Podcast "Hirn gehört: Oldenburger Wissensschnack"

Aus dem Forschungsalltag erzählen und Wissenschaft auf unterhaltsame Weise verständlich machen, dass will der Podcast „Hirn gehört: Oldenburger Wissensschnack“ erreichen. Jeden dritten Donnerstag im Monat schnacken die Moderatoren Dr. Bianca Brüggen und Jens-Steffen Scherer mit Wissenschaftler:innen aus der Region Oldenburg über ihren Projekte, ihre Motivation, ihre beste Story oder den größten Misserfolg. Der Audio-Podcast basiert auf Veranstaltungsformaten wie „Hirn vom Hahn“, „Science Slam“ oder „Science Pub“. Aufgrund der Corona-Pandemie entstand die Idee, diesen Wissenstransfer als Audio-Podcast weiterzuführen, damit Sie mehr über die Arbeit Oldenburger Wissenschaftler:innen erfahren können. Der Podcast ist ein gemeinsames Projekt des Oldenburger Netzwerks Wissenschaftskommunikation, dem sich verschiedene Oldenburger Wissenschaftsinstitutionen angeschlossen haben: Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg mit dem Zentrum für Lehrkräftebildung - Didaktisches Zentrum und dem Forschungszentrum Neurosensorik, DFKI – Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, Schlaues Haus Oldenburg, OFFIS – Institut für Informatik, European Science Communication Institute (ESCI), Oldenburger Energiecluster – OLEC e.V. und IÖB – Institut für Ökonomische Bildung. Er wird finanziell durch die Universitätsgesellschaft Oldenburg und die Jade Hochschule unterstützt.

Episoden: Neueste Episoden


Prof. Dr. Sebastian Lehnhoff

Ein Szenario wie aus einem Hollywoodfilm: Hacker dringen in das Computersystem eines Versorgungsunternehmens ein und stellen den Strom ab. Was wie Fiktion klingt, kann zur realen Gefahr werden. Je mehr Digitalisierung, desto mehr Cyberangriffe – und die können gefährlich werden, wenn etwa die Energieversorgung betroffen ist. Wie die Verknüpfung der Echtzeitüberwachung mit dem Ziel Angriffe zu erkennen und in ihrer Auswirkung zu minimieren dazu beiträgt, unsere Versorgungssysteme sicherer zu machen, erzählt Prof. Dr. Sebastian Lehnhoff, Vorstandsvorsitzender des Informatikinstituts OFFIS in Oldenburg. Er berichtet aus diversen Projekten, die daran forschen, Energiesysteme mit Intelligenz und Autonomie auszustatten und sie mit Verfahren der Selbstorganisation untereinander zu vernetzten. Ganz nebenbei erfahrt ihr auch, wie er zu der ersten Energieinformatikprofessur Deutschlands über einige (Lebens-)Umwege nach Oldenburg kam und daher bis heute die Osterinseln nicht besucht hat. Folge direkt herunterladen

Erschienen: 19.05.2022
Dauer: 00:36:17

Podcast-Webseite: Episode "Prof. Dr. Sebastian Lehnhoff"


Jan Wellmann

Erkenntnisse aus der Forschung in die Anwendung bringen – das macht den Job von Jan Wellmann aus. Mit seinem Team am Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Oldenburg entwickelt er smarte Spracherkenner, die sich mit wenigen Daten an eigene Projekte anpassen lassen und höchste Datenschutzanforderungen erfüllen. Sie finden sich in Industriehallen, im Supermarkt, im heimischen Wohnzimmer – und bald vielleicht sogar im Fast Food Restaurant. Je nach Anwendungsfall müssen bei ihrer Entwicklung individuelle Herausforderungen gemeistert werden. Das können laute Nebengeräusche oder auch ungeahnte Dialekte der Anwender*innen sein. Zum Glück können die Expert*innen am Institutsteils Hör-, Sprach- und Audiotechnologie so manches Problem „wegzaubern“ (wenn man sie nur lässt). Gleichzeitig gibt Jan Wellmann als Lehrbeauftragter für Elektroakustik im Studiengang Hörtechnik und Audiologie an der Jade Hochschule seit vielen Jahren sein Wissen und seine Erfahrungen an Studierende weiter. Freut euch in dieser Podcast-Folge auf jede Menge Anekdoten sowie anschauliche (und hörbare) Beispiele aus der Welt der Sprach- und Ereigniserkennung. Folge direkt herunterladen

Erschienen: 21.04.2022
Dauer: 00:35:58

Podcast-Webseite: Episode "Jan Wellmann"


Prof. Dr. Juliana Goschler

Wie eine neue Sprache gelernt wird, warum die Erstsprache das Lernen einer weiteren Sprache beeinflusst, was der Unterschied zwischen einer Fremdsprache und einer Zweitsprache ist, wieso die Bewegung der Zunge einen Einfluss auf den Akzent hat, warum die eine Sprache leichter fällt zu Lernen als die andere und warum gerade der sensible Umgang mit der eigenen Sprache für Lehrerinnen und Lehrer ein Faktor für das erfolgreiche Unterrichten ist, darüber spricht in dieser Folge Juliana Goschler. Sie ist Professorin für „Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache“ am Institut für Germanistik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Ihr zentrales Forschungsthema ist das Erlernen von Sprachen und die Mehrsprachigkeit. Folge direkt herunterladen

Erschienen: 17.03.2022
Dauer: 00:37:24

Podcast-Webseite: Episode "Prof. Dr. Juliana Goschler"


Prof. Anja Willmann

Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Klimaneutralität bis 2050: Dieses Ziel hat sich Deutschland vorgenommen. Was den Energiebedarf unserer Gebäude betrifft, muss bis dahin noch viel getan werden. Wie Alt- und Neubauten klimaneutral(er) werden können, wie ganze Quartiere für einen Ausgleich zwischen Energieverbrauch und Energieerzeugung fit gemacht werden können, daran forscht Prof. Anja Willmann. Das Thema „Nachhaltigkeit“ hat sie bereits während ihres Studiums der Architektur interessiert. Die gelernte Raumausstatterin ist an der Jade Hochschule Professorin für Konstruieren, Energie- und Gebäudetechnik. Am Beispiel des Campus der Bauhaus Universität Weimar hat sie durchexerziert, ob und wie eine Klimaneutralität für dieses Areal erreicht werden kann. Die Antwort darauf und viele weitere spannende Infos zu Herausforderungen und Lösungen aus Sicht der Architektur in Zeiten des Klimawandels hört ihr in dieser Folge! Folge direkt herunterladen

Erschienen: 17.02.2022
Dauer: 00:33:36

Podcast-Webseite: Episode "Prof. Anja Willmann"


Prof. Dr. Dirk A. Weyhe

Zu seinem Job als Chirurg am Pius-Hospital in Oldenburg gehören komplizierte Bauchoperationen – Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse und Dickdarm. Zu seiner Leidenschaft als Forscher sind moderne Technologien im OP-Saal geworden – VR-Brille, „Augmented Reality“, „HoloLens“ und „Shared Experience“. Verbunden werden beide vom Thema Patient:innen-Sicherheit. Im Podcast erzählt er über seinen größten Fail als junger Assistenzarzt (unsere lustigste Geschichte bisher!) und schwärmt anschließend über die vielen Möglichkeiten, die moderne Technologien im OP eröffnen. Weyhe, der an der Universität Oldenburg eine Professur für Viszeralchirurgie inne hat, führt Tools für das Simulieren und Trainieren für Operationen ein, entwickelt einen virtuellen Anatomie-Atlas für Studierende und strebt insgesamt eine noch stärker individualisierte chirurgische Behandlung an. Dabei fühlt er sich manchmal wie beim „Star Trek“ - vor allem, wenn er ein Hologramm der Patientenleber über den OP-Tisch schweben lässt oder einen auswärtigen Experten als Avatar in den OP-Saal einlädt. Insgesamt sorgt unser Gast für ein gutes Bauchgefühl – bei Patient*innen und Chirurg*innen. Intro: 0:00 Gast: 00:46 - 01:21 Der lange Weg aus Bochum  - 03:30 Durch Headhunter ins andere Oldenburg - 05:00 Der größte Fail Fachwort des Tages: 08:22 Forschung:  - 10:31 Viszeralchirurgie - 12:04 Krebs auf dem Vormarsch - 14:29 Patientensicherheit - 16:36 -50% Fitness nach Bauspeicheldrüsen-OP - 18:46 Krebszertifikat - 19:52 VR/AR Brillen im OP - 21:55 Holo-Leber - 26:53 VR in der Lehre - 30:21 Avatare im OP - 31:33 Oldenburg in den Top 5 der Holo-Medizin  - 32:45 Schluss Outro: 33:20 Folge direkt herunterladen

Erschienen: 20.01.2022
Dauer: 00:34:13

Podcast-Webseite: Episode "Prof. Dr. Dirk A. Weyhe"


Dr. Katharina Dutz

Warum Reparieren glücklicher macht als Konsumieren und Wegwerfen, was genau Obsoleszenz ist, wie ein Repaircafe funktioniert und weshalb geflüchtete Jugendliche in Sprachlernklassen durch das Reparieren über sich hinauswachsen und damit motivierende, reale Lernerfolge erfahren: Das alles ist Thema in dieser Podcastfolge mit Dr. Katharina Dutz. Sie ist Nachhaltigkeitspädagogin und Mitarbeiterin in der Technischen Bildung an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und setzt sich für die Wiederbelebung der Reparaturkultur ein, um so der Klimakatastrophe entgegenzuwirken. Folge direkt herunterladen

Erschienen: 16.12.2021
Dauer: 00:32:11

Podcast-Webseite: Episode "Dr. Katharina Dutz"


Prof. Dr. Beate Illg

Nepal und der Buthan haben es Prof. Dr. Beate Illg angetan. Die Kommunikationswissenschaftlerin an der Jade Hochschule in Wilhelmshaven hat beide Länder schon mehrfach bereist. In einem längeren Aufenthalt erforschte sie das Selbstverständnis der dortigen Journalist*innen. Deren Arbeit ist mitunter mit hohem Risiko behaftet – etwa, wenn es um die Recherche zu Organhandel geht. Trotzdem erlebte sie sehr viel Engagement. Stellung beziehen - auch wenn es für die eigene Person schwierig wird – ist auch in Deutschland unter Journalist*innen in Zeiten von zunehmender Aggressivität wieder ein Thema. Was wir von beiden Ländern lernen können und was es mit dem "Brutto-National-Glück" auf sich hat, erfahrt ihr in dieser Folge! Intro: 0:00 Gast: 1:00 - 1:30 Kommunikationswissenschaften - 2:31 Raus aus der Uni - HR und Marktforschung - 4:31 8 Monate Nepal und Butan - 6:40 Professur und Lotterie des Lebens - 8:02 Der größte Fail Fachwort des Tages: 10:56 Forschung: 13:38 - 13:38 Gute Demokratie braucht guten Journalismus  - 16:11 Strukturierte Interviews und Nierenhandel - 17:26 Wie reagieren die Menschen auf dich? - 18:44 Befund: Engagement und advocacy journalism - 19:52 Lektion für Deutschland: Stellung beziehen - 21:45 Medienkompetenz gegen Fake News - 22:24 Von Lächeln und Reichtum - 24:07 Das Brutto-Glücks-Produkt - 26:22 Umweltschutz und freie Bildung - 28:40 Tipp des Tages - 30:20 Schluss Outro: 30:39 Folge direkt herunterladen

Erschienen: 17.11.2021
Dauer: 00:31:35

Podcast-Webseite: Episode "Prof. Dr. Beate Illg"


Prof. Dr. Martin Butler

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Wer wissen möchte, warum populäre Musik von Bedeutung ist, was die Songs von Woody Guthrie von Popmusik unterscheidet und wie Science-Fiction-Filme unsere Zukunft entwerfen, kann dies in diesem Podcast erfahren. Gast ist Martin Butler, er ist Professor für Amerikanistik: Literatur und Kultur und Vizedirektor des Wissenschaftlichen Zentrums „Genealogie der Gegenwart“ an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Er forscht zu populären Kulturen im nord- und interamerikanischen Kontext, dabei vor allem zu populärer Musik, zu Figuren, Formen und Medien kultureller Mobilität und stellt sich im Interview Fragen zu seinem Werdegang und seiner aktuellen Forschung. Intro: 0:00 Gast: 1:02 - 1:24 Inspirierende Lehrer - 3:50 Professur Amerikanistik - 5:20 Lieder als Wissenschaftsobjekte - 7:12 Größter Fail Fachwort des Tages: 09:33 Forschung: - 13:31 Wer ist Woody Guthry? - 17:10 Popmusik und ihre Kanäle - 20:46 Gewohnheiten analysieren - 24:14 Die Zukunft beeinflussen - 29:37 Wissenschaft in The Big Bang Theory - 31:56 Was möchtest du uns mit auf den Weg geben? - 33:16 Schlusswort Outro: 33:36 Folge direkt herunterladen

Erschienen: 21.10.2021
Dauer: 00:34:33

Podcast-Webseite: Episode "Prof. Dr. Martin Butler"


Dr. Ursula Warnke

vom Landesmuseum Natur und Mensc

Von Ausgrabungen, Flammenwerfern und der „Müll-Wissenschaft“: Dr. Ursula Warnke ist Archäologin und seit 2018 Direktorin des Landesmuseums Natur und Mensch Oldenburg. Nicht zuletzt wegen Hollywood-Helden wie Indiana Jones denkt man bei Archäologie an Abenteuer und längst vergessene Schätze. Stimmt das eigentlich? Dr. Bianca Brüggen und Jens-Steffen Scherer sprechen mit ihr über ihren wechselhaften Werdegang innerhalb der Archäologie, über ihre Erfahrungen bei Ausgrabungen, ihre bisherigen Stationen wie das Deutsche Schifffahrtsmuseum und über die Arbeit im Landesmuseum. Dort ist sie für eine vielfältige Sammlung verantwortlich und bringt eines der ältesten Museen Norddeutschlands in die digitale Zukunft. Auch aktuelle Diskussionen über die Rückgabe von im Kolonialismus gestohlenen Kulturgütern sind Teil des Gesprächs. Welche Herausforderungen es beim Leiten eines Landesmuseums gibt, welche Rolle Presslufthämmer in ihrer Laufbahn spielen und was eine „Fundvergesellschaftung“ ist, erfahrt ihr in dieser Folge. Intro: 0:00 Gast: 1:06 - 1:37 Archäologie, die "Müllwissenschaft" - 3:40 Ertrunkene Wälder in der Nordsee - 5:22 Der richtige Studiengang für Ausgrabungen - 8:02 Museum oder lieber Ausgrabungen? - 9:33 Der Erzfeind des Archäologen und Arbeitsschutz - 11:41 Was macht eine Museumsdirektorin? - 15:25 Der größte Fail Fachwort des Tages: 20:05 Forschung: 23:11 - 23:11 Aus alt mach neu - Digitalisierung des Museums - 26:08 Muss man Stücke zurückgeben? - 29:21 Ausstellung "Mission 2030" - 31:13 Schlusswort Outro: 32:01 Folge direkt herunterladen

Erschienen: 16.09.2021
Dauer: 00:32:58

Podcast-Webseite: Episode "Dr. Ursula Warnke"


Prof. Dr. Dirk Loerwald

Er wollte immer gerne Lehrer werden, hatte eine tolle Zeit im Referendariat und doch entschied er sich stattdessen spontan, eine halbe Stelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiter anzunehmen. Heute ist Prof. Dr. Dirk Loerwald Professor für und Wissenschaftlicher Leiter des An-Instituts für Ökonomische Bildung (IÖB) an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Zu Gast bei Dr. Bianca Brüggen und Jens-Steffen Scherer erläutert er in dieser Episode u. a. wie die Vermittlung von ökonomischen Kompetenzen aus der Allgemeinbildung Menschen dabei unterstützt, eigenverantwortlich Entscheidungen in ökonomisch geprägten Situationen zu treffen. Bestenfalls ohne dabei die als gesamtgesellschaftlich wünschenswert erachteten Ziele aus dem Blick zu verlieren.  Wer wissen möchte, wieso die Worte „Tausch“ und „Täuschung“ so nah beieinanderliegen oder warum beim Gebrauchtwagenkauf immer vorne gegen das Rad getreten wird, hört unbedingt in den Podcast mit Prof. Dr. Dirk Loerwald rein! Intro: 0:00 Gast: 1:01 - 1:46 WiMi statt Lehrer - 3:37 Das IÖB - Was ist ein An-Institut ? - 5:11 Warum gründet man ein An-Institut aus? / Landesweite Lehrerbildung  - 6:54 Der größte Fail Fachwort des Tages: 8:26 Forschung: 11:41 - 11:41 Didaktik + Wirtschaft = Ökonimische Bildung? - 13:31 Die Mission: Ökonomische Bildung als Teil der Allgemeinbildung - 15:02 Intransparenz durch Globalisierung und Digitalisierung / Mehr als blindes  Vertrauen - 16:20 Kompetenzen fürs Online-Shopping - 17:41 Market for Lemons - 19:05 Holzkabinen als Labor - 20:38 Gefangenendilemma - 22:10 Vertrauen - 23:02 Schulfach ökonomische Bildung - 25:38 Financial Literacy, Entrepreneurship und Wirtschaftsbürger - 28:05 Bedingungsloses Grundeinkommen - 30:01 Wissenstransfer im Garten der Vorlesung - 31:55 Schlusswort Outro: 31:28 Folge direkt herunterladen

Erschienen: 19.08.2021
Dauer: 00:33:48

Podcast-Webseite: Episode "Prof. Dr. Dirk Loerwald"


Podcast "Hirn gehört: Oldenburger Wissensschnack"
Merken
QR-Code