Podcast "Bugtales.fm - Die Abenteuer der Campbell-Ritter"

Wieso werden die Arme von Kraken einzeln von "Gehirnen" gesteuert? Wie funktioniert eigentlich ein Virus und wie war das damals mit der Entdeckung der Dinosaurier? Das und mehr erzählen euch die Schriftstellerin und Zoologin Jasmin Schreiber und der Biologe und Poetry-Slammer Lorenz Adlung!

Episoden: Neueste Episoden


EP44: Was nicht passt, wird angepasst

Verschiedene Aspekte zur Anpassung in der Biologie, z.B. beim Schwärmverhalten von Bakterien oder im Lebensstil von Chamäleons.

In dieser Folge thematisieren Jasmin & Lorenz Anpassungen in der Biologie. Die kann auf vielen verschiedenen Ebenen geschehen. Lorenz beginnt mit einer Geschichte über Bakterien, die Aminosäuren quasi erschnüffeln können während sie gerichtet zufällig in unseren Gedärmen umherschwimmen. Jasmin erzählt über Chamäleons, die superheldenhaft angepasst sind, mit scharfen Blicken und feschen Farbwechseln. Anschließend geht es rund, denn es ist die große Abschweif-Folge! Nach den beiden Geschichten denken Jasmin und Lorenz über physiologische Anpassungen bei sich selbst nach und besprechen potenziellen Klavierunterricht bei Tausendfüßern. Viel Vergnügen! ---- Material Die von Lorenz in den News angesprochene Einordnung zu Künstlicher Intelligenz fürs Herz: https://www.cell.com/med/fulltext/S2666-6340(21)00234-8. Der Eintrag zu Lorenz' Bachelorarbeit im Journal of unsolved Questions (JunQ) - http://junq.info/?p=1079, und hier die .pdf-Datei dazu. Video von Farbwechseln bei Chamäleons: https://www.youtube.com/watch?v=KJtaIqahi3I

Erschienen: 27.07.2021
Dauer: 00:51:41

Podcast-Webseite: Episode "EP44: Was nicht passt, wird angepasst"


EP43: "Tot wie ein Dodo"

Über das traurige Schicksal des Dodos, Artenvielfalt und das bunte Leben in unserem Darm.

"Dead like a Dodo" — diese Redewendung ist im englischsprachigen Raum verbreitet. Doch was bedeutet sie? Das wird euch Jasmin am Anfang ihrer Geschichte erklären. Sie berichtet über das traurige Schicksal des Dodos und erzählt über den aktuellen Stand des Artensterbens. Lorenz behandelt dann ebenfalls das Themenfeld Biodiversität, beziehungsweise Artenvielfalt: und zwar in unserem Darm. Viel Spaß! Material Dodo-Bild von Ustat Mansur Gelderland-Skizze: Text zur Schädelsammlung des rassistischen Wissenschaftlers: https://www.sciencemag.org/news/2021/07/racist-scientist-built-collection-human-skulls-should-we-still-study-them Angesprochene Arbeit zur Artenvielfalt unserer Darmbakterien: https://www.nature.com/articles/s41586-020-2881-9

Erschienen: 13.07.2021
Dauer: 00:32:16

Podcast-Webseite: Episode "EP43: "Tot wie ein Dodo""


EP42: Manche mögen's heiß

Vom Klimawandel und Feuerwehrleuten

... jedoch nicht alle. Heute sprechen Jasmin und Lorenz über ein Thema, das in aller Munde ist: über den Klimawandel. Jasmin zeigt anhand einiger Beispiele, wie Klimawandel, vor allem die Erhöhung der Temperatur auf unserem Planeten, mit Biodiversität zusammenhängt. Sie spricht über den Unterschied von Wetter und Klima und erklärt zum Beispiel, was Korallenbleichen sind und wieso sie zum Problem für uns alle werden. Lorenz schaut sich die Auswirkungen steigender Temperaturen auf den menschlichen Körper an. Wie regulieren wir eigentlich heißere Außentemperaturen, und wie halten Feuerwehrleute eigentlich so einen Einsatz durch? Das alles erfahrt ihr in der neusten Folge von Bugtales. Viel Spaß! Material: https://www.youtube.com/watch?v=5ijfVTLZFVE https://www.youtube.com/watch?v=WTky9pGfD08 Das Video zu pulsierenden Herz-Organoiden aus der Petrischale: https://www.sciencemag.org/sites/default/files/cardioid-snippet.mp4 Den Artikel, den Lorenz als Grundlage seiner Geschichte las: https://www.sciencemag.org/news/2020/11/heat-killing-more-people-ever-scientists-are-looking-ways-lower-risk

Erschienen: 29.06.2021
Dauer: 00:54:00

Podcast-Webseite: Episode "EP42: Manche mögen's heiß"


EP41: Der Gesang des Professors

Wer gerade bei Jasmin im Arbeitszimmer wohnt und was Meisen und Dudelsäcke gemeinsam haben.

Herzlich Willkommen zu einer neuen Folge! Diesmal geht es um unsere befiederten Freunde, die Vögel! Genaugenommen geht es erst einmal um einen ganz besonderen Vogel - und zwar um Professor Zwockel, der momentan bei Jasmin lebt. Sie erzählt euch, wer das ist und wie man gefundene Vogelkinder versorgt (oder nicht versorgt!). Lorenz nimmt uns mit in die Welt der Vogelgesänge und zeigt euch, was genau Dudelsäcke mit der Meise von nebenan zu tun haben. Viel Spaß! https://twitter.com/waldraeubers/status/1400834189088329728 https://twitter.com/waldraeubers/status/1404147135747084290 https://twitter.com/waldraeubers/status/1404498365040271362 Material Sehr gute Ressourcen zum Thema Wildvogelhilfe findet ihr hier: http://wildvogelhilfe.org/ Die Arbeit zum feinen Muskelapparat für Zebrafinken-Gesang: https://www.cell.com/current-biology/fulltext/S0960-9822(21)00667-9 Die NABU-Seite mit der Vogelgesangsuhr: https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/voegel/vogelkunde/voegel-bestimmen/20663.html

Erschienen: 15.06.2021
Dauer: 00:43:36

Podcast-Webseite: Episode "EP41: Der Gesang des Professors"


EP40: Bugtales X HerStory über Rita Levi-Montalcini

Eine Geschichte über die Neurowissenschaftlerin und Nobelpreisträgerin Rita Levi-Montalcini

Juhuuu, unser kleines Podcast-Projekt feiert bereits seinen ersten Geburtstag! Das haben wir uns zum Anlass genommen, eine ganz besondere Person auf unsere Party einzuladen. Weil Lorenz und Jasmin fortan beide aus Deutschland aufnehmen können, ist diesmal die wunderbare Jasmin Lörchner aus Phoenix, Arizona, in den USA zugeschaltet (; Jasmin Lörchner ist freie Journalistin und Podcasterin. Neben ihren Beiträgen u.a. für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung und Spiegel Online sei hier zuvorderst ihr Projekt "HerStory - Der Podcast über starke Frauen der Geschichte" empfohlen: https://herstorypod.de/. In dieser Folge lernt ihr von Jasmin Lörchner viele spannende Aspekte über das lange Leben der italienischen Nobelpreisträgerin Rita Levi-Montalcini. Beispielsweise erfahrt ihr, wo Levi-Montalcini während des Zweiten Weltkriegs geforscht hat, wieso sie dazu jede Menge Eier benötigt hat, und wie es der Neurowissenschaftlerin gelang, die Politik von der Notwendigkeit zu überzeugen, finanzielle Kürzungen des Wissenschaftsbudgets zu unterlassen. Wir wünschen gute Unterhaltung! Material Das Portal für Zugriff auf viele naturwissenschaftliche Veröffentlichungen: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/ Das Portal für Zugriff auf viele Artikel und Bücher generell: https://www.jstor.org/ Foto: © Becker Medical Library, Washington University School of Medicine

Erschienen: 01.06.2021
Dauer: 00:48:34

Podcast-Webseite: Episode "EP40: Bugtales X HerStory über Rita Levi-Montalcini"


EP39: Der Kosmos unter unseren Füßen

Die verborgene Welt in der Erde.

Er bildet die Grundlage für alles, was auf diesem Planeten umher wandert, wir gehen und stehen auf ihm, doch wir wissen so wenig über ihn und wie er zum ökologischen Gleichgewicht und der Artenvielfalt beiträgt: Der Boden. Deshalb widmen sich Jasmin und Lorenz diesem Thema in einer Folge. Zunächst erzählt Jasmin, wie lange es dauert, damit sich Boden bildet, wie viel es in einer Hand voll Boden eigentlich zu entdecken gibt und wer da so alles herumwuselt. Lorenz fügt an, wie Umweltschutz auch der Artenvielfalt im Boden zugute kommen kann. Abschließend erfahrt ihr, als was Jasmin und Lorenz gern im Boden leben würden, und warum Asseln ideale Einstiegshaustiere darstellen. ------ Material Die Arbeit zu Maßnahmen des Artenschutzes im Boden: https://science.sciencemag.org/content/371/6526/239 Sendung mit der Maus zu Boden: https://www.youtube.com/watch?v=JtJxzNIm_Gg

Erschienen: 18.05.2021
Dauer: 00:44:45

Podcast-Webseite: Episode "EP39: Der Kosmos unter unseren Füßen"


EP38: Am seidenen Faden

Wieso Spinnen so richtig cool sind

8 Augen in der Dunkelheit, eine schnelle Bewegung und ehe man sich versieht, ist man eingewickelt und wird nach oben gerissen: So ergeht es dem ein oder anderen Insekt, das gerade einen gemütlichen Spaziergang macht. Der Grund? Spinnen! Jasmin und Lorenz erzählen euch, was Spinnen eigentlich so anders macht, wieso Spinnennetze im Fokus von Forschung und Industrie stehen und wieso Leute eigentlich oft so eine irrationale Angst vor den kleinen Kerlchen haben. Außerdem findet ihr hier noch ein paar sehr schöne Spinnenvideos, unter anderem eine tolle Doku für Kinder! Viel Spaß! ---- Material Videos: https://twitter.com/waldraeubers/status/1328252414961602561 https://www.youtube.com/watch?v=3geav3Yki2s https://www.youtube.com/watch?v=5qkzwG2lLPc https://www.youtube.com/watch?v=hShGGzdbCWY Weiterführende Links über Spinnennetze: https://nrw.nabu.de/tiere-und-pflanzen/insekten-und-spinnen/spinnen/05471.html https://www.wdrmaus.de/filme/sachgeschichten/spinnennetz.php5 https://www.nature.com/articles/s41467-021-22673-4

Erschienen: 04.05.2021
Dauer: 00:48:09

Podcast-Webseite: Episode "EP38: Am seidenen Faden"


EP37: Tierbabys

Wie Küken entstehen und was es so skurriles bei Jungtieren gibt

Herzlich Willkommen zu einer neuen Folge Geschichten aus den Biowissenschaften. Draußen wird gebalzt und gebrütet, deshalb dieses Mal zu Tierbabys! Lorenz beginnt mit einer Geschichte zur Entstehung von Küken. Dabei lernt ihr, welche Videospiel-Figur bei der Entwicklung im Hühnerei eine Rolle spielt. Außerdem könnt ihr hören, welches Organ als erstes prominent ausgebildet wird. Jasmin schließt an mit einer Auswahl dreier skurriler Tierbaby-Geschichten, die sehr starken Haut-Bezug aufweisen. Zum Abschluss sind Jasmin und Lorenz mit ihrem Latein am Ende und raten Tiere, die sich hinter lateinischen Artnamen verstecken. In diesem Sinne: Valete! Material Eine Übersicht zur Entwicklung im Hühnerei: https://www.didaktik.mathematik.uni-wuerzburg.de/projekt/mathei/eibio/embryonalentwicklung.htm

Erschienen: 20.04.2021
Dauer: 00:40:36

Podcast-Webseite: Episode "EP37: Tierbabys"


EP36: Frühlingsgefühle

Von Schmeißfliegen und saisonalen Schwankungen menschlicher Hormone

Und schon wieder sind zwei Wochen wie im Flug vergangen. Erst einmal: Jasmins Buch "Abschied von Hermine" ist draußen, juhuuuuu! Passend zur Jahreszeit widmen sich Jasmin und Lorenz heute Themen rund um Brutfürsorge und Hormone. Jasmin beginnt mit einer Erzählung zu Schmeißfliegen und deren Puppen. Ihr erfahrt u.a. woran Schmeißfliegen Verwesung über weite Distanzen wittern und warum deren Verdauung eine Berliner Business-Idee sein könnte. Lorenz erzählt eine Geschichte über die saisonalen Hormonschwankungen beim Menschen. Dabei lernt ihr eine seiner Lieblingspokéattacken kennen, und wann bei Sex-Hormonen der Höhepunkt erreicht ist. Abschließend reden die beiden viel zu viel über Sex (sorry, aber war ja Thema! Ehem.) --------- Aus den News ein Video zu den nah verwandten Vogel-Arten, die sich nicht mehr untereinander paaren: https://youtu.be/-IMBpCKAwDU Die Original-Arbeit zu menschlichen Hormonschwankungen: https://www.pnas.org/content/118/7/e2003926118 Jasmins Buch, aus dem ihre Geschichte stammt, könnt ihr euch hier schnell und einfach liefern lassen und den lokalen Buchhandel unterstützen (KEIN Affiliatelink, no worries): https://www.genialokal.de/Produkt/Jasmin-Schreiber/Abschied-von-Hermine_lid_43712717.html

Erschienen: 06.04.2021
Dauer: 00:42:53

Podcast-Webseite: Episode "EP36: Frühlingsgefühle"


EP35: Das Leben als Zellhaufen

Von (Stamm-)zellen und Embryonen

Und wieder gibt es eine Runde Geschichten aus den Biowissenschaften für euch, heute allerdings nicht die Abenteuer der Campbell-Ritter, sondern die Abenteuer der Wolpertinger! Denn es geht um Entwicklungsbiologie. Zuerst erzählt Jasmin auch eine Geschichte, die auch in ihrem neuen Buch "Abschied von Hermine" vorkommt: Eine Geschichte über (Stamm-)Zellen! Lorenz erzählt anschließend von den ersten Schritten der Embryonalentwicklung und davon, wie ein Mausembryo außerhalb des Uterus überleben kann. Abschließend debattieren Jasmin und Lorenz darüber, welche Körperprozesse sie am liebsten auslagern würden. Viel Vergnügen! ---- Material Zeit-Beitrag zur künstlichen Blastula: https://www.zeit.de/wissen/2021-03/biomedizin-embryonen-zucht-forschung-reproduktionsmedizin-eizelle-ethik-blastozyste-stammzellen/komplettansicht Beitrag in der New York Times mit Bildern der Mausembryonen außerhalb des Uterus: https://www.nytimes.com/2021/03/17/health/mice-artificial-uterus.html

Erschienen: 23.03.2021
Dauer: 00:38:07

Podcast-Webseite: Episode "EP35: Das Leben als Zellhaufen"


Podcast "Bugtales.fm - Die Abenteuer der Campbell-Ritter"
Merken
QR-Code