Podcast "Hirn gehört: Oldenburger Wissensschnack"

Aus dem Forschungsalltag erzählen und Wissenschaft auf unterhaltsame Weise verständlich machen, dass will der Podcast „Hirn gehört: Oldenburger Wissensschnack“ erreichen. Jeden dritten Donnerstag im Monat schnacken die Moderatoren Dr. Bianca Brüggen und Jens-Steffen Scherer mit Wissenschaftler:innen aus der Region Oldenburg über ihren Projekte, ihre Motivation, ihre beste Story oder den größten Misserfolg. Der Audio-Podcast basiert auf Veranstaltungsformaten wie „Hirn vom Hahn“, „Science Slam“ oder „Science Pub“. Aufgrund der Corona-Pandemie entstand die Idee, diesen Wissenstransfer als Audio-Podcast weiterzuführen, damit Sie mehr über die Arbeit Oldenburger Wissenschaftler:innen erfahren können. Der Podcast ist ein gemeinsames Projekt des Oldenburger Netzwerks Wissenschaftskommunikation, dem sich verschiedene Oldenburger Wissenschaftsinstitutionen angeschlossen haben: Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg mit dem Zentrum für Lehrkräftebildung - Didaktisches Zentrum und dem Forschungszentrum Neurosensorik, DFKI – Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, Schlaues Haus Oldenburg, OFFIS – Institut für Informatik, European Science Communication Institute (ESCI), Oldenburger Energiecluster – OLEC e.V. und IÖB – Institut für Ökonomische Bildung. Er wird finanziell durch die Universitätsgesellschaft Oldenburg und die Jade Hochschule unterstützt.

Podcast-Episoden

Prof. Dr. Rebecca Hartje

Im Dorf gibt es zwar nicht immer Strom, trotzdem gibt es in vielen Häusern Smartphones. Diese Erfahrung hat Prof. Dr. Rebecca Hartje bei ihren Forschungsreisen in Südost-Asien gemacht. Die Entwicklungsökonomin der Jade Hochschule in Wilhelmshaven hat dort u.a. untersucht, wie sich das Vorhandensein eines Internetzugangs über Smartphones auf die wirtschaftliche Situation vor Ort auswirkt. Über diese und andere Forschungsprojekte in Vietnam und Kambodscha erzählt sie als Gast im Podcast „Hirn gehört – Oldenburger Wissensschnack“. Wie das Leben und Wirtschaften in anderen Ländern funktioniert, hat Dr. Rebecca Hartje seit dem Studium fasziniert. Die Länder Südost-Asiens konnte sie mehrfach bereisen. Auch dort hat der Klimawandel bereits Einfluss auf die Ernteerträge. Aber helfen Bewässerungssysteme wirklich, dass Einkommen stabil zu halten? Dies in mehr in dieser Folge! Folge direkt herunterladen

Erschienen: 19.01.2023
Dauer: 00:39:24

Weitere Informationen zur Episode "Prof. Dr. Rebecca Hartje"


Prof. Dr. Karl-Wilhelm Koch

Forschung zu „Boom-Themen“ – dieses Glück in der Forscherin-Karriere hat nicht jeder, aber der Biochemiker Prof. Dr. Karl-Wilhelm Koch von der Universität Oldenburg! Sein Forschungsgebiet hat bereits zweifach besondere Aufmerksamkeit in der wissenschaftlichen Society erhalten:  einmal in den 1980er-Jahren am Beginn seiner Karriere mit dem Thema Fototransduktion, d.h. mit der Forschung zum Prozess, wie biochemische Reaktionen im Gehirn das menschliche Sehen erklären. Ein zweites Mal steht Koch aktuell mit seiner Untersuchung der molekularen Grundlagen, die den Magnetsinn von Zugvögeln ergründen, ebenfalls am Puls der Zeit. Viele Einzelheiten dazu und auch warum Kalzium sein Lieblingselement im Periodensystem ist, erzählt er in dem gemütlichen, vorweihnachtlichen Schnack mit unserem Moderatoren-Duo Bianca und Steffen. Folge direkt herunterladen

Erschienen: 15.12.2022
Dauer: 00:35:52

Weitere Informationen zur Episode "Prof. Dr. Karl-Wilhelm Koch"


Markus Allbauer-Jürgensen

In Folge 23 berichtet Markus Allbauer-Jürgensen (wiss. Mitarbeiter am Institut für Ökonomische Bildung an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und Laborleiter des Oldenburger Experimentallabors Ökonomische Bildung) von seinem beruflichen Werdegang und seinen Forschungsschwerpunkten. Der gebürtige Wiener führt durch seine Stationen im In- und Ausland und erklärt, warum sein Plan, Oldenburg nach dem Master den Rücken zuzukehren – zum Glück – mit großem Anlauf gescheitert ist. In Oldenburg forscht er zu verhaltensökonomischen Zugängen zu Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) und zu handlungsorientierten Methoden wie Experimenten. Wer mehr über diesen spannenden Weg erfahren und wissen möchte, welche Rolle die ökonomische Bildung in alltäglichen Entscheidungssituationen spielen kann, schaltet am besten direkt ein! Folge direkt herunterladen

Erschienen: 18.11.2022
Dauer: 00:36:11

Weitere Informationen zur Episode "Markus Allbauer-Jürgensen"


Dr. Helge Bormann

In seinem Job als Forschungsmanager und Promotionsbeauftragter berät Forscher*innen an der Jade Hochschule, aber er forscht auch selbst: Dr. Helge Bormann. Nach einigen Stationen in der Wissenschaft ist der Geoökologe auch ohne Professur ein gefragter Experte in Sachen Klimaanpassungsstrategien im Bereich Wasser. Ein gerade für unsere küstennahe Region sehr wichtiges und hoch aktuelles Thema. Doch nicht nur der steigende Meeresspiegel macht uns zu schaffen. Welche Herausforderungen gibt es bei der Entwässerung und wer ist bei der Entwicklung von Lösungen beteiligt? Welche Ideen existieren, um Städte vor Hochwasser und bei Starkregen zu schützen? Und warum könnte eine Reise nach Singapur für Inspiration sorgen? Folge direkt herunterladen

Erschienen: 15.09.2022
Dauer: 00:37:02

Weitere Informationen zur Episode "Dr. Helge Bormann"


Hirn gehört - Folge 20 mit Prof. Dr. Tanja Jungmann

Wer wissen möchte, was es mit dem Phänomen des abrutschenden IQs auf sich hat, was eine Lese- und Rechtschreibstörung ist und wie sprachsensibler Fachunterricht umgesetzt werden kann, um auch Kindern mit Migrationshintergrund und sprachlichen Schwierigkeiten die Partizipation und Teilhabe zu ermöglichen, der erfährt dies in dieser Folge des Podcasts.

Erschienen: 18.08.2022
Dauer: 00:35:01

Weitere Informationen zur Episode "Hirn gehört - Folge 20 mit Prof. Dr. Tanja Jungmann"


Prof. Dr. Till-Sebastian

Was hat Forschung über Lern- und Schulkonzepte mit Detektivarbeit zu tun? Wie unterscheiden sich Reformschulen von herkömmlichen Schulen? Was haben Freilernen und Homeschooling mit der Schulpflicht zu tun? Diese Fragen beantwortet in dieser Folge Prof. Dr. Till-Sebastian Idel. Er ist Hochschullehrer für Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik am Institut für Pädagogik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. In seiner Forschung interessiert er sich für verschiedene Lernsituationen und Schulkonzepte und er erklärt uns im Podcast, wie er das Lernen in der Schule erforscht. Folge direkt herunterladen

Erschienen: 21.07.2022
Dauer: 00:37:42

Weitere Informationen zur Episode "Prof. Dr. Till-Sebastian"


Prof. Dr. Oda von Rahden

Es bedurfte keines Tübinger Badegespräch, um den Oldenburger Wissensschnack zwischen unserem Moderatoren-Duo und Prof. Dr. Oda von Rahden ins Laufen zu bringen. Die Hebamme und promovierte Psychologin leitet seit 2021 den neuen Bachelor-Studiengang Hebammenwissenschaften an der Jade Hochschule in Oldenburg. Ein Studium, dass sie vermutlich selber gewählt hätte, wenn es ihn denn schon früher in Deutschland gegeben hätte. Doch ab 2023 wird die Ausbildung zur Hebamme nur noch über ein Studium möglich sein. Was das für das Berufsbild bedeutet und warum das genau der richtige Weg ist, erfahrt ihr in dieser Folge aus erster Hand. Außerdem werfen wir einige Schlaglichter auf das Thema Geburt: Welche Belastungen sind Eltern Frühgeborener ausgesetzt? Wie kommt es zu der hohen Anzahl von Kaiserschnitten? Und welche Berufswege gibt es für Hebammen? Ein Folge nicht nur für werdende Eltern und angehende Geburtshelfer! Folge direkt herunterladen

Erschienen: 16.06.2022
Dauer: 00:36:49

Weitere Informationen zur Episode "Prof. Dr. Oda von Rahden"


Prof. Dr. Sebastian Lehnhoff

Ein Szenario wie aus einem Hollywoodfilm: Hacker dringen in das Computersystem eines Versorgungsunternehmens ein und stellen den Strom ab. Was wie Fiktion klingt, kann zur realen Gefahr werden. Je mehr Digitalisierung, desto mehr Cyberangriffe – und die können gefährlich werden, wenn etwa die Energieversorgung betroffen ist. Wie die Verknüpfung der Echtzeitüberwachung mit dem Ziel Angriffe zu erkennen und in ihrer Auswirkung zu minimieren dazu beiträgt, unsere Versorgungssysteme sicherer zu machen, erzählt Prof. Dr. Sebastian Lehnhoff, Vorstandsvorsitzender des Informatikinstituts OFFIS in Oldenburg. Er berichtet aus diversen Projekten, die daran forschen, Energiesysteme mit Intelligenz und Autonomie auszustatten und sie mit Verfahren der Selbstorganisation untereinander zu vernetzten. Ganz nebenbei erfahrt ihr auch, wie er zu der ersten Energieinformatikprofessur Deutschlands über einige (Lebens-)Umwege nach Oldenburg kam und daher bis heute die Osterinseln nicht besucht hat. Folge direkt herunterladen

Erschienen: 19.05.2022
Dauer: 00:36:17

Weitere Informationen zur Episode "Prof. Dr. Sebastian Lehnhoff"


Jan Wellmann

Erkenntnisse aus der Forschung in die Anwendung bringen – das macht den Job von Jan Wellmann aus. Mit seinem Team am Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Oldenburg entwickelt er smarte Spracherkenner, die sich mit wenigen Daten an eigene Projekte anpassen lassen und höchste Datenschutzanforderungen erfüllen. Sie finden sich in Industriehallen, im Supermarkt, im heimischen Wohnzimmer – und bald vielleicht sogar im Fast Food Restaurant. Je nach Anwendungsfall müssen bei ihrer Entwicklung individuelle Herausforderungen gemeistert werden. Das können laute Nebengeräusche oder auch ungeahnte Dialekte der Anwender*innen sein. Zum Glück können die Expert*innen am Institutsteils Hör-, Sprach- und Audiotechnologie so manches Problem „wegzaubern“ (wenn man sie nur lässt). Gleichzeitig gibt Jan Wellmann als Lehrbeauftragter für Elektroakustik im Studiengang Hörtechnik und Audiologie an der Jade Hochschule seit vielen Jahren sein Wissen und seine Erfahrungen an Studierende weiter. Freut euch in dieser Podcast-Folge auf jede Menge Anekdoten sowie anschauliche (und hörbare) Beispiele aus der Welt der Sprach- und Ereigniserkennung. Folge direkt herunterladen

Erschienen: 21.04.2022
Dauer: 00:35:58

Weitere Informationen zur Episode "Jan Wellmann"


Prof. Dr. Juliana Goschler

Wie eine neue Sprache gelernt wird, warum die Erstsprache das Lernen einer weiteren Sprache beeinflusst, was der Unterschied zwischen einer Fremdsprache und einer Zweitsprache ist, wieso die Bewegung der Zunge einen Einfluss auf den Akzent hat, warum die eine Sprache leichter fällt zu Lernen als die andere und warum gerade der sensible Umgang mit der eigenen Sprache für Lehrerinnen und Lehrer ein Faktor für das erfolgreiche Unterrichten ist, darüber spricht in dieser Folge Juliana Goschler. Sie ist Professorin für „Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache“ am Institut für Germanistik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Ihr zentrales Forschungsthema ist das Erlernen von Sprachen und die Mehrsprachigkeit. Folge direkt herunterladen

Erschienen: 17.03.2022
Dauer: 00:37:24

Weitere Informationen zur Episode "Prof. Dr. Juliana Goschler"


Podcast "Hirn gehört: Oldenburger Wissensschnack"
Merken
QR-Code