Podcast "Epochentrotter - erzählte Geschichte"

Geschichte in Popkultur und Medien. Epochentrotter widmet sich diesem spannungsreichen Verhältnis und möchte aufzeigen, dass Geschichte kein lebloses Thema ist – es steckt voller Energie und Bewegung! Das alles als Podcast.

Episoden: Neueste Episoden


Warum regiert im Mittelalter ein Römischer Kaiser? Die translatio imperii

Regnum transferre – der Übergang der Herrschaft. Was so simpel klingt, ist ein ausgeklügeltes Denkmuster, das besonders im Mittelalter große Wirkmacht besaß und Grund dafür ist, dass wir in dieser Zeit vom Heiligen Römischen Reich sprechen. Gerne wollten sich Könige, Kaiser, aber auch kleinere Fürsten auf große Vorfahren mit großen Weltreichen zurückbeziehen. Und das alles andere als uneigennützig! Eine heraufbeschworene dermaßen bedeutsame Ahnenlinie bedeutet nicht nur Ruhm und Ehre, sondern auch Herrschaftslegitimierung und Machtsicherung. Ausgehend von der biblischen Vier-Weltreiche-Lehre gehen wir in dieser Folge deshalb mit euch der sogenannten Translationstheorie auf den Grund: Woher sie kommt, wie sie gedeutet wurde und welche Bedeutung sie für Herrscher wie Kaiser Augustus, Karl den Großen oder Otto den Großen hatte. Dabei begegnet uns auch ein bekannter Fürst des Trojanischen Krieges – Aeneas, der unter anderem von den alten Römern, aber auch den Briten als Ahnherr und Nationenbegründer beansprucht wurde. Wie er mit der translatio imperii zusammenhängt, erfahrt ihr der Folge! Euch hat der Podcast gefallen? Dann folgt uns gerne auf Instagram und Facebook für weiteren historischen Content! Schaut auch gerne auf unserer Webseite epochentrotter. de vorbei und schickt uns eine Mail an kontakt@epochentrotter.de, wenn ihr Themenideen oder Feedback habt. Shownotes: Intrigante Kirche? Die Konstantinische Schenkung im Mittelalter #europa #westeuropa #england #großbritannien #altertum #antike #frankreich #deutschland #mittelalter #hrr #heiligesrömischesreich #südeuropa #osteuropa #rom #byzanz #konstantinopel

Erschienen: 18.05.2022
Dauer: 00:47:46

Podcast-Webseite: Episode "Warum regiert im Mittelalter ein Römischer Kaiser? Die translatio imperii"


2. Geburtstag: Wo geht es mit Epochentrotter hin?

Zwei Jahre ist es nun schon her, dass wir unser Herzensprojekt Epochentrotter gestartet haben. Grund genug, um euch allen einmal DANKE zu sagen und ein wenig zu reflektieren, was uns in all dieser Zeit umgetrieben hat. Abgesehen davon erzählen wir euch auch, mit welchen Schwierigkeiten wir es manchmal zu tun haben und wie viel Leidenschaft in unserem Podcast steckt. Erfahrt in diesem kleinen Special außerdem, was wir noch so für euch geplant haben und euch in den kommenden Wochen an spannenden Themen erwartet.  Euch hat der Podcast gefallen? Dann folgt uns gerne auf Instagram und Facebook für weiteren historischen Content! Schaut auch gerne auf unserer Webseite epochentrotter. de vorbei und schickt uns eine Mail an kontakt@epochentrotter.de, wenn ihr Themenideen oder Feedback habt. Shownotes: geschichtspodcasts.de

Erschienen: 11.05.2022
Dauer: 00:27:01

Podcast-Webseite: Episode "2. Geburtstag: Wo geht es mit Epochentrotter hin?"


Downton Abbey und der Niedergang des britischen Adels

Gepflegte Konversationen und prickelnder Champagner auf der einen Seite, arbeitsames Wuseln und enge Flure auf der anderen. Die Erfolgsserie ‚Downton Abbey‘ lässt das Publikum in die Welt des britischen Adels eintauchen und nimmt sie gleichzeitig mit hinter deren Kulissen, in die Welt des sogenannten ‚Downstairs‘ am Anfang des 20. Jahrhunderts. Der Untergang der Titanic 1912 und der damit einhergehende Verlust des Erben des großen Anwesens der Granthams, Downton Abbey, bilden den Einstieg in die Geschehnisse rund um die Familie Crawley/Grantham und deren Bedienstete. Auch in den erzählten Folgejahren werden weitere historische Ereignisse wie der 1. Weltkrieg, die Spanische Grippe oder die Suffragetten-Bewegung (Frauenwahlrecht) aufgegriffen. Wir haben uns zum einen damit beschäftigt, ob ‚Downton Abbey‘ seinem Ruf nach historischer ‚accuracy‘ gerecht wird, und zum anderen damit, welche Folgen die genannten Ereignisse in der historischen Realität hatten, wie dem langsam eintretenden Niedergang des britischen Adels. Abgesehen davon erfahrt ihr auch einige spannende Sidefacts über den Drehort, echte historische Gegenstände am Set und die Herstellung der Kostüme. Euch hat der Podcast gefallen? Dann folgt uns gerne auf Instagram und Facebook für weiteren historischen Content! Schaut auch gerne auf unserer Webseite epochentrotter. de vorbei und schickt uns eine Mail an kontakt@epochentrotter.de, wenn ihr Themenideen oder Feedback habt. Shownotes: Unterstützt Epochentrotter beim Deutschen Podcastpreis #europa #westeuropa #england #großbritannien #geschichteinmedien #NeuereUndNeuesteGeschichte #Zeitgeschichte

Erschienen: 27.04.2022
Dauer: 01:02:12

Podcast-Webseite: Episode "Downton Abbey und der Niedergang des britischen Adels"


Mittelalterbilder in Comics und Graphic Novels

In den letzten Jahren hat die Zahl von Comics, die ‚das Mittelalter‘ dem allgemeinen Trend folgend aktualisieren, weiter zugenommen. Quasi unüberblickbar ist inzwischen die Fülle an Bänden, die es mal nur mehr als Kulisse benutzen, mal explizit zur Geschichtsvermittlung. Auf Basis unserer letzten eigenen Forschung haben wir gemeinsam mit Tobias Enseleit von Mittelalter Digital über diese beiden Strömung in der Welt  der Comics und Graphic Novels gesprochen. Dabei diskutieren wir, wie  ähnlich dieses Medium im Vergleich zum Film in Teilen mit ‚dem Mittelalter‘ umgeht. Zum Beispiel dann, wenn es mehr ums  ‚Wiedererzählen‘ von bereits bekannten Geschichten geht, wie im Fall der  Artus-Legende, wobei dieser Trend durchaus klug genutzt werden kann, um  aktuelle gesellschaftliche Diskurse einzubauen. Dann werden vor  historischer Folie und einigen Klischees moderne Problematiken  verhandelt. Das andere Extrem, das eher darauf abzielt bei aller Unterhaltung auch ein ziemlich realistisches und historisch akkurates  Mittelalterbild zu vermitteln, kommt natürlich auch nicht zu kurz.  Euch hat der Podcast gefallen? Dann folgt uns gerne auf Instagram und Facebook für weiteren historischen Content! Schaut auch gerne auf unserer Webseite epochentrotter. de vorbei und schickt uns eine Mail an kontakt@epochentrotter.de, wenn ihr Themenideen oder Feedback habt. Tobias und mittelalter.digital findet ihr u.a. auf Instagram (@mittelalter_digital) und auf ihrer Webseite mittelalter.digital. Die angesprochenen Comic-Bände findet ihr hier verlinkt: Broceliande – Der Wald des Kleinen Volkes 1: Die Quelle von Barenton Lancelot 4: Arthur Guillaume le maréchal Hammaburg – Graphic Novel Martin Luther - Ein Mönch verändert die Welt Benedikt von Nursia - Bote des Friedens Weitere Shownotes: Die Artus-Serie „Cursed“. Geschichte oder schon Fantasy? Streit um die Normandie. Die Belagerung von Gaillard 1203/4

Erschienen: 13.04.2022
Dauer: 01:05:56

Podcast-Webseite: Episode "Mittelalterbilder in Comics und Graphic Novels"


Ein Blick auf die Füße. Tanzen in der Frühen Neuzeit

Bassa-Danza,  Saltarelli und Estampie sind für euch nichts als Kauderwelsch? Dann aufgepasst, denn in dieser Folge geht es um alles rund ums historische  Tanzen. Und Tanz ist nicht nur durch die Geschichte etwas für jeden gewesen, egal ob Bauer, Bürger oder Adliger. Gemeinsam mit der  Kulturwissenschaftlerin, Expertin für historischen Tanz und begeisterten Reenacterin, Michaela Mettel, zeigen wir euch, wie vielfältig die Tanzlandschaft in der Vergangenheit war. Im Kreis getanzte Reigen wurden von flotten kunstvollen Sprungtänzen und gediegenen Schreittänzen abgelöst. Dabei führt uns Michaela durch die eindrucksvolle  Quellenlandschaft, die es noch heute erlaubt (mit etwas Erfahrung und Übung) zu rekonstruieren, wie man sich ab dem 15. Jahrhundert adrett zu Musik bewegt hat, welche Modetänze in Renaissance, Barock und Regency 'in' waren und zu welchem Zweck getanzt wurde. Außerdem darf natürlich der Blick auf das Geschichtsbild 'historischer Tanz' nicht fehlen. Darum sprechen wir auch darüber, wie Jane Austen-Verfilmungen, Serien wie Bridgerton und Co. uns immer wieder einige Tanzklischees bescheren. Und damit: und 1, 2, Wechselschritt! Euch hat der Podcast gefallen? Dann folgt uns gerne auf Instagram und Facebook für weiteren historischen Content! Schaut auch gerne auf unserer Webseite epochentrotter. de vorbei und schickt uns eine Mail an kontakt@epochentrotter.de, wenn ihr Themenideen oder Feedback habt. Shownotes: Historische Tänze - eine von Michaela zusammengestellte YouTube-Playlist Musik fürs Historische Tanzen - eine Spotify-Playlist von Michaela Dance & History e.V. Quelle "John Playford" (1651) weitere Quellen in den kommenden Tagen auf SocialMedia und auf unserer Webseite Bild: wikicommons #europa #suedeuropa #westeuropa #Mittelalter #NeuereUndNeuesteGeschichte #LivingHistory #Reenactment

Erschienen: 30.03.2022
Dauer: 01:12:01

Podcast-Webseite: Episode "Ein Blick auf die Füße. Tanzen in der Frühen Neuzeit"


Mumien. Medizinisches Wundermittel und Party-Spaß?

Vor einigen Jahren tauchten im Bestand der Vatikanischen Museen zwei gefälschte Mumien auf. Statt aus dem alten Ägypten stammen sie aus dem 19. Jahrhundert Großbritanniens. Wir haben uns gefragt, warum sich jemand solche Mühe gegeben hat und bewusste Fälschungen herstellte, die es bis in eines der namhaftesten Museen geschafft haben. Dabei sind wir einer regelrechten Mumienmanie auf die Spur gekommen. In dieser Folge liefern wir euch die Hintergründe und die Folgen der ‚Mumienbegeisterung‘, die nicht erst in der Neuzeit um sich griff. Schon im Mittelalter – ausgehend vom Orient – waren Mumien ein beliebter Rohstoff. Ja, richtig gelesen, denn man verarbeitete die meist in Leinenbandagen vor Verwesungsprozessen geschützten Verstorbenen über Jahrhunderte weiter, zum sogenannten Mumia. Ein Allheilmittel, dessen Beliebtheit recht bizarre Früchte trug. Doch Mumia ist nicht gleich Mumia – auch hier wurde ‚gefälscht‘ was das Zeug hält, weil der Bedarf viel größer war als das Angebot. Was Napoleon mit der Begeisterung für Mumien zu tun hat und was es mit neuzeitlichen ‚Wickelpartys‘ auf sich hat, erfahrt ihr ebenfalls in dieser Folge. Euch hat der Podcast gefallen? Dann folgt uns gerne auf Instagram und Facebook für weiteren historischen Content! Schaut auch gerne auf unserer Webseite epochentrotter. de vorbei und schickt uns eine Mail an kontakt@epochentrotter.de, wenn ihr Themenideen oder Feedback habt. Shownotes: Punt. Die Suche nach dem Gottesland des alten Ägypten Bild: wikicommons #europa #suedeuropa #westeuropa #NaherUndMittlererOsten #Nordafrika #Ägypten #AltesÄgypten #Altertum #Mittelalter #NeuereUndNeuesteGeschichte #Mumien #humanRemains #Kolonialismus

Erschienen: 16.03.2022
Dauer: 00:51:05

Podcast-Webseite: Episode "Mumien. Medizinisches Wundermittel und Party-Spaß?"


Leif Eriksson. Entdecker – Wikinger – Christ

Kolumbus war nicht der erste Europäer in Amerika. Dass die Wikinger  bereits 500 Jahre vor dem italienischen Seefahrer die „Neue Welt“  entdeckten, ist inzwischen gemeinhin bekannt. Doch wer waren diese  mutigen Nordmänner, die sich um das Jahr 1000 in unbekannte Gewässer  wagten? Anlässlich der jüngst erschienenen Netflix-Serie Vikings:  Valhalla sprechen wir über Leif Eriksson, der nicht nur der Protagonist  der genannten Serie ist, sondern dem auch die Entdeckung Amerikas  zugeschrieben wird. Sein Leben ist geprägt von spannenden  Entdeckungsfahrten, der fortschreitenden Christianisierung der Wikinger  und politischen Umbrüchen in den Reichen rund um die Nordsee. Zur  Verortung von Leifs Wirken und den Geschehnissen der Serie Vikings:  Valhalla stellen wir euch darüber hinaus einige der wichtigsten  Persönlichkeiten am Ende der Wikingerzeit im 11. Jahrhundert vor. KLEINE SPOILERWARNUNG: wir besprechen die Geschehnisse der Serie auf dem Stand der 1. Folge; allzu viel wird euch also nicht vorweggenommen, falls ihr die Serie noch nicht geschaut habt. Euch hat der Podcast gefallen? Dann folgt uns gerne auf Instagram und Facebook für weiteren historischen Content! Schaut auch gerne auf unserer Webseite epochentrotter. de vorbei und schickt uns eine Mail an kontakt@epochentrotter.de, wenn ihr Themenideen oder Feedback habt. Shownotes: Wer war Pocahontas? Mythos und Wahrheit (mehr zur Wikingersiedlung L'Anse aux Meadows) Wie viel Geschichte steckt in Assassin's Creed Valhalla? Thor. Nordischer Gott und Actionheld Sutton Hoo. Das angelsächsische England um 600 n. Chr. (inkl. einer Besprechung des nordischen Beowulf-Epos) Neu-Heidentum. Der Glaube an Odin im 21. Jahrhundert Bild: Bernard Walsh / Netflix #europa #nordeuropa #westeuropa #amerika #nordamerika #mittelalter #england #wikinger #seefahrt

Erschienen: 02.03.2022
Dauer: 00:55:06

Podcast-Webseite: Episode "Leif Eriksson. Entdecker – Wikinger – Christ"


Punt. Die Suche nach dem Gottesland des alten Ägypten

Punt – das Land des Goldes und der Götter: eine sagenumwobene Region, die uns heute an das Paradies oder El Dorado erinnert. Für die Ägypter lieferte Punt vom Alten bis ins Neue Reich allerhand Luxusgüter, wie Edelhölzer, Parfüm-Essenzen, Tierfelle und natürlich Gold. Die Handelsbeziehungen zwischen den Puntitern und den Ägyptern unterlagen dabei starken Schwankungen, mal tauschte man friedlich Waren, mal begegnete man sich feindlich. Zu den eher diplomatischen Begegnungen zählt auch die Expedition unter Pharaonin Hatschepsut, die wir euch in dieser Folge vorstellen. Wer war diese außergewöhnliche Frau? Warum wollte sie den Kontakt nach Punt wiederherstellen? Wie lief diese Expedition ab? Woher wissen wir überhaupt heute nach rund 3500 Jahren noch davon? Und wo liegt eigentlich dieses wundersame Punt? Die Antworten auf (fast) alle diese Fragen und was das Ganze mit Pavianmumien zu tun hat, könnt ihr hier ganz entspannt ohne aufwändige Schiffsreise erfahren. Euch hat der Podcast gefallen? Dann folgt uns gerne auf Instagram und Facebook für weiteren historischen Content! Schaut auch gerne auf unserer Webseite epochentrotter. de vorbei und schickt uns eine Mail an kontakt@epochentrotter.de, wenn ihr Themenideen oder Feedback habt. #afrika #nordafrika #ägypten #antike #frühgeschichte

Erschienen: 16.02.2022
Dauer: 00:52:35

Podcast-Webseite: Episode "Punt. Die Suche nach dem Gottesland des alten Ägypten"


Schwertkampf im Mittelalter. Grobes Hauen oder feines Stechen?

Hauen und Stechen: Zwei Schlagworte, die das Schwertfechten im  Mittelalter bezeichnen. Doch woher weiß man eigentlich, wie man damals  gekämpft hat? Für diese Frage haben wir uns etwas Verstärkung geholt:  Alexander und Michael vom Podcast ‚Schwertgeflüster‘, selbst langjährige  HEMA-Fechter (Historisches Fechten), haben mit uns einen Blick auf den  ‚Erec‘ Hartmanns von Aue geworfen. Eine für sie eher ungewöhnliche  Quelle, denn normalerweise ziehen sie ihre Hinweise aus den sogenannten  ‚Fechtbüchern‘ – historischen Anleitungen für Kampfkunst. Doch dieser  höfische Roman bietet einige interessante Stellen, die wir nach dem  Maßstab ‚Fakt oder Fiktion?‘ geprüft haben. So kommen wir Hartmann auf  die Schliche, was dran ist, an Behauptungen wie: „Zielsicher führte er  den Schlag: er schlug so fest zu, dass durch den Schlag eine breite  Feuerflamme auflohte – man hätte mit dem Feuer einen Strohwisch anzünden  können.“ Wer’s glaubt, wird selig? Hört rein und erfahrt die Auflösung. Euch hat der Podcast gefallen? Dann folgt uns gerne auf Instagram und Facebook für weiteren historischen Content! Schaut auch gerne auf unserer Webseite epochentrotter. de vorbei und schickt uns eine Mail an kontakt@epochentrotter.de, wenn ihr Themenideen oder Feedback habt. Shownotes: Die Erec-Lesung auf YouTube Schwertgeflüster auf Facebook Schwertgeflüster auf Instagram Schwertgeflüster Webseite Erwähnte Epochentrotter-Folgen: Opfer der Dramaturgie? Schwertkampf in Film und Fernsehen The Last Duel. Review zu einem Film ohne Duell Erwähnte Schwertgeflüster-Folgen: Waffen, Weib und Würfel im Studentenroman feat. Marvin Gedigk The Last Duel

Erschienen: 02.02.2022
Dauer: 01:10:34

Podcast-Webseite: Episode "Schwertkampf im Mittelalter. Grobes Hauen oder feines Stechen?"


Streit um die Normandie. Die Belagerung von Gaillard 1203/4

Vor den Toren von Petit Andely in der Normandie stehen die Truppen von König Philipp II. Wenige Tage später haben sie das Dorf in ihre Gewalt  gebracht und ziehen weiter zum „Schlüssel der Normandie“: Château Gaillard, die Superburg von Richard Löwenherz. Nur wenige hundert Männer  sind als Garnison unter dem Kommandanten Roger de Lacy auf der Burg versammelt und lassen die panisch fliehenden Dorfbewohner hinter den  massiven Mauern Schutz suchen. Der englische König, Johann Ohneland, positioniert sich derweil ebenfalls in der Normandie, ebenso wie William  Marshall, der seit jeher getreue Gefolgsmann der Plantagenets. Im August 1203 beginnt die Belagerung der Burg Gaillard durch Philipp II., die ähnlich unüberwindlich erscheint, wie die Kreuzfahrerburgen im fernen Palästina. In dieser Folge nehmen wir uns nicht nur die  Belagerung dieser in Europa Ende des 12. Jahrhunderts sehr innovativen Burg an, sondern stellen euch außerdem die Protagonisten dieses Ausschnitts des Englisch-Französischen-Krieges vor. Trotz ihrer starken persönlichen Verbindungen standen sie sich in der Normandie Anfang des  13. Jahrhunderts als erbitterte Feinde gegenüber, die sich keinen  Zentimeter gönnten, unter ihnen auch die hochbetagte Eleonore von  Aquitanien, die mit Schrecken die Ereignisse verfolgte. Euch hat der Podcast gefallen? Dann folgt uns gerne auf Instagram und Facebook für weiteren historischen Content! Schaut auch gerne auf unserer Webseite epochentrotter. de vorbei und schickt uns eine Mail an kontakt@epochentrotter.de, wenn ihr Themenideen oder Feedback habt. Shownotes: 3D-Modell von Château Gaillard auf VirtuHall Experimentelle Archäologie: Die Burg Guedelon ZDF-Doku: Die Superburg von Richard Löwenherz Epochentrotter-Folge: Zum Abschalten? TV-Dokus und Geschichte (zu Château Gaillard) Epochentrotter-Folge: Der Hundertjährige Krieg. Eine Geschichte starker Charaktere Epochentrotter-Folge: Der 'Willehalm'. Religionskonflikt zur Zeit Karls des Großen (zum Trebuchet) Epochentrotter-Folge: Starke Frauen: Kaiserin Mathilda von England (zur Großmutter von Richard Löwenherz) Bild: Staatsbibliothek zu Berlin; Heinrich : Eneit : Ms. germ. fol. 282 , [um 1220/1230] #mittelalter #europa #westeuropa #burgen #belagerung #krieg

Erschienen: 19.01.2022
Dauer: 00:57:46

Podcast-Webseite: Episode "Streit um die Normandie. Die Belagerung von Gaillard 1203/4"


Podcast "Epochentrotter - erzählte Geschichte"
Merken
QR-Code