Podcast "Damals und heute"

Die beiden Historiker David Neuhäuser und Felix Melching stellen zweimal im Monat spannende Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert vor. Der Podcast wird präsentiert von DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Episoden: Neueste Episoden


Folge 38 (Bonus) - Was waren eigentlich... Ritter?

Jedes Kind weiß: Im Mittelalter gab es Ritter. Aber was machten die eigentlich genau? Und wo kamen die eigentlich her? In unserer Bonusfolge erklären wir, wie sich das Rittertum entwickelte, welche militärische und gesellschaftliche Bedeutung Ritter besaßen, welcher Kritik sie ausgesetzt waren und wie sie mit den Kreuzzügen ihre Bestimmung fanden. Außerdem reden wir über Ritterromane und darüber, was wir bis zum heutigen Tag mit dem Begriff der "Ritterlichkeit" verbinden.

Erschienen: 13.01.2022
Dauer: 00:18:08

Podcast-Webseite: Episode "Folge 38 (Bonus) - Was waren eigentlich... Ritter?"


Folge 37 - El Cid

Im 11. Jahrhundert konkurrierten auf der iberischen Halbinsel eine Vielzahl politischer Kräfte. Die Frontlinien zwischen den christlichen Reichen im Norden und den muslimischen Taifa-Fürsten verliefen meist alles andere als eindeutig. Söldner beider Religionen kämpften im Dienste wechselnder Allianzen lokaler Fürsten und Warlords. Und dann tauchte auch noch eine gefährliche Gruppe muslimischer Extremisten auf: Die Almoraviden. Inmitten dieser chaotischen Zustände tat sich ein Ritter aus der Nähe von Burgos als besonders talentierter Heerführer hervor: Rodrigo Diaz de Vivar, besser bekannt als "El Cid". Doch es bedurfte der harten Arbeit späterer Chronisten, um aus dem einigermaßen zwielichtigen historischen Vorbild den Helden des christlichen Spanien zu formen, als der er in die Geschichte einging...

Erschienen: 30.12.2021
Dauer: 00:46:30

Podcast-Webseite: Episode "Folge 37 - El Cid"


Folge 36 - Die Kommune 1

Als in den 1960er Jahren vielerorts junge Menschen auf die Straße gehen und "das System" herausfordern, entstehen neue Lebensentwürfe: In West-Berlin wird 1967 die "Kommune 1" gegründet, deren Mitglieder im WG-Leben ein politisches Statement sehen. Mit ihrem provokativen Spaß-Protest bringen sie es schnell zu landesweiter Bekanntheit.

Erschienen: 16.12.2021
Dauer: 00:31:11

Podcast-Webseite: Episode "Folge 36 - Die Kommune 1"


Folge 35 - Die kubanische Revolution

Mitte der 50er Jahre regiert der Diktator Fulgencio Batista auf Kuba. Das Land ist im Krisenmodus. Batista verspricht, den Teufelskreis aus wirtschaftlicher Stagnation und struktureller Arbeitslosigkeit zu durchbrechen. Doch als auch er die Probleme nicht zu lösen vermag, tritt eine kleine Gruppe Rebellen um den charismatischen Fidel Castro an, die Ungleichheit im Land und die Korruption des politischen Establishments zu beseitigen.

Erschienen: 02.12.2021
Dauer: 00:47:46

Podcast-Webseite: Episode "Folge 35 - Die kubanische Revolution"


Folge 34 - Der Uhrmacher, der Agent wurde, Figaro erschuf und Amerika befreite

Als der junge, selbstbewusste Uhrmacher Pierre-Augustin Caron zum ersten Mal am Königshof erscheint, kann noch niemand ahnen, welche Wendungen sein Leben in den folgenden Jahrzehnten nehmen wird. Er wird Höfling, Geschäftsmann, Autor, Schmuggler und Agent. Auf den Aufstieg folgt der Fall und auf den Fall wieder der Aufstieg.

Erschienen: 18.11.2021
Dauer: 00:39:11

Podcast-Webseite: Episode "Folge 34 - Der Uhrmacher, der Agent wurde, Figaro erschuf und Amerika befreite"


Folge 33 - Von Zionisten, Titoisten und Stalinisten

Im November 1952 wurden in Prag Rudolf Slansky und 13 weitere Funktionäre der Tschechoslowakischen Kommunistischen Partei der Verschwörung angeklagt. Der Prozess war Teil einer regelrechten Säuberungswelle in den kommunistischen Parteien des Ostblocks. Ideologische und ethnische Konflikte, germanophobe, revolutionäre und antisemitische Reflexe sowie Paranoia und die Angst vor imperialistischen Agenten und subversiven Elementen resultierten in einem ebenso aberwitzigen wie tragischen Verfahren gegen den ehemaligen Generalsekretär der kommunistischen Partei Slansky und seine vermeintlichen Spießgesellen.

Erschienen: 04.11.2021
Dauer: 00:43:19

Podcast-Webseite: Episode "Folge 33 - Von Zionisten, Titoisten und Stalinisten"


Folge 32 - Der Untergang der römischen Republik

Während auf den Straßen Roms chaotische Zustände herrschen, werden die Mitglieder des ersten Triumvirats – Cäsar, Pompeius und Crassus – immer mächtiger. Sie haben den Senat weitgehend entmachtet und teilen die Herrschaft unter sich auf. Je energischer ihre Gegner sie in die Schranken weisen wollen, desto näher rückt das Ende der Republik.

Erschienen: 21.10.2021
Dauer: 00:37:56

Podcast-Webseite: Episode "Folge 32 - Der Untergang der römischen Republik"


Folge 31 (Bonus) - Friedrich II. - Das Staunen der Welt

Als Kaiser des römisch-deutschen Reiches war Friedrich II. eine hoch umstrittene Figur. Für die einen war er personifizierte Kaisertugend, für die anderen ein zerstörerischer Ketzer. Worauf er sich meisterlich verstand, war die Präsentation seiner Macht. Wie kein anderer Herrscher seiner Zeit verstand er sich darauf, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.

Erschienen: 14.10.2021
Dauer: 00:17:44

Podcast-Webseite: Episode "Folge 31 (Bonus) - Friedrich II. - Das Staunen der Welt"


Folge 30 - Die Schlacht von Tagliacozzo

Kaiser Friedrich II. wurde auch "Stupor Mundi" genannt - das Staunen der Welt. Als römisch-deutscher Kaiser, König von Sizilien und Jerusalem und Herzog von Schwaben war der Staufer der vielleicht mächtigste Herrscher des Mittelalters. Doch mit seinem Tod stürzte er Europa ins Chaos. Im Reich folgte die lange Phase des Interregnums, der kaiserlosen Zeit. In Italien trafen am 23. August des Jahres 1268 zwei Ritterheere aufeinander, um auf dem Schlachtfeld um die Krone Siziliens zu streiten: Konradin, der letzte legitime Erbe der Staufer, traf auf Karl von Anjou, den Bruder des französischen Königs Ludwigs IX. Das Schlachtenglück wogte hin und her, denn für beide Kontrahenten war klar: Um den Kampf um Sizilien zu entscheiden, musste der Widersacher sterben...

Erschienen: 30.09.2021
Dauer: 00:45:47

Podcast-Webseite: Episode "Folge 30 - Die Schlacht von Tagliacozzo"


Folge 29 - Das Deltaprojekt

Seit dem Mittelalter haben die Niederländer mit dem Meer zu kämpfen. Über die Jahrhunderte werden sie immer wieder von desaströsen Flutkatastrophen heimgesucht. Nachdem die Flut von 1953 eine politische Krise ausgelöst hat, entstehen im Rahmen des sogenannten Deltaprojekts eine ganze Reihe moderner Anlagen, zu denen auch das gewaltige Sturmflutwehr in der Oosterschelde gehört.

Erschienen: 16.09.2021
Dauer: 00:32:26

Podcast-Webseite: Episode "Folge 29 - Das Deltaprojekt"


Podcast "Damals und heute"
Merken
QR-Code