Podcast "Neu:gierig im Museum"

Bist du neugierig auf Museen – oder sogar neu in der Museumswelt? So geht es jungen Museumsmitarbeiter:innen. Ohne den gefürchteten Fachsprech erzählen sie faszinierende Geschichten rund um Museumsschätze im Dialog mit Kulturjournalistin Marlene Thiele. 

Staffel 1: Fälschung, Raub, Betrug und Strafe lauern zwischen den Mauern vieler unschuldig wirkender Museen. True Crime quer durch Kunst und Geschichte! 

Staffel 2: Künstlerreisen, Forschungsreisen, Dienstreisen und imaginäre Reisen stecken in jedem Museum: von altägyptischen Gottheiten über Musikinstrumente bis hin zu reisenden Kunstwerken der Gegenwart.    

In jeder Folge besuchen wir ein anderes Museum in München oder der weiteren Umgebung. Neue Folgen à 20 Minuten gibt es Pi mal Daumen alle zwei Wochen.

Von

Dr. Ilka Mestemacher

Marius Wittke

Marlene Thiele

Episoden: Neueste Episoden


Malen unter der Sonne von Arles – Vincent Van Goghs Frankreichreisen

Heute erfahrt ihr, warum Van Goghs Sonnenblumen in München zwar nicht die einzigen, aber dafür die schönsten sind - Das sagt der Künstler selbst! Für die Sonnenblumen, und zwei andere Bilder die wir heute besprechen, reiste der Niederländer nach Frankreich; mit dem Zug, der Postkutsche und zu Fuß. Was er auf den Reisen erlebte und wo er eigentlich hin wollte erfahren wir unter anderem aus seinem Tagebuch. Unsere Reise führt uns heute in die Pinakotheken im Münchner Museumsquartier. Konzept und Organisation: Ilka Mestemacher, Marius Wittke & Marlene Thiele Musik: "Shipyard" von Jan Morgenstern Förderung: Junger Freundeskreis der Kulturstiftung der Länder

Erschienen: 28.04.2022
Dauer: 00:20:41

Podcast-Webseite: Episode "Malen unter der Sonne von Arles – Vincent Van Goghs Frankreichreisen"


Eine musikalische Reise - Wie die Laute nach Europa kam

Heute gibt es Musik auf die Ohren, von unserem Podcast-Gast, von Johann Sebastian Bach und von Silvius Leopold Weiss. Wir reisen 4000 Jahre durch die Geschichte der Laute, treffen einen Künstler, derselbt Laute spielte und lauschen den Klängen der Renaissance. Wir sprechen in der heutigen Folge auch über unsere Lieblingsbands und wie folkloristische Musikinstrumente aus verschiedenen Teilen der Erde in unsere heutige Musik Einzug fanden.

Erschienen: 08.04.2022
Dauer: 00:26:58

Podcast-Webseite: Episode "Eine musikalische Reise - Wie die Laute nach Europa kam"


Reisen wie die Götter – ein Sarg aus dem Alten Ägypten

Durch das fruchtbare Niltal, die sandige Wüste Ägyptens und deren mythologische Unterwelt reisen wir in dieser Folge. Ein Sarg zeigt Szenen der Reise des Sonnengotts: Während der zwölf Stunden der Nacht begegnet er dem Guten und dem Bösen.Der reisende Gott ist auf dem Sarg der Henut-Taui dargestellt, einer Ägypterin aus einer der Priesterfamilien, die um 1000 v. Chr. in Theben den Kult des Amun pflegten.Diese Folge führt uns in das Museum Ägyptischer Kunst in München. Fotos des Sargs findet ihr auf unserem Blog und auf Instagram. Konzept und Organisation: Ilka Mestemacher, Marius Wittke & Marlene Thiele Musik: "Shipyard" von Jan Morgenstern Förderung: Junger Freundeskreis der Kulturstiftung der Länder

Erschienen: 24.03.2022
Dauer: 00:28:16

Podcast-Webseite: Episode "Reisen wie die Götter – ein Sarg aus dem Alten Ägypten"


Russlands Krieg in der Ukraine – ein Gespräch mit Kristina Tolok

Wie bewegt der Angriff Russlands auf die Ukraine junge Kulturschaffende in den betroffenen Gebieten und hier bei uns?Unsere Kollegin Kristina Tolok vom NS-Dokuzentrum München kennt die Ukraine und Russland beruflich sowie privat. Sie erklärt, wie sie die Entwicklungen einordnet.In dem Gespräch geht es u.a. um die Souveränität der Ukraine, um das Thema der EU-Osterweiterung und um die Arbeit von Historiker:innen und Künstler:innen in den Gebieten der ehemaligen Sowjetunion. Über Möglichkeiten, Solidarität mit der Ukraine zu zeigen oder z.B. zu spenden informiert die Stadtbibliothek München. Mehr über Kristinas Reise in die Ukraine 2021 findet ihr auf der Seite zum Projekt Jewmynka und die verlorene Zeit. Konzept & Organisation: Ilka Mestemacher, Marius Wittke & Marlene Thiele Förderung: Junger Freundeskreis der Kulturstiftung der Länder www.neugierigimmuseum.con

Erschienen: 11.03.2022
Dauer: 00:20:09

Podcast-Webseite: Episode "Russlands Krieg in der Ukraine – ein Gespräch mit Kristina Tolok"


Gefährliche Künstlerreise – Alexander Maccos "Grand Tour" durch Europa

Widrige und lebensgefährliche Bedingungen für Reisende, die herrschten in der Zeit zwischen der Französische Revolution und Napoleons Feldzügen. Wir begleiten den Maler Alexander Macco auf seiner Reise durch Europa zu eben dieser Zeit. Wir beginnen unsere Reise bei den Fürstbischöfen in der Neuen Residenz in Bamberg und begleiten Macco von seiner Ausbildung bis hin zu seinen großen Aufträgen. Seine Arbeit führte ihn quer durch Europa: Florenz, Amsterdam, Prag, Wien, Rom, London, Berlin, Paris... Und er begegnete namhaften Köpfen wie Goethe, Winkelmann und Beethoven. Diese Episode führt uns in die Bayerische Schlösserverwaltung. Fotos von Maccos Gemälden findet ihr auf unserem Blog und auf Instagram. Konzept und Organisation: Ilka Mestemacher, Marius Wittke & Marlene Thiele Musik: "Shipyard" von Jan Morgenstern Förderung: Junger Freundeskreis der Kulturstiftung der Länder

Erschienen: 25.02.2022
Dauer: 00:27:30

Podcast-Webseite: Episode "Gefährliche Künstlerreise – Alexander Maccos "Grand Tour" durch Europa"


Forschungsreise vor 300 Jahren – Maria Sybilla Merian

Faszinierende Leucht-Insekten, tropische Früchte und besondere Rezepte: Wir nehmen euch mit auf eine spannende Forschungsreise nach Südamerika. Die Künstlerin und Forscherin Maria Sybilla Merian veröffentlichte vor über 300 Jahren wunderschön anschaulich und detailliert kolorierte Bücher über Blumen, Raupen und Früchte. Erfahrt, welche Hindernisse und Abenteuer sie auf dem langen Schiffsweg über den Atlantik und bei der Zusammenarbeit mit den Ureinwohnern in Suriname erlebte. Diese Episode führt euch in die Staatliche Graphische Sammlung München. Fotos von Merians Illustrationen findet ihr auf unserem Blog und auf Instagram. Konzept und Organisation dieses Podcasts: Ilka Mestemacher, Marius Wittke & Marlene Thiele Musik: "Shipyard" von Jan Morgenstern

Erschienen: 06.02.2022
Dauer: 00:26:27

Podcast-Webseite: Episode "Forschungsreise vor 300 Jahren – Maria Sybilla Merian"


Unfreiwillige Reise

Als Betteljude von Ort zu Ort

Wer war der geheimnisvolle Mordechai ben Mordechai und wieso deutet seine Grabstele auf ein Verbrechen hin? Diese Fragen führen uns zu dem heute wenig bekannten Phänomen der Betteljuden, welche ganz Europa durchreisten. Mit diesem Thema eröffnen wir unsere zweite Staffel "Reisen in Kunst und Geschichte" und besuchen das Jüdischen Museum in München.

Erschienen: 24.01.2022
Dauer: 00:18:19

Podcast-Webseite: Episode "Unfreiwillige Reise"


Eine neue Staffel und ein neues Thema

Das Jahr neigt sich dem Ende und unsere Staffel auch. Zum Jahresausklang melden wir uns mit einem kleinen Teaser zurück: Welche Aspekte von Kunst und Verbrechen hätten wir gerne noch besprochen und welchen Themenschwerpunkt haben wir für die zweite Staffel gewählt? Hier erfahrt ihr, womit wir uns bald wieder zurückmelden.

Erschienen: 26.11.2021
Dauer: 00:03:25

Podcast-Webseite: Episode "Eine neue Staffel und ein neues Thema"


Ein Erinnerungsort für Zwangsarbeiter:innen

Das Lager in Neuaubing

Wieso weiß heute kaum noch jemand, dass es im München der NS-Zeit so viele Arbeitslager gab, wie wir heute Supermärkte haben? Wir gehen heute der Geschichte eines solchen Lagers nach. Wer hat dort unter welchen Bedingungen wie lange arbeiten müssen? Ist dies das gleiche wie ein Konzentrationslager oder ein Vernichtungslager? Volontärin Kristina Tolok vom NS-Dokumentationszentrum München klärt uns auf. Wir erfahren außerdem, wie das Arreal heute genutzt wird und wie dort im musealen Kontext die Geschichte erlebbar gemacht wird.

Erschienen: 17.09.2021
Dauer: 00:24:20

Podcast-Webseite: Episode "Ein Erinnerungsort für Zwangsarbeiter:innen"


Eine Hochstaplerin in München

Die Bank der Adele Spitzeder

38 Millionen Mark Schulden bei insgesamt 32.000 Gläubiger:innen im Jahre 1872. Die Folge waren gescheiterte Existenzen, Insolvenzen und Suizide. Was für ein Leben führte die Verantwortliche Adele Spitzeder in München? Susanne Glasl vom Münchner Stadtmuseum erzählt euch, wie das Schneeballsystem der sogenannten "Dachauer Bank" funktionierte und wie Adele Spitzeder die immensen Summen investierte - zum Guten und zum Schlechten. Für den Podcast haben wir Portraits und Karikaturen des 19. Jahrhunderts zusammengesucht, die ein gutes Bild vom Erscheinungsbild und vom Schaffen der Betrügerin geben. Nach einer persönlichen Terminanfrage können diese Grafiken im Münchner Stadtmuseum in Ruhe und individuell betrachtet werden.

Erschienen: 26.08.2021
Dauer: 00:25:54

Podcast-Webseite: Episode "Eine Hochstaplerin in München"


Podcast "Neu:gierig im Museum"
Merken
QR-Code