Podcast "Praktisch Theoretisch"

Praktisch Theoretisch ist ein Wissenschaftspodcast, in dem wir für uns interessante Themen und Theorien aus verschiedenen Forschungsdisziplinen beleuchten.

Praktisch Theoretisch ist ein Wissenschaftspodcast, in dem wir für uns interessante Themen und Theorien aus verschiedenen Forschungsdisziplinen beleuchten. Wir stellen praktische Fragen, die wir mit wissenschaftlicher Theorie beantworten möchten. Im Gespräch mit anderen Wissenschaftler*innen sprechen wir über aktuelle Forschungsthemen und gehen unseren Fragen auf den Grund. Unsere Folgen nehmen wir (meistens) in der Universität Bielefeld auf und wir werden immer wieder mit Mitgliedern aus dem Sonderforschungsbereich "Praktiken des Vergleichens" ins Gespräch kommen. Warum das so ist, erfahrt ihr in unserer Folge #0 - der Pilotfolge. Alle 14 Tage gibt es eine neue Folge. Wir hoffen, ihr habt Spaß beim Hören! 

Episoden: Neueste Episoden


[Folge #28] Können wir Bilder lesen?

Im Gespräch mit Kunsthistoriker und Bildwissenschaftler Johannes Grave

In einer unserer Folgen haben wir mit Wolfgang M. Schmitt darüber gesprochen, wie man eigentlich einen Film liest. Schon über diese Formulierung kann man diskutieren und wir möchten sie in dieser Folge auf Bilder anwenden: Kann man Bilder, kann man ein Gemälde lesen? Wie geht man bei der Betrachtung und Interpretation von Bildern vor? Über diese und weitere Fragen sprechen wir mit Johannes Grave, Professor für Neuere Kunstgeschichte an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena.

Erschienen: 27.05.2021
Dauer: 01:20:54

Podcast-Webseite: Episode "[Folge #28] Können wir Bilder lesen?"


[Studentische Übernahme] - Happy Ends, Blockbuster und eine Ausstellung

Ergebnisse eines Podcast-Seminars

Wir mögen, wenig überraschend, das Podcasten, sprechen aber auch gerne über Podcasts, weswegen wir im letzten Jahr ein Seminar zu "Podcasts in den Geisteswissenschaften" an der Uni Bielefeld gegeben haben. Das Ziel war die Produktion eigener kleiner Podcastfolgen der Studierenden, was sich durch Corona etwas schwieriger gestaltet, aber dennoch geklappt hat. In dieser Folge hört ihr eine kleine Auswahl der Ergebnisse unserer Studierenden. Mit dabei sind Jonas Roos, Helena Wilde und Johannes Heinrich Zils, denen wir hier noch mal sehr für ihren Einsatz danken! In der ersten Folge geht es um „Das Happy-End in der Literatur und im Film“, mit dem Jonas Roos sich am Beispiel des Films „Das perfekte Geheimnis“ und der Erzählungen „Die Liebhaberinnen“ (Elfriede Jelinek), „Nora oder ein Puppenhaus“ (Henrik Ibsen) und „Von dieser Welt“ (James Baldwin) auseinandergesetzt hat. Helena Wilde spricht über „Produktplatzierung in Hollywood-Blockbustern“ und beschäftigt sich mit dem Status Quo aktueller Formen der Produktplatzierung in Filmen. Wie kommen bestimmte Platzierungen zustande und welche moralischen Implikationen haben sie? In der dritten und letzten Folge widmet sich Johannes Zils unter dem Motto „Kunst verstehen“ dem Thema, wie eine Ausstellung entsteht. Darüber hat er ein Gespräch mit dem künstlerischen Leiter des Museums Peter August Böckstiegel, David Riedel, geführt.

Erschienen: 12.05.2021
Dauer: 00:53:31

Podcast-Webseite: Episode "[Studentische Übernahme] - Happy Ends, Blockbuster und eine Ausstellung"


[Folge #27] Alles eine Frage des Stils? Wissenschaftliche Stilforschung

Im Gespräch mit Literaturwissenschaftlerin Elisa Ronzheimer

Woran denkt man beim Begriff 'Stil'? An Mode? An Malerei, Literatur oder Architektur? Und wie wissenschaftlich ist der Begriff eigentlich, insbesondere mit Blick auf etwa Literatur? Was ist Stil, was kann man mit ihm analytisch anfangen und warum spielt er eine so große Rolle bei der Bewertung von eben zum Beispiel Kunst, sowohl im Alltag als auch in der Kritik oder der Wissenschaft? Darüber sprechen wir in dieser Folge mit Elisa Ronzheimer, wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Literaturwissenschaft an der Uni Bielefeld und Teilprojektleiterin im SFB „Praktiken des Vergleichens“.

Erschienen: 29.04.2021
Dauer: 01:15:30

Podcast-Webseite: Episode "[Folge #27] Alles eine Frage des Stils? Wissenschaftliche Stilforschung"


[Folge #26] Was lernen wir aus der Geschichte (2.0)?

Im Gespräch mit dem Historiker und Podcaster Daniel Meßner

Lernen wir eigentlich aus der Geschichte, und wenn ja, was? Schon in unserer Folge 0 ging es um diese Frage, der wir uns, 25 Folgen später und im Gespräch mit "Geschichten aus der Geschichte"-Podcaster Daniel Meßner, erneut widmen. Wiederholt sich alles nur? Und was bedeutet es überhaupt, aus etwas zu 'lernen'? Welche Rolle spielt dabei Geschichtsvermittlung? Und was macht Podcasts zu einem guten Format dafür?

Erschienen: 24.03.2021
Dauer: 01:09:40

Podcast-Webseite: Episode "[Folge #26] Was lernen wir aus der Geschichte (2.0)?"


[Folge #25] Was bringt uns das Bedingungslose Grundeinkommen?

Im Gespräch mit Ole Nymoen

Das Bedingungslose Grundeinkommen - die Antwort auf alle Fragen oder nur eine nette Vorstellung? Lässt sich dieses Konzept in der Praxis überhaupt sinnvoll verwirklichen? Und würden Armut und Ungleichheit durch ein BGE verschwinden? Darüber sprechen wir in dieser Folge mit Ole Nymoen, Student der Soziologie und Wirtschaftswissenschaften in Jena, freier Journalist, Autor und Podcaster.

Erschienen: 17.02.2021
Dauer: 01:01:27

Podcast-Webseite: Episode "[Folge #25] Was bringt uns das Bedingungslose Grundeinkommen?"


[Folge #24] Was ist Institutioneller Rassismus?

Im Gespräch mit Juristin Malika Mansouri

Rassismuserfahrungen warten überall - ob im Alltag an der Supermarktkasse, in Formularen von öffentlichen Einrichtungen oder auch in der Wissenschaft. Was macht die spezifische Form des Institutionellen Rassismus aus? Wieso steht das Wort 'Rasse' noch immer im Grundgesetz? Und ist es sinnvoll oder nur ein symbolischer Akt, dass es nun getilgt werden soll? Wir sprechen mit Malika Mansouri, Juristin und Doktorandin an der Universität Bielefeld, über die unterschiedlichen Ausprägungen, Dimensionen und Aspekte von Institutionellem Rassismus.

Erschienen: 14.01.2021
Dauer: 01:04:53

Podcast-Webseite: Episode "[Folge #24] Was ist Institutioneller Rassismus?"


[Außer der Reihe #A8] Podmas 2020 - Hörempfehlungen zum Jahresende

Stephans und Rebeccas Podcasttipps

Das gefühlt zugleich längste und kürzeste Jahr seit langem neigt sich dem Ende zu - es ist also Zeit für eine Weihnachtsfolge! Nachdem wir im letzten Jahr Filmempfehlungen geteilt haben, und in unserer Sommerfolge Lektüretipps, ist es nur folgerichtig, zum Jahresende Podcasts in den Mittelpunkt zu stellen. Wir wünschen euch damit schon einmal ein entspanntes Restjahr, trotz allem schöne Feiertage und einen guten Rutsch in 2021!

Erschienen: 15.12.2020
Dauer: 00:49:11

Podcast-Webseite: Episode "[Außer der Reihe #A8] Podmas 2020 - Hörempfehlungen zum Jahresende"


[Folge #23] Der Mensch 2.0 - werden wir verbessert oder überwunden?

'Philosophieren' über Trans- und Posthumanismus mit Janina Loh

Ist die menschliche Evolution abgeschlossen und wird es einen Menschen 2.0 geben? Oder wird die Menschheit gar bald ganz überwunden sein? Geht es um zukünftige Entwicklungen künstlicher Intelligenz, schwanken ausgemalte Szenarien häufig zwischen Utopie oder Dystopie. Bekannte Motive sind etwa, dass Maschinen den Menschen ersetzen, oder neuerdings spezifischer, dass niemand mehr selbst Auto fahren darf, wenn selbstfahrende Autos perfekt funktionieren. Doch was steckt eigentlich wissenschaftlich hinter solchen Fragen? Wir nähern uns dem Thema im Gespräch mit Janina Loh (Universität Wien) auf philosophischer Ebene und setzen uns mit den Strömungen des Trans- und Posthumanismus auseinander.

Erschienen: 19.11.2020
Dauer: 01:05:49

Podcast-Webseite: Episode "[Folge #23] Der Mensch 2.0 - werden wir verbessert oder überwunden?"


[Folge #22] Wie beeinflusst Neoliberalismus unser Leben?

Im Gespräch mit dem Historiker Peter Kramper

In dieser Folge widmen wir uns dem Neoliberalismus und insbesondere seiner historischen Genese - wo kommt er her, wie ist er entstanden und gibt es ihn heute eigentlich noch? Neben der Einordnung und Beschreibung sprechen wir mit Prof. Dr. Peter Kramper auch darüber, wie der Begriff aktuell genutzt wird. Beeinflusst er unser Leben noch und wieso wird so vieles schnell als 'neoliberal' bezeichnet?

Erschienen: 27.10.2020
Dauer: 00:57:12

Podcast-Webseite: Episode "[Folge #22] Wie beeinflusst Neoliberalismus unser Leben?"


[Folge #21] Historische Vergleichsforschung - was haben Antike und Moderne miteinander zu tun?

Im Gespräch mit den Historiker*innen Marie Lemser und Torben Möbius

In dieser Folge kommen wir auf unsere Anfänge zurück und widmen uns mal wieder dem Vergleichen, wie in unseren ersten beiden Folgen. Ist das Vergleichen nun eine Grundkonstante? Wird schon immer verglichen und wie verändert sich das Vergleichen über Zeiten und Orte hinweg sowie in verschiedenen Situationen? Diese und weitere Fragen besprechen wir mit Marie Lemser und Torben Möbius von der Universität Bielefeld (SFB 1288), die sich seit einigen Jahren mit der historischen Vergleichsforschung befassen und uns unter anderem von ihren Projekten aus der Antike und der Moderne berichten.

Erschienen: 01.10.2020
Dauer: 00:46:25

Podcast-Webseite: Episode "[Folge #21] Historische Vergleichsforschung - was haben Antike und Moderne miteinander zu tun?"


Podcast "Praktisch Theoretisch"
Merken
QR-Code