Podcast "Praktisch Theoretisch"

Praktisch Theoretisch ist ein Wissenschaftspodcast, in dem wir für uns interessante Themen und Theorien aus verschiedenen Forschungsdisziplinen beleuchten.

Praktisch Theoretisch ist ein Wissenschaftspodcast, in dem wir für uns interessante Themen und Theorien aus verschiedenen Forschungsdisziplinen beleuchten. Wir stellen praktische Fragen, die wir mit wissenschaftlicher Theorie beantworten möchten. Im Gespräch mit anderen Wissenschaftler*innen sprechen wir über aktuelle Forschungsthemen und gehen unseren Fragen auf den Grund. Unsere Folgen nehmen wir (meistens) in der Universität Bielefeld auf und wir werden immer wieder mit Mitgliedern aus dem Sonderforschungsbereich "Praktiken des Vergleichens" ins Gespräch kommen. Warum das so ist, erfahrt ihr in unserer Folge #0 - der Pilotfolge. Alle 14 Tage gibt es eine neue Folge. Wir hoffen, ihr habt Spaß beim Hören! 

Episoden: Neueste Episoden


[Folge #24] Was ist Institutioneller Rassismus?

Im Gespräch mit Juristin Malika Mansouri

Rassismuserfahrungen warten überall - ob im Alltag an der Supermarktkasse, in Formularen von öffentlichen Einrichtungen oder auch in der Wissenschaft. Was macht die spezifische Form des Institutionellen Rassismus aus? Wieso steht das Wort 'Rasse' noch immer im Grundgesetz? Und ist es sinnvoll oder nur ein symbolischer Akt, dass es nun getilgt werden soll? Wir sprechen mit Malika Mansouri, Juristin und Doktorandin an der Universität Bielefeld, über die unterschiedlichen Ausprägungen, Dimensionen und Aspekte von Institutionellem Rassismus.

Erschienen: 14.01.2021
Dauer: 01:04:53

Podcast-Webseite: Episode "[Folge #24] Was ist Institutioneller Rassismus?"


[Außer der Reihe #A8] Podmas 2020 - Hörempfehlungen zum Jahresende

Stephans und Rebeccas Podcasttipps

Das gefühlt zugleich längste und kürzeste Jahr seit langem neigt sich dem Ende zu - es ist also Zeit für eine Weihnachtsfolge! Nachdem wir im letzten Jahr Filmempfehlungen geteilt haben, und in unserer Sommerfolge Lektüretipps, ist es nur folgerichtig, zum Jahresende Podcasts in den Mittelpunkt zu stellen. Wir wünschen euch damit schon einmal ein entspanntes Restjahr, trotz allem schöne Feiertage und einen guten Rutsch in 2021!

Erschienen: 15.12.2020
Dauer: 00:49:11

Podcast-Webseite: Episode "[Außer der Reihe #A8] Podmas 2020 - Hörempfehlungen zum Jahresende"


[Folge #23] Der Mensch 2.0 - werden wir verbessert oder überwunden?

'Philosophieren' über Trans- und Posthumanismus mit Janina Loh

Ist die menschliche Evolution abgeschlossen und wird es einen Menschen 2.0 geben? Oder wird die Menschheit gar bald ganz überwunden sein? Geht es um zukünftige Entwicklungen künstlicher Intelligenz, schwanken ausgemalte Szenarien häufig zwischen Utopie oder Dystopie. Bekannte Motive sind etwa, dass Maschinen den Menschen ersetzen, oder neuerdings spezifischer, dass niemand mehr selbst Auto fahren darf, wenn selbstfahrende Autos perfekt funktionieren. Doch was steckt eigentlich wissenschaftlich hinter solchen Fragen? Wir nähern uns dem Thema im Gespräch mit Janina Loh (Universität Wien) auf philosophischer Ebene und setzen uns mit den Strömungen des Trans- und Posthumanismus auseinander.

Erschienen: 19.11.2020
Dauer: 01:05:49

Podcast-Webseite: Episode "[Folge #23] Der Mensch 2.0 - werden wir verbessert oder überwunden?"


[Folge #22] Wie beeinflusst Neoliberalismus unser Leben?

Im Gespräch mit dem Historiker Peter Kramper

In dieser Folge widmen wir uns dem Neoliberalismus und insbesondere seiner historischen Genese - wo kommt er her, wie ist er entstanden und gibt es ihn heute eigentlich noch? Neben der Einordnung und Beschreibung sprechen wir mit Prof. Dr. Peter Kramper auch darüber, wie der Begriff aktuell genutzt wird. Beeinflusst er unser Leben noch und wieso wird so vieles schnell als 'neoliberal' bezeichnet?

Erschienen: 27.10.2020
Dauer: 00:57:12

Podcast-Webseite: Episode "[Folge #22] Wie beeinflusst Neoliberalismus unser Leben?"


[Folge #21] Historische Vergleichsforschung - was haben Antike und Moderne miteinander zu tun?

Im Gespräch mit den Historiker*innen Marie Lemser und Torben Möbius

In dieser Folge kommen wir auf unsere Anfänge zurück und widmen uns mal wieder dem Vergleichen, wie in unseren ersten beiden Folgen. Ist das Vergleichen nun eine Grundkonstante? Wird schon immer verglichen und wie verändert sich das Vergleichen über Zeiten und Orte hinweg sowie in verschiedenen Situationen? Diese und weitere Fragen besprechen wir mit Marie Lemser und Torben Möbius von der Universität Bielefeld (SFB 1288), die sich seit einigen Jahren mit der historischen Vergleichsforschung befassen und uns unter anderem von ihren Projekten aus der Antike und der Moderne berichten.

Erschienen: 01.10.2020
Dauer: 00:46:25

Podcast-Webseite: Episode "[Folge #21] Historische Vergleichsforschung - was haben Antike und Moderne miteinander zu tun?"


[Folge #20] Unsere Lesetipps für den Strand - was ist eigentlich Sommerlektüre?

Zwanzig Folgen "Praktisch Theoretisch"

Wir sind mal wieder in Jubiläumslaune und sprechen deswegen in dieser Folge - passend zu Sommer- und Urlaubszeit - über unsere Leseempfehlungen. Nachdem wir uns in der Weihnachtsfolge mit Filmen beschäftigt haben, ist nun das Buch an der Reihe. Neben unseren Tipps widmen wir uns ausgiebig der Frage: Was ist das eigentlich, diese Sommerlektüre, und was hat es mit all den "10 tips for the beach/summer read"-Listen auf sich?

Erschienen: 11.08.2020
Dauer: 01:03:29

Podcast-Webseite: Episode "[Folge #20] Unsere Lesetipps für den Strand - was ist eigentlich Sommerlektüre?"


[Folge #19] Fitnesstracker - beherrschen wir sie oder sie uns?

Im Gespräch mit der Psychologin Christiane Attig

Viele kennen es aus ihrem Alltag - heutzutage gehört es quasi dazu, Schritte zu zählen, Läufe, Fahrradtouren oder Kalorien zu tracken, ob mit Apple Watch, Fitbit oder einfach über das Smartphone. Das kann motivieren, aber auch Stress erzeugen, wenn uns die Uhr ermahnt, wir seien heute noch nicht aktiv genug gewesen. Wir haben uns gefragt: Beherrschen wir überhaupt noch die Uhr, oder beherrscht sie uns? Darüber haben wir mit Christiane Attig gesprochen, Psychologin an der TU Chemnitz mit dem Forschungsschwerpunkt Mensch-Computer-Interaktion. 'Nebenbei' produziert sie übrigens diverse Podcasts und forscht auch zum Podcasting - auch darüber haben wir in dieser Folge gesprochen.

Erschienen: 21.07.2020
Dauer: 01:02:48

Podcast-Webseite: Episode "[Folge #19] Fitnesstracker - beherrschen wir sie oder sie uns?"


[Folge #18] "How to do Filmkritik" - wie liest man einen Film?

Im Gespräch mit Wolfgang M. Schmitt

Wir wollen in dieser Folge natürlich kein gelingsicheres 'Rezept' für Filmkritiken entwickeln. Aber was macht Filmkritik aus, und was Kritik im Allgemeinen? Wie viel wissenschaftliches Vorwissen braucht man für eine fundierte Analyse? Und was hat das Lesen von Literatur mit dem Lesen von Filmen zu tun? Über all das, warum "Vertigo" sein Lieblingsfilm ist und mehr sprechen wir mit dem YouTuber, Podcaster und Filmkritiker Wolfgang M. Schmitt.

Erschienen: 26.06.2020
Dauer: 01:27:26

Podcast-Webseite: Episode "[Folge #18] "How to do Filmkritik" - wie liest man einen Film?"


[Folge #17] Praktisch inkorrekt - bist du schon gechippt?

Über Verschwörungsmythen und Wissenschaftskommunikation

Ist die Queen ein Klon und lässt Bill Gates uns bereits alle überwachen? In dieser Folge sprechen wir mit Dr. Nicolas Wöhrl, Physiker an der Universität Duisburg-Essen und Podcaster ("Methodisch inkorrekt"), unter anderem über Verschwörungsmythen. Insbesondere in unsicheren Zeiten, wie der aktuellen Corona-Situation, haben diese Konjunktur - was hat Wissenschaftskommunikation dem entgegenzusetzen?

Erschienen: 05.06.2020
Dauer: 01:05:27

Podcast-Webseite: Episode "[Folge #17] Praktisch inkorrekt - bist du schon gechippt?"


[Folge #16] "Ich bin nicht rassistisch, aber..."

Im Gespräch mit dem Migrationspädagogen und Antirassismusforscher Paul Mecheril

Deutschland sei kein Einwanderungsland, sagte Helmut Kohl noch 1989. Die Bedeutsamkeit von Migration wird erst seit einigen Jahren politisch anerkannt, und die Auseinandersetzung mit Rassismus ist nach wie vor eine eher widerwillige. In dieser Folge sprechen wir mit Paul Mecheril, Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Migration an der Universität Bielefeld, unter anderem über Pippi Langstrumpf, die Ansätze und das Reflexionsangebot wissenschaftlicher Rassismuskritik und Migrationspädagogik.

Erschienen: 15.04.2020
Dauer: 00:40:34

Podcast-Webseite: Episode "[Folge #16] "Ich bin nicht rassistisch, aber...""


Podcast "Praktisch Theoretisch"
Merken
QR-Code