Podcast "SpacEconomics | Geographie-Podcast"

Der Podcast über Wirtschaftsgeographie im weitesten Sinne. Für SchülerInnen, StudentInnen und die Wissenschaft sowie alle anderen Wissbegierigen. Dich erwarten: • Theorie-Snippets in denen wir theoretische Ideen leicht verständlich erklären, • Project-Insights in denen wir spannende Forschungsprojekte vorstellen und diskutieren, • Gespräche zu außergewöhnlichen Publikationen und mit deren AutorInnen sowie • Debatten rund um Studium und Lehre.

Podcast-Episoden

JTalks #7 | Ist relationales Denken die eine Lösung für alles?

In dieser Folge von SpacEconomics diskutiert Björn Braunschweig mit Prof. Dr. Johannes Glückler von der Ludwig-Maximilians-Universität München über relationales Denken in der Wirtschaftsgeographie. Dabei geht es unter anderem darum…wieso es häufig nicht ausreicht, sich die äußere Struktur eines Untersuchungsgegenstandes anzuschauen,warum aber auch eine Betrachtung der Einzelteile nicht unbedingt weiter führt,mithilfe welcher Methoden man sich Netzwerke erschließen kann,was bei Auftragsforschungen auch gern mal schief gehen kann undvor welche forschungsethischen Fragen man bei der eigenen Forschung gestellt wird.

Erschienen: 13.06.2024
Dauer: 00:54:22

Weitere Informationen zur Episode "JTalks #7 | Ist relationales Denken die eine Lösung für alles?"


Grenzenlose Produktion unter die Lupe genommen | Global Value und Commodity Chains

Diese Folge der TheorieSnippets von SpacEconomics bildet den Auftakt zu einer ganz neuen Reihe in diesem Format. Theodor Langer geht dabei in der Einstiegsfolge darauf ein, ·       was die Globalisierung mit der Entstehung von Wertschöpfungsketten zu tun hat,·       weshalb Produkt- und Wertschöpfung meist getrennt voneinander stattfinden,·       was sich hinter den Global Commodity Chains verbirgt,·       wie der Ansatz zu Global Value Chains weiterentwickelt wurde,·       was mit wirtschaftlichem Upgrading gemeint ist und ob das auch funktioniert.

Erschienen: 30.04.2024
Dauer: 00:22:41

Weitere Informationen zur Episode "Grenzenlose Produktion unter die Lupe genommen | Global Value und Commodity Chains"


Was hat Kommunalberatung mit angewandter Geographie zu tun?

In dieser Folge von SpacEconomics diskutiert Björn Braunschweig mit Luisa Linek-Schmidt, Vorsitzende des Deutschen Verbandes für Angewandte Geographie (DVAG), über die doch sehr abwechslungsreiche Arbeit in der Kommunalberatung und den DVAG an sich. Dabei geht es unter anderem darum…  warum Themenvielfalt in der Arbeit Fluch und Segen zugleich ist,  was Stadt- und Regionalentwicklung in der Praxis ausmacht, wie die Zusammenarbeit mit AkteurInnen aus Politik und Verwaltung funktioniert, wie gut ein Geographie-Studium auf die Arbeit als BeraterIn vorbereitet, was der Deutsche Verband für Angewandte Geographie eigentlich so alles macht und warum sich eine Mitgliedschaft auch als StudentIn lohnen kann.

Erschienen: 07.07.2023
Dauer: 00:58:54

Weitere Informationen zur Episode "Was hat Kommunalberatung mit angewandter Geographie zu tun?"


Nachhaltige und faire Schokolade - Was verbirgt sich dahinter?

In dieser Folge von SpacEconomics diskutiert Björn Braunschweig mit Jana Rülke von der Universität Osnabrück über ein Forschungsprojekt und die Zusammenhänge in den globalen Wertschöpfungsketten der Kakaoindustrie. Dabei geht es unter anderem darum, weshalb es auch für die anbauenden LandwirtInnen einen Unterschied macht, wo Kakao genau herkommt, welche Auswirkungen Zertifikate auf Produzierende und Konsumierende haben, wieso ein Absolutheitsanspruch in der Nachhaltigkeitsdebatte zu Problemen führt, welche Rolle Schokoladenverpackungen bei einer transparenten Kommunikation spielen und wie bedeutsam die Integration von Studierenden in größere Forschungsprojekte sein kann.  

Erschienen: 05.06.2023
Dauer: 01:00:19

Weitere Informationen zur Episode "Nachhaltige und faire Schokolade - Was verbirgt sich dahinter?"


GLOBUS #03 | Wie verändern neue Investitionsformen den Gesundheitssektor?

In der dritten und abschließenden Folge der SpacEconomics-Reihe zum Projekt GLOBUS "Globale Reorganisation von Forschung und Entwicklung - das Beispiel der Pharmaindustrie und Medizintechnikbranche am Standort Deutschland" gibt Björn Braunschweig mit Richard Bůžek von der Universität Münster und Dr. Christoph Scheuplein vom Institut Arbeit und Technik (IAT) einen Ausblick auf weitere Forschungsfelder über das Projekt hinaus. Es geht unter anderem darum, was unter dem Begriff der Private Equity Investment zu verstehen ist, wie solche Investments den Gesundheitssektor in Deutschlands verändern, welche Rolle dabei sogenannten medizinischen Versorgungszentren (MVZ) zukommt, welche Auswirkungen das für PatientInnen, Beschäftigte sowie angrenzende Branchen hat und wie zukünftige Entwicklungen und Alternativen aussehen könnten.Das Projekt wurde von der Hans-Böckler-Stiftung gefördert und wurde vom 01.01.2020 bis zum 30.04.2023 unter der Leitung der VDI Technologiezentrum GmbH und dem Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie der Friedrich-Schiller-Universität Jena in Zusammenarbeit mit Dr. Pauline Mattsson von der Lund University und Prof. Dr. David A. Wolfe von der University of Toronto durchgeführt. 

Erschienen: 02.05.2023
Dauer: 00:55:20

Weitere Informationen zur Episode "GLOBUS #03 | Wie verändern neue Investitionsformen den Gesundheitssektor?"


GLOBUS #02 | Erfolgreiche Reorganisation dank Mitbestimmung der ArbeitnehmerInnen

In der zweiten Folge der SpacEconomics-Reihe zum Projekt GLOBUS "Globale Reorganisation von Forschung und Entwicklung - das Beispiel der Pharmaindustrie und Medizintechnikbranche am Standort Deutschland" spricht Björn Braunschweig mit Dr. Norbert Malanowski von der VDI Technologiezentrum GmbH über die Ergebnisse des Projekts.  Es geht unter anderem darum, was genau Besonderheiten der Medizintechnikbranche sind, was sie von der Pharmazeutischen Industrie unterscheidet, was man unter der Sozial- oder Konfliktpartnerschaft versteht, wie sich Mitbestimmungsmöglichkeiten für ArbeitnehmerInnen verbessern lassen und welche Rolle dabei internationale Innovationsnetzwerke spielen. Weitere Informationen und Hintergründe sowie alle Publikationen finden sich auf der Projekt-Homepage unter mehrblogs.uni-jena.de. Das Projekt wurde von der Hans-Böckler-Stiftung gefördert und wurde vom 01.01.2020 bis zum 30.04.2023 unter der Leitung der VDI Technologiezentrum GmbH und dem Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie der Friedrich-Schiller-Universität Jena in Zusammenarbeit mit Dr. Pauline Mattsson von der Lund University und Prof. Dr. David A. Wolfe von der University of Toronto durchgeführt. 

Erschienen: 02.05.2023
Dauer: 00:32:53

Weitere Informationen zur Episode "GLOBUS #02 | Erfolgreiche Reorganisation dank Mitbestimmung der ArbeitnehmerInnen"


GLOBUS #01 | Die Anfänge des Projekts zur Reorganisation von Forschung und Entwicklung (Reupload)

In der ersten Folge der SpacEconomics-Reihe zum Projekt GLOBUS "Globale Reorganisation von Forschung und Entwicklung - das Beispiel der Pharmaindustrie und Medizintechnikbranche am Standort Deutschland" spricht Björn Braunschweig mit Laura Nientiet von der VDI Technologiezentrum GmbH und Christopher Roitzsch (damaliger Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie) über die Anfänge des Projekts. Es geht unter anderem darum, warum die Verlagerung auch den scheinbar unverletztlichen Bereich von Forschung und Entwicklung trifft, welche Treiber und AkteurInnen hinter der Reorganisation von FuE stecken, wie sich die Reorganisation auf die Unternehmen auswirkt, welche Wirkung die Reorganisation auf die ArbeitnehmerInnen hat und inwiefern Mitbestimmung der ArbeitnehmerInnen möglich und gewünscht ist. Weitere Informationen und Hintergründe sowie alle Publikationen finden sich auf der Projekt-Homepage unter mehrblogs.uni-jena.de. Das Projekt wurde von der Hans-Böckler-Stiftung gefördert und wurde vom 01.01.2020 bis zum 30.04.2023 unter der Leitung der VDI Technologiezentrum GmbH und dem Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie der Friedrich-Schiller-Universität Jena in Zusammenarbeit mit Dr. Pauline Mattsson von der Lund University und Prof. Dr. David A. Wolfe von der University of Toronto durchgeführt. 

Erschienen: 02.05.2023
Dauer: 00:44:37

Weitere Informationen zur Episode "GLOBUS #01 | Die Anfänge des Projekts zur Reorganisation von Forschung und Entwicklung (Reupload)"


Wer hat hier was mit wem? Netzwerke der deutschen Musikindustrie

In dieser Folge von SpacEconomics diskutiert Björn 'Bjarne' Braunschweig mit Kai Marquardt und Dr. Christoph Mager vom Karlsruher Institut für Technologie über die deutsche Musikindustrie und ihre Produktionsnetzwerke. Dabei geht es unter anderem darum, was sich genau hinter diesen Produktionsnetzwerken verbirgt, an welchen Standorten sie sich konzentrieren, wie sich die Produktion und die Netzwerke im Laufe der Zeit verändert haben, warum der Besitz von Urheberrechten in der Musikindustrie eine so große Rolle spielt und wieso lokale Ökosysteme auch in einer globalen Musikindustrie bedeutsam bleiben.Mehr Infos, weiterführende Links und Publikationen zu dieser Folge findet ihr auf mehrblogs.uni-jena.de. 

Erschienen: 11.04.2023
Dauer: 00:49:24

Weitere Informationen zur Episode "Wer hat hier was mit wem? Netzwerke der deutschen Musikindustrie"


JTalks #6 | Was ist bitte eine „nachhaltige“ Wirtschaftsgeographie?

In dieser Folge von SpacEconomics diskutiert Björn Braunschweig mit Dr. Sebastian Losacker von der Justus-Liebig Universität Gießen über Ausrichtung und Inhalte einer nachhaltigen Wirtschaftsgeographie. Dabei geht es unter anderem darum wie eine Wissenschaftsdisziplin nachhaltig sein kann, was sich hinter dem Konzept der planetaren Grenzen verbirgt, was man unter Umweltinnovationen versteht, wie Umweltinnovationen von ihrem Entstehungsort aus zu anderen Orten gelangen und welche Rolle die Politik bei der Umsetzung von Umweltinnovationen spielt.Mehr Infos, weiterführende Links und Publikationen zu dieser Folge findet ihr auf mehrblogs.uni-jena.de. 

Erschienen: 28.02.2023
Dauer: 00:56:14

Weitere Informationen zur Episode "JTalks #6 | Was ist bitte eine „nachhaltige“ Wirtschaftsgeographie?"


Theorie-Snippet #5 | Nachhaltige Entwicklung durch Internationale Zusammenarbeit... aber wie?

In diesem TheorieSnippet von SpacEconomics widmet sich Clara Aevermann ein vorerst letztes Mal dem Thema wirtschaftliche Entwicklung. Dabei geht es dieses Mal um internationale Zusammenarbeit und darum, wie sich das Begriffsverständnis von „Entwicklung“ im Laufe der Zeit verändert hat, weshalb der Begriff „Entwicklungshilfe“ so viel Kritik erntet, was Eurozentrismus damit zu tun hat, weshalb Ressourcenreichtum auch zum Fluch werden kann und was trotz allem Beispiele für eine erfolgreiche internationale Zusammenarbeit auf Augenhöhe sind.Mehr Infos, weiterführende Links und Publikationen zu dieser Folge findet ihr auf mehrblogs.uni-jena.de. 

Erschienen: 30.01.2023
Dauer: 00:24:06

Weitere Informationen zur Episode "Theorie-Snippet #5 | Nachhaltige Entwicklung durch Internationale Zusammenarbeit... aber wie?"


Podcast "SpacEconomics | Geographie-Podcast"
Merken
QR-Code