bakterien-Teamwork im Kefir: https://www.embl.org/news/science/kefir-teamwork/ Veröffentlichung der Phase-III-klinischen Studie zum COVID19-Impfstoff von Moderna: https://www.nejm.org/doi/pdf/10.1056/NEJMoa2035389?articleTools=true Original-Arbeit zu den Kot-Waffen der Honigbienen: https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0242668

Erschienen: 05.01.2021
Dauer: 00:37:44

Podcast-Webseite: Episode "Tauben-Plädoyer und Kot-Waffen"


Biomasse vs. Massenproduktion (+ Jahresabschluss-Bonus)

Wie verhalten sich die Produkte, die wir herstellen zur Biomasse unseres Planeten? Und wie hat das mit Bugtales eigentlich alles begonnen? Unsere Jahresabschlussfolge!

Diese Episode beschließt das Jahr 2020. Lorenz und Jasmin widmen sich zunächst noch einmal einigen wissenschaftlichen Schlaglichtern, bevor sie am Ende zu ihren Wünschen und Vorsätzen für das neue Jahr kommen. Lorenz erzählt eine Geschichte zur Massenproduktion und inwiefern menschgemachte Dinge mittlerweile auf unserem Planeten überwiegen. Ob sich die Masse der Lebewesen in den letzten 120 Jahren verändert hat, erfahrt ihr genauso, wie die Hauptkomponenten an Bio- bzw. Mensch-gemachter Masse. Jasmin erzählt eine Geschichte zu unserem kleinen Nischenprodukt Science-Podcast. Sie erzählt, wie Bugtales eigentlich entstanden ist und woher sie und Lorenz sich kennen. Außerdem hat sie noch ein paar Zahlen zum Podcast parat. Habt einen guten Start ins neue Jahr, Jasmin & Lorenz ---------- Material Link zu der Veröffentlichung (hinter der Bezahlschranke) über die Massenproduktion: https://www.nature.com/articles/s41586-020-3010-5 Ein Beitrag bei Deutschlandfunk Nova zu dieser Arbeit: https://www.deutschlandfunknova.de/nachrichten/aus-dem-gleichgewicht-menschliche-objekte-ueber-wiegen-biomasse

Erschienen: 29.12.2020
Dauer: 00:36:56

Podcast-Webseite: Episode "Biomasse vs. Massenproduktion (+ Jahresabschluss-Bonus)"


Vom Nordpol, Rentieren und dem Mann im Mond

Wo kommt eigentlich der Weihnachtsmann her, welche Tiere leben da und wie sieht es dort aus? Und was passiert mit uns, wenn wir ins All gelangen?

In der Nacht vor dem Heiligen Abend erscheint die Weihnachtsfolge mit Jasmin und Lorenz, yay! Zuerst geht Jasmin der Frage auf die Spur, wo der Weihnachtsmann eigentlich lebt. Wir schauen uns verschiedene Theorien unterschiedlicher Länder an, wandern mit Rentierherden durch Lappland und treffen Eisbären am Nordpolarkreis. Lorenz widmet sich dann der Biologie im Weltraum, zum Beispiel, wie sich das Leben auf Expeditionen ins All verändert, welche Gefahren für unsere Gesundheit da lauern und wie man versucht, diesen zu begegnen.. Außerdem lernt ihr, warum einige Kosmonauten so unglaublich dünne Beine bekamen. Abschließend widmen sich Jasmin und Lorenz der Frage nach ihren liebsten - jedoch unerfüllbaren - Wünschen für Geschenke zur Weihnacht und evaluieren ihr Lieblingsgebäck. Viel Spaß und frohe Weihnachten! ---------- Material Lappland: https://www.youtube.com/watch?v=Ndorb-tUESY Sammlung von Arbeiten zur Biologie im Weltraum vom Journal Cell: https://www.cell.com/c/the-biology-of-spaceflight Übersichtsarbeit zum Thema Veränderungen menschlichen Lebens auf Missionen im Weltall: https://www.cell.com/cell/fulltext/S0092-8674(20)31457-4 Die Zwillings-Studie der US-Weltraumbehörde: https://science.sciencemag.org/content/364/6436/eaau8650

Erschienen: 22.12.2020
Dauer: 00:52:58

Podcast-Webseite: Episode "Vom Nordpol, Rentieren und dem Mann im Mond"


Podcast "Bugtales.fm - Die Abenteuer der Campbell-Ritter"
Merken
QR-Code